Forum: Netzwelt
Ripple Labs: Guttenberg macht jetzt in Cyberwährungen
DPA

Das traditionelle Zahlungssystem ist "antiquiert, teuer und ineffizient", findet Ex-Minister Karl-Theodor zu Guttenberg. Deshalb wendet er sich jetzt der digitalen Finanzwelt zu und fängt als Berater beim Start-up Ripple Labs an.

Seite 1 von 14
m.straesser 12.07.2014, 13:45
1. Überweisungen und e-mails

Bei meinem Online-Banking ist eine Überweisung so einfach wie eine e-mail im Mail-Programm.
Ich klicke auf den Empfänger, trage Betrag und Verwendungszweck ein und los geht's.
Der einzige Unterschied ist die TAN, die ich noch eingeben muss. Wenn ich aber eine gesicherte Mail abschicken will, ist das noch komplizierter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cola79 12.07.2014, 13:48
2. Da hat er wohl recht

Digitales Geld kann man schließlich viel leichter kopieren. Bitcoin war gestern, morgen kommt der Bayreuthcoin, powered by Guttenberg...

Unabhängig davon fabriziert Guttenberg nur heisse Luft. Schon jetzt gibt es quasi nur noch Cybermoney, dass bischen Playmoney für den Otto Normal, damit er im Supermarkt NSA-safe Bratwurst shoppen kann, ist sowieso nur aus psychologischen Gründen und zur Absicherung von Stromausfällen im Umlauf.

Guttenberg ist sowas wie ein Meteorologe. Die gucken salopp gesagt auch nur aus dem Fenster und sagen uns, was wir schon wissen. Plus bissel Prognose mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 zu 50...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rageagainstthemachine 12.07.2014, 14:30
3. kopieren

Zitat von cola79
Digitales Geld kann man schließlich viel leichter kopieren.
Ich nehme an diese Aussage bezog sich auf Kryptowährungen und nicht auf herkömmliches "digitales Geld" (Bankguthaben).
Sollte das so sein, haben Sie dafür sicher ein paar konkrete Beispiele zur Hand.... Können bzw. haben Sie nicht? Wundert mich nicht, denn mir ist bisher noch kein einziger Fall bekannt, wo eine Kryptowährung im Sinne von gefälscht, "kopiert" oder vervielfältigt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prefec2 12.07.2014, 14:37
4. Digitalwährung

Die Idee hinter Bitcoin ist, dass man keine Bank oder Wechselstube wie z.B. Ripple braucht. Digital bezahlen kann ich schon heute mit meiner Debitcard, per Überweisung, und auch online. Ich brauch dazu kein Zusatzdings von Ripple un auch kein Paypal.

Allerdings ist Gutti damit dort angekommen wo er seine Fähigkeiten in Public-Relations ausspielen kann. Sonst kann er ja nix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rusigabedra 12.07.2014, 14:46
5. Soso,

Er wolle der auf Geldtransfers spezialisierten Firma helfen, "die regulatorischen Fallstricke zu umgehen", sagte Guttenberg.

Na immerhin ist er ja Experte im Umgehen von Regeln...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bumminrum 12.07.2014, 14:49
6. das Bankensystem

ist in der Tat ineffizient. Die Banken und Staaten haben massiv Angst vor diesen System, da es sie in einem grossen Umfang einer Einflussnahme beraubt. Man wird dann nicht mehr gerettet nach dem Zocken und die Staaten können kein Geld mehr einfach nachdrucken. Die Ansätze sind sehr gut. Es fehlt die Unterstützung der Staaten und Notenbanken. Die haben aber kein Interesse - siehe oben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benko 12.07.2014, 14:49
7.

Ein echtes Multitalent der Mann. Schader nur das er selten Ergebnisse produziert hat. Mehr als heisse Luft ist man von ihm schliesslich nicht gewohnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rageagainstthemachine 12.07.2014, 14:53
8. "einziger" Unterschied...

Zitat von m.straesser
Bei meinem Online-Banking ist eine Überweisung so einfach wie eine e-mail im Mail-Programm. Ich klicke auf den Empfänger, trage Betrag und Verwendungszweck ein und los geht's. Der einzige Unterschied ist die TAN, die ich noch eingeben muss. Wenn ich aber eine gesicherte Mail abschicken will, ist das noch komplizierter.
Ich fürchte Sie haben den Sinn von Kryptowährungen nicht verstanden.
Davon abgesehen, was die Handhabung angeht, nehmen Sie als Beispiel eine internationale Überweisung. Kennen Sie die verschiedenen Optionen wie man so eine Überweisung ausführen kann? Wissen Sie wieviele verschiedene Banken auf dem Weg vom Absender zum Empfänger da involviert sind u. welche das sind?
Wer von diesen bei welchem Überweisungbetrag in welches Land, wieviel Gebühren abzweigt und was eine solche Überweisung den Absender kostet bzw. wieviel ggf. von dem angewiesenen Betrag beim Empfänger letztlich ankommt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rageagainstthemachine 12.07.2014, 15:06
9. "Idee" hinter Bitcoin.....

Zitat von prefec2
Die Idee hinter Bitcoin ist, dass man keine Bank oder Wechselstube wie z.B. Ripple braucht.
Nein, das ist ganz bestimmt nicht die "Idee hinter Bitcoin".
Dass man keine Bank braucht ist nur ein Nebeneffekt.
Zitat von prefec2
Digital bezahlen kann ich schon heute mit meiner Debitcard, per Überweisung, und auch online. Ich brauch dazu kein Zusatzdings von Ripple un auch kein Paypal.
Bei Kryptowährungen geht`s nicht nur um "digital bezahlen".
Machen Sie sich doch mal schlau was Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin etc. überhaupt sind. Das können Sie mit Ihrer Debitcard, online Überweisung, PayPal etc. überhaupt nicht vergleichen.
Das ist ein völlig anderes, radikal neuartiges Konzept.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14