Forum: Netzwelt
Russische Propaganda: Putins Geniestreich
Getty Images

Die sozialen Medien haben ein Putin-Problem: Im Ukraine-Konflikt dürfte die russische Propaganda ein neues Niveau erreichen, dem Westen fehlt noch immer ein passendes Gegenmittel.

Seite 2 von 41
vogelsberg 28.11.2018, 15:37
10. Wo ist das Problem ?

Warum verfängt die Propaganda Putins? Es gibt immer wieder schöne Ansatzpunkte, die durch Frau Merkel, Herrn Macron, Herr Seehofer etc. geliefert werden. Wenn immer schön die Wahrheit gesagt wird, gibt es keine Ansatzpunkte für Trolle aus Sakt Petersburg oder woher auch immer. Schlussfolgerung: Höchste Transparenz und Wahrheit sowie neutrale Berichterstattung ohne Schaum vor dem Mund. Wer natürlich behauptet, dass die Ukraine ein Hort der Demokratie ist und keine Schuld an bestimmten Entwicklungen trägt, z.B. klare Vereinbarungen des Minsker Abkommens nicht einhält, darf sich nicht wundern, dass es Gegenargumente gibt.
Eins ist Fakt, die Russen beherrschen die Instrumentarien der Propaganda ebensogut wie der Westen und haben da überholt ohne aufzuholen.

Beitrag melden
funkstörung 28.11.2018, 15:39
11. nur die halbe wahrheit

alles richtig herr lobo, allerdings blenden sie die tatsache aus, dass auch viele linke zur putin-huldigungstruppe gehören, das wird immer schön unter den teppich gekehrt.
vielleicht mögen die linken putin nicht so wie die rechten ihn mögen, aber putin ist gegen den westen, gegen das westliche system von freiheit und demokratie und da stösst er bei den hiesigen linken auf offene ohren, alles was gegen den westen, gegen amerika ist muss einfach gute sein.
tragisch vielleicht für die linke, putin honoriert deren ergebenheit nicht so wie die der rechten, wo man sich doch solche mühe gibt.

Beitrag melden
zeichenkette 28.11.2018, 15:39
12. Nix Neues...

Hannah Arendt über den Zustand der Weimarer Republik und Anfänge des Dritten Reiches (Quelle: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, 1955): "In einer sich ständig wandelnden unverständlichen Welt hatten die Massen den Punkt erreicht, an dem sie gleichzeitig alles und nichts glaubten, alles für möglich und nichts für wahr hielten. [...] Die Massenpropaganda entdeckte, dass ihr Publikum jederzeit bereit war, das Schlimmste zu glauben, egal wie absurd es auch sein mochte, und nicht besonders dagegen war, hintergangen zu werden, weil es sowieso jede Aussage für eine Lüge hielt."

Beitrag melden
peterparca 28.11.2018, 15:42
13. Zweifelhaft

Naja, Herr Lobo, ich lese Ihre Beiträge immer sehr gerne. Aber im Fall Russland/Putin (ist doch dasselbe, oder) kann man auch mal die Kirche im Dorf lassen. In der Tat entspringt dem Ukraine-Konflikt eine Schlüsselfunktion. Obwohl hier eine Demokratie im Handstreich beseitigt wurde und die Handlungen Russland zwar völkerrechtlich illegitim aber geopolitisch nachvollziehbar waren, wurde ein alter Russenhass wiederbelebt. Vorher reichte es immer nur für ein paar Anti-Putin-Spitzen, nach 2014 wurde wieder scharf geschossen.

Es fällt dabei schwer die Propaganda Russlands ohne den Kontext der westlichen Medien zu bewerten. Vielen westlichen Kommentatoren fiel es offenbar schwer zu glauben, dass es in der östlichen Ukraine durchaus Russlandfreunde gab. Der Konflikt wurde im Westen einseitig bewertet, in jeder Facette. Selbst Hakenkreuze am Revers taten westlicher Unterstützung keinen Abbruch. Diese einseitige Bewertung findet auch in russischer Propaganda statt. Hier ist die Effektivität dank staatlicher Unterstützung natürlich deutlich größer.
Aber auch im Westen haben die meisten Journalisten einen Rahmen, in dem sie sich bewegen. Mittlerweile sind Russland-Verbindungen schon zweifelhaft, selbst ein Vermittler wie Platzeck oder Krone-Schmalz wurden/werden regelmäßig mit der "korrekten" Meinung abgebügelt.
Russlands Propagandisten sind sicherlich existent, aber der Artikel liest leider selbst wie eine Verschwörungstheorie.

