Forum: Netzwelt
Rollenspiel-Klassiker "Baldur's Gate": Das Meisterwerk von der Schwertküste

Eine packende Geschichte, "Dungeons & Dragons"-Regeln und viel Freiheit für die Spieler: "Baldur's Gate" war ein herausragendes Spiel. Mit dem Klassiker begann ein goldenen Zeitalters der Computer-Rollenspiele.

Seite 1 von 5
Flying Rain 22.06.2014, 09:08
1. Mich

Interessiert ob, wann und wie die Artikelreihe irgendwann mal auf World of Warcraft und neuere Phänomene zu sprechen kommt, soweit sind die Artikel ja relativ handfest recherchiert, weiter so

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansgustor 22.06.2014, 09:30
2. Geskriptetes Intro

Besonders lustig ist dass der Kampf zwischen Baldur und dem Stiefvater zufällig auch für den Stiefvater ausgehen konnte. Die beste Rüstung des Spiels liegt dann direkt am Anfang im Wald herum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ookami 22.06.2014, 10:11
3.

Zitat von hansgustor
Besonders lustig ist dass der Kampf zwischen Baldur und dem Stiefvater zufällig auch für den Stiefvater ausgehen konnte. Die beste Rüstung des Spiels liegt dann direkt am Anfang im Wald herum.
Der Kampf zwischen Gorion und Sarevok ?
In der Version die ich gespielt habe war Sarevok an der Stelle unsterblich.
Außerdem gibt es seine Rüstung in dem Spiel gar nicht, jedenfalls nicht in den üblichen Versionen des Spiels, sein Rüstungsschutz wird über entweder nicht-dropbare, unsichtbare items oder über Charaktereigenschaften hergestellt - ansonsten hätte ich mir die Rüstung mal erhackt so.
Ich hab damals mit nem Game-Editor alle Item-Kombinationen ausprobiert die man sich denken kann und bin darauf gekommen, dass der nicht-magische Plattenharnisch (bin mir beim Namen nicht sicher, aber der größere Plattenpanzer)
in Verbindung mit anderen Schutzteilen, wie dem Schutzring +2 und dem Großschild +1[...] die beste Rüstung darstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bedlam 22.06.2014, 10:43
4. "Klassiker"!

Zitat von Flying Rain
Interessiert ob, wann und wie die Artikelreihe irgendwann mal auf World of Warcraft und neuere Phänomene zu sprechen kommt, soweit sind die Artikel ja relativ handfest recherchiert, weiter so
Frühestens in 10 Jahren, hoffe ich. Darum geht es in der Artikelrerie nicht sondern darum Klassiker vorzustellen, die uns ältere Spieler nostalgisch werden lassen und jüngere Spieler ein bisschen über die Spielegeschichte aufklärt. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vultorianus 22.06.2014, 11:08
5. Großartig

Aus meiner persönlichen Sicht kann ich dem letzten Punkt voll zustimmen: dieses Spiel war einflussreich auf meine Rollenspielliebe. Ich kann mich noch gut erinnern, meine ersten Spiele waren eigentlich Shooter, echtzeitstrategie und Adventures. Rollenspiele habe ich gehasst, zumindest dachte ich das weil ich mal ein schlechtes (oder für einen damals 10 jährigen zu kompliziertes? Kann mich an den Namen nicht erinnern :)) Rollenspiel gespielt habe und diese Kategorie dann tot für mich war. Aber nach den guten Bewertungen von Baldur Gate und einem Anspielen des Titels war meine Meinung plötzlich komplett umgekehrt. Ich denke übrigens auch, dass es wohl vielen Leuten so geht, wer glaubt zum Beispiel, dass Rollenspiele heute einen solchen Erfolg hätten, wenn es BG nicht gegeben hätte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulcral 22.06.2014, 11:28
6. goldenes Zeitalter?

...begann ein goldenes Zeitalter der Computer-Rollenspiele.

Zweifelslos sind Baldurs Gate 1 und 2 großartige und wichtige PC-Rollenspiele, aber vom Auslöser eines Goldenen Zeitalters kann m.M.n. nicht die Rede sein. Eher einer von wenigen Höhepunkten des Genres in der abklingenden Hochzeit des Genres.
Würde mich interessieren wodurch sich das genannte Zeitalter auszeichnete?

Die darauf gefolgten Veröffentlichungszahlen in diesem Genre können es nicht sein. - Blickt man auf die Masse an Dungeon Crawlern, die in den Jahren zuvor erschienen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansgustor 22.06.2014, 11:31
7. @Ookami

Ist schon etwas länger her, deshalb habe ich die Namen durcheinander gebracht, aber die Rüstung gibt es. Bei mir ist es ohne Manipulation passiert, der Stiefvater hat zufällig fast allen Schaden geblockt, ist am Ende des Dialogs dann aber auch plötzlich verstorben. Leider konnte ich mit dem Anfangscharakter nichts mit der hochleveligen Ausrüstung des Bösewichts anfangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veremont 22.06.2014, 11:36
8. Bg

Ich hatte mir das Spiel auch in freudiger Erwartung gekauft aber die deutsche Sprachausgabe hats für mich komplett gekillt. Was ich noch von dem Spiel in Erinnerung habe? Eine piepsige Imoen und besoffene Bayern die ständig herum rülpsen.

Aber bei Kumpels war das Spiel der absolute Hit... ich bin bei Diablo geblieben ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Käseroller 22.06.2014, 11:39
9. Ich hab´s noch heute.

Ich hab´s noch heute. Eigentlich nie richtig durchgespielt. Immer nur entdeckt, entdeckt, entdeckt ... kann man heute noch benutzen, sich die Zeit zu vertreiben und auch die Grafik geht ja sogar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5