Forum: Netzwelt
Ripple Labs: Guttenberg macht jetzt in Cyberwährungen
DPA

Das traditionelle Zahlungssystem ist "antiquiert, teuer und ineffizient", findet Ex-Minister Karl-Theodor zu Guttenberg. Deshalb wendet er sich jetzt der digitalen Finanzwelt zu und fängt als Berater beim Start-up Ripple Labs an.

Seite 12 von 14
dvelopa 13.07.2014, 10:17
110.

Zitat von TS_Alien
Brauchbares Geld basiert auf Vertrauen. Wem sollte man bei Bitcoins vertrauen?
Das war in der Zeit vor Bitcoin so.

Natürlich nicht ganz. Ich muss mir selbst trauen und ich muss der Kryptographie trauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dvelopa 13.07.2014, 10:19
111.

Zitat von TS_Alien
Währungen hängen an einer Volkswirtschaft. Geht die Volkswirtschaft zugrunde, überlebt das auch die Währung meistens nicht. Zumindest verliert sie an Wert. Das ist ganz normal.
Das tut Bitcoin auch. Als erste Währung hängt sie an der globalen Volkswirtschaft (=Globalwirtschaft?)!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tim.berg78 13.07.2014, 10:52
112. Betrüger!

Guttenberg in den USA. Oder auch: Ein Heuchler in der größten Heuchler-Nation. Passt alles zusammen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diefreiheitdermeinung 13.07.2014, 11:15
113. Statt sich über v. Guttenberg lustig zu machen

rate ich einigen der Foristen hier mal einen Artikel aus dem nicht gerade unseriösen "Economist" vor vor wenigen Monaten hervorzukramen der sich in sehr analytischer Weise mit diesem Thema - das man nicht auf Bitcoin beschränken sollte - beschäftigt hat und zu dem Schluss kommt, dass bei einigen der Banker bereits grosse Sorge über die Zukunft des derzeitigen Modells herrscht. So jedenfalls das Resume. Ausserdem zum Überlegenen für diejenigen, die meinen die online Überweisung innerhalb Deutschöands sei das Gelbe vom Ei oder das einzige Problem. Man sollte sich mal die Kosten (selbst die der superschnellen Paypal Überweisung) einer Überweisung von Deutschland nach einem nicht-EU Land, von einem Nicht EU-Land in ein anderes Nicht-EU Land oder auch nur die Kosten für Überweisungen in manchen EU Ländern (z.B. Grossbrittanien) anschauen. Teuer ist da manchmal eine Untertreibung. Ich jedenfalls wünsche Herrn v. Guttenberg Erfolg. Nicht, dass dieser von ihm abhängt. Es gibt dutzende Andere, die am gleichen Thema arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diefreiheitdermeinung 13.07.2014, 11:22
114. Bevor der shitstorm über meinen Beitrag losbricht

vielleicht doch erst mal z.B. https://transferwise.com/blog/2014-0...t-hidden-fees/ lesen. Nein, da ist kein v. Guttenberg "drin" wegen dem die Überlegungen Anderer aber nicht falsch sind oder keine Basis in den Fakten hätten. Und mit "betrug" wir hier einige Foristen meinen hat es wirklich Nichts tu tun. Bitte ersmnal die Fakten zusammentragen und analysieren bevor hier die Verschörungstheorien hochkochen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hefe21 13.07.2014, 12:05
115.