Beitrag melden
Benno Groß 28.11.2018, 15:44
14. Fun Fact

Die ersten beiden Kommentare entsprechen exakt dem in der Kolumne skizzierten Muster - alle machen angeblich Propaganda, dann doch lieber dem glauben, der diese "Wahrheit" verbreitet.

Beitrag melden
fleischwurstfachvorleger 28.11.2018, 15:44
15. Was für ein Geschwurbel!

Ich denke, Sie sollten sich besser in der IT-Welt tummeln und die Politik Politik sein lassen.
Man muss nicht alles gut finden, was Putin so macht und tut, es genügt eigentlich schon, wenn man das verantwortungslose Handeln der USA und der NATO betrachtet.

Nein, ich schreibe nicht aus Petersburg und nein, ich bin kein Putin-Boy.

Ich bin kein Freund der NATO-Osterweiterung, weil mir zwei Atommächte da doch zu nah existieren und Menschen eben manchmal Fehler machen, die evtl. zur Auslöschung der Menschheit auf diesem Planeten führen könnten.
Ich bin aber für North-Stream II, da es in der Übergangsphase zu 100 % erneuerbarer Energie hilft, kostengünstig und sicher an Erdgas zu kommen. - Wie sich Trump gegen dieses Vorhaben aggressiv stemmt gefällt mir nicht.
Die Liste lässt sich mit vielen Punkten fortsetzen, wurde aber alles schon in den diversen Foren durchgekaut.
Unter dem Strich schätze ich Putin und verachte Trump und seine Politik.

Beitrag melden
TS_Alien 28.11.2018, 15:56
16.

Propaganda ist über kurz oder lang leicht zu erkennen. Man muss sich nur die Fakten anschauen und mit der Propaganda vergleichen. Auch sollte man sich nicht von irrelevanten oder nebensächlichen Einwänden (Nebelkerzen) beeindrucken lassen.
Wie kann jemand provozieren, wenn er nichts Unerlaubtes macht? Die Straße von Kertsch darf von ukrainischen Schiffen benutzt werden.
Es wundert mich, dass so jemand wie Putin im Westen noch empfangen wird.

Beitrag melden
dasbeau 28.11.2018, 16:02
17. Macht Herr Lobo etwas anderes?

Mit diesem Artikel wird gleich jeder Forist, der diese Ansicht ggf. in Frage stellt, als Putin-Troll bzw. als "Infizierter" diskreditiert, was gleichsam wieder als Beweis für Herrn Lobos These herhalten dürfte. Mit dieser Grundhaltung ist eine offene Debatte ausgeschlossen.
Ich bezweifle, ob dies sinnvoll ist.

Beitrag melden
hasselblad 28.11.2018, 16:03
18.

Den durchschnittlichen digitalen Dummkopf zeichnet aus, dass er unreflektiert jeden Blödsinn glaubt, den irgendjemand im Internet veröffentlicht, vor allem, wenn da in Versalien "Die geheime Wahrheit" mit mehreren Ausrufezeichen drüber steht und es ins eigene kleine Weltbild passt. Das hat nicht nur Putin, sondern vor allem auch das rechtsextreme Gesindel um Salvini, Le Pen, Gauland und Co. erkannt und machen es sich zunutze, um ihre "alternativen Fakten" unters Volk (bzw. dessen ungebildeten, fähnchenschwenkenden Teil) zu bringen. Ist eine kritische Masse digitaler Dummköpfe mit dem "Wissen" versorgt, braucht es irgendwann keine teuren Trollfabriken und per illegaler Spende erkauften Facebook-Likes mehr, die Hutbürger sorgen schon für die massenhafte Verbreitung. Ich persönlich freue mich ja, in einer Welt mit so vielen Spinnern zu leben, die allesamt nichts besseres zu tun haben als das Internet mit ihrem Schwachsinn vollzumüllen, in den Dödel-Foren über Soros, Moon Hoax, Pizza Gate und bis an die Zähne bewaffnete Migrantenarmeen zu lesen ist bisweilen unterhaltsamer als jeder zeitgenössische Roman. Man darf dabei nur nicht vergessen, an den richtigen Stellen zu lachen.

Beitrag melden
ericmato.schneider 28.11.2018, 16:04
19. Die Heilung all dessen ...

davon kein Wort. Schau mal wer so irre ist mit dme ganzen Verschwörungskram. IdR nur Leute die kein psychoemotional blühendes Leben führen. Die eine innere Armut haben. Das demokr. Modell kann nicht mit kranken Einwohnern funktionieren. Weil sie die anderen weder mögen noch ihnen trauen.

Dann gibts aber nohc die gutsituiert respektierten und die sind genauso irre. Heute ist ein tolles Beispiel. Der Obama Sloweniens, der ghanastämmge schwarze Bürgermeister sagt A) die Massenmigration hat den Rechtsruck gemacht und B) Europa hat en Identitätsproblem. zu (a) Clinton sagte dasselbe und wer immer das sagt wird angeschrien RASSIST KRUDES WELTBILD. Tja, egal ob links oder rechts beide sind einseitig und nicht ganz. Die einen hassen ALLE da außen, und die anderen sagen NULL Grenze jede arme Sau darf rein, auch Mörder Terroristen Vergewaltiger extremreligiöse ... die Schule macht das schon, der zahlt macht das mit Geld.

Grenzauflösung ist aber für ein individuum genauso irre wie für ne Gesellschaft. Das ist ein psychopathischer zustand. Was dabei rauskommt ist das die lebensfremden Sekttrinker*Innen sich zuprosten Prostitution ein Job Gerehctigkeit und sauber ... und dann wird Deustchland das größte Traffickingbordell der Welt. Und immer noch, während, Schweden etc das als irre erkannt haben und es nun komplett illegal gemacht haben, und zapp nur zack den Horror um 90% reduziert. Nur als ein irres Beispiel genau wie die Massenmigrations- und alle Flüchtlinge für immer hier, dazu noch verfünffachen mit Familien- und Clannachzugssache. Da sagen mir Araber "das ist wahnsinnig das dürft ihr nicht machen! Da geht Europa kaputt." - Tja, darf hier keiner sagen. Rassismus, Rassismus.

Die Lösung? Naja, die Erwachsenengegenartionen sind verloren. Genau wie die die nach der Monarchie in den 1920 irre geworden sind noch immer auf dem Totalitären Betriebssyste. Unfit für Demokratie.

Heute - die infantilen Wähler der gehackten Lobbydemokratie (Arbeiter, oder Konzernpartei) die voller IDEOLOGIEN stecken links wie rechts total VERKOPFT ... sind unfähig ganzheitlich zu fühlen, zu handeln und auch STOP zu sagen. Kollaborative Modelle zu schaffen, die der neuen distributiven Gesellschaft entsprechen wo jede Zelle des gesellschaftlichen Organismus kompetent aktiv beiträgt. Ihr seht jetzt wie die kranken Zellen enorm Einfluss gewinnen wie Internet.

Das geht nur wenn die junge Generation über 10 jahre in der Schule als interdisziplinöre Changemaker in blühenden Projekten aufwächst. I Nordamerika ist das schon für Millionen der Fall. Von denen kann man lernen.Aber ihr denkt da gar nicht dran, stellt keine Fragen und denkt ihr wärt so schlau. Aber ihr werden nun als Gesellschaft kollabieren, wie in den 20ern und 30ern, und müsst leider noch mal Megakrise erleiden 3. klimaweltkrieg. Dann regeneriert das neue die distributive Gesellschaft.

KLein fußnote : Über dne nächsten 50 Jahre gehe 50% der Menschheit verloren wegen Kollaps von Ökosystemen nund Seuchen. Macht euch also keinen Kopp wegen Ernährung. Enfach Bio, vegan, Yoga, Meditation. Reicht.

Beitrag melden
Seite 2 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!