Die Eigenkapitalquote von Banken beträgt irgendwas zwischen 2% und 5 % Ihrer Bilanzsumme. Wo sehen Sie ist hier was "abgedeckt"? Der kleine Zeh vielleicht. "Geld aus der Zukunft", ja genau das ist das Problem. Wie toll das System "Geld aus der Zukunft" langfristig funktioniert, kann man an der gegenwärtigen weltweiten Schuldenkrise sehen.
Im Übrigen haben Sie mir keineswegs widersprochen, im Gegenteil.
Unser gegenwärtiges Reserve-Banking von jegl. "reellen Werten" abgekoppeltes Schuldgeldsystem funktioniert nicht und das bestätigen Sie auch mit dem was Sie hier sagen:

Die Kreditvergabe einer Bank kann natürlich nicht von ihrem Eigenkapital abgedeckt werden - sondern, wie in jeder Bankbilanz ersichtlich, hauptsächlich von den Sparguthaben. Diese sind sozusagen in Geschäftsunion mit der Bank die Gläubiger der Kredite. Und damit voll davon abhängig, dass die Banker fähige Leute mit Einschätzungsvermögen sind, damit die unvermeidlichen Ausfallquoten in einem beherrschbaren Rahmen bleiben. "Geld aus der Zukunft" meint, dass die Deckung der Geldschaffung auch durch die zukünftigen wirtschaftlichen Aktivitäten des Kreditnehmers erfolgen soll. Natürlich kann dieses sinnvolle und funktionsfähige System zerstört werden, wenn sich immer mehr Teilnehmer nicht mehr an intellektuelle und redliche Mindeststandards halten. Das geschieht vor allem dann, wenn die nimmersatte Politik auf "Aliens in Businesssuits" trifft und in einer unheiligen Allianz wahre Finanzmonster gezüchtet werden. Die Namen sind eh bekannt, sie dürfen in Foren nur nicht genannt werden. Auf der Website von Michael Winkler aus Würzburg kann man erquicklich lesen, was man mit purem Hausverstand alles durchschauen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Netcube 13.07.2014, 12:26
116.

Zitat von Profdoc1
und dann brennt die Harddisk Ihres Rechners ab und nix is' mit BTC. Alles wech! Kennen Sie die realen Probleme von BTC eigentlich? und wissen Sie warum BTC im großen Maßstab eben nicht funktioniert?
1. Wenn meine Festplatte abbrennt sind meine BTC nicht weg. Wenn Sie sich mal ein bisschen damit befassen, wie Bitcoin funktioniert, sollte Ihnen klar sein dass es mehrere Möglichkeiten gibt Bitcoins zu sichern. Ich benutze z.B. eine Paperwallet...

2. Bitcoin wird natürlich nicht in wirklich großem Maßstab funktionieren. Muss es aber auch nicht. Gleichzeitig ist Bitcoin nur ein Beispiel für dezentrale kryptographische Währungen und ganz sicher noch nicht die Krönung der Entwicklung... die ganz sicher nicht zurückgedreht werden wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Özgürlük 13.07.2014, 12:42
117. Schon vergessen das es paypal gibt ?

Da reicht schon eine Mail Adresse ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rageagainstthemachine 13.07.2014, 12:55
118.

Zitat von tylerdurdenvolland
Nur mal so nebenbei…. Was glauben Sie? Wie oft muss der Normalbürger dies in seinem machen: „Haben Sie schon mal aus einem anderen EU-Land als Deutschland eine Überweisung in ein EU-Land gemacht?“ Ich hab kein Problem damit zu leben….
Haben Sie vielleicht schon mal daran gedacht, dass es ausser Deutschland auch noch andere (EU-) Länder gibt, in denen Menschen leben, die Überweisungen machen (müssen) ........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NervösesHemd 13.07.2014, 13:04
119.

Zitat von rageagainstthemachine
Die Definition von Geld, sollte man eigentlich kennen. Darunter fällt die von Zentralbanken aus dem Nichts erzeugten Digits jedenfalls nicht, genau so wenig wie die bunt bedruckten Schuldscheine, die Sie in Ihrem sog. "Geld"-Beutel mit sich herumtragen.
Also nochmals: Wenn einerseits das, was ich in meiner Geldbörse habe, kein Geld ist, man andererseits aber die Definition kennen sollte, dann erlösen Sie uns doch endlich und sagen allen Lesern, was Geld ist.

Wir sind sehr, sehr gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 14