Forum: Netzwelt
Russische Propaganda: Putins Geniestreich
Getty Images

Die sozialen Medien haben ein Putin-Problem: Im Ukraine-Konflikt dürfte die russische Propaganda ein neues Niveau erreichen, dem Westen fehlt noch immer ein passendes Gegenmittel.

Seite 36 von 41
bauklotzstauner 29.11.2018, 20:46
350.

Zitat von HeisseLuft
... Usw. Kurze Zeit später wurde nach ihren absurden Dementis ihre tatsächliche Identität enttarnt. .
..behauptet jedenfalls Bellingcat. - unter Verweis auf nicht genannte Quellen... Jene "Sofa-Recherche-Experten", die sich schon in ganz anderen "Ermittlungen" bis auf die Knochen blamiert haben. Nur in der westlichen Propaganda werden sie ständig als Helden gefeiert. Warum eigentlich? Was von denen auch kommt - es ist meist stümperhaft, vor Lücken strotzend, vieles ist mit einfachstem Überprüfen als Fake zu enttarnen (wie etwa die in ostukrainische Stadtansichten hineinkopierten Bilder "der BUK".. und versuchen sie sich mal ein echter "Fotoforensik" muß man sogar auf SPON lesen, daß sie "Kaffesatzleserei betreiben". Und der Anbieter der verwendeten Software bescheinigt Bellingcat, praktisch jeden auch nur denkbaren (und auf der website als Anwendungshilfe beschriebenne!!) Fehler auch prompt gemacht zu haben.

Zudem ist für jeden offensictlich, daß bei Higgins/Bellingcat der gewünschte Ergebnis (zB. "der Russe wars!") am Anfang jeder Recherche steht - und daß dann zielgerichtet alles eingesammelt wird, was dafür spricht -> und alles ignoriert und unterschlagen wird, was dagegen spricht. So wurde zB. auf höchstwahrscheinlich vom ukrainischen Geheimdienst SBU gefälschte Fotos der BUK die Software "Suncalc" angewandt, um die Aufnahmezeit festzustellen. Als diese dann "wissenschaftlich ermittelt" war, und Wochen später Satellitenaufnahmen angekauft wurdne, die just zum Zeitpunkt dieser Fotos von der Ostukraine gemacht wurden - war die BUK an der behaupteten Stelle zur behauteten Zeit nicht auszumachen. Was tat Bellincat? Sie ÄNDERTEN die zuvor so aufwendig "einwandfrei ermittelte" Aufnahmezeit soweit ab, bis sie es wieder paßte.

Die Nummer geht sogar soweit, wdaß man Entlassungpapiere der angeblichen Bedienmannschaft "DER" BUK präsentiert, um zu beweisen, daß sie in der Schema der verdeckten russischen kriegsführung passen, wonach in der Ostukraine operierende russische Soldaten vorher zum Schein aus der Armee entlassen werden. Dumm nur, daß das Entlassungsdatum auf dem präsentierten russischen Dokument vom Sommer 2013 datierte.. Da gab es den Konflikt noch gar nicht, geschweige denn den Krieg in der Ostukraine.


So arbeitet Bellioncat! Das Ergebnis der "Recherche" steht immer von Anfang an fest.

Beitrag melden
HeisseLuft 29.11.2018, 21:50
351. Zeigen sie doch mal

"vieles ist mit einfachstem Überprüfen als Fake zu enttarnen (wie etwa die in ostukrainische Stadtansichten hineinkopierten Bilder "der BUK"

Fein, was genau passt denn nicht:
https://www.bellingcat.com/?s=MH+17
Zeigen sie mal mit dem Finger drauf.

:-)


Ach, PS: auch die Niederlande machen ganz offiziell Russland verantwortlich. Die sind bestimmt auch nur unfähig, russophob und daher stand das Ergebnis schon vorher fest, nicht wahr?
http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1209497.html

"Das System gehöre zur 53. russischen Luftabwehrbrigade, die in Kursk stationiert ist, sagte Wilbert Paulissen von der niederländischen Polizei. Die Ermittler riefen die Öffentlichkeit auf, Hinweise auf die Mitglieder der Einheit zu geben, die damals das Raketensystem bedient habe. So wollen sie wissen, wer zu der Mannschaft des Buk-Systems gehörte, wer ihr Kommando hatte und mit welchem Befehl sie in die Ukraine gezogen war."
Aus:
http://www.spiegel.de/panorama/justi...a-1209231.html

Lügen haben immer einen Vorsprung, aber am Ende haben sie kurze Beine, bauklotzstauner.

Beitrag melden
HeisseLuft 29.11.2018, 22:01
352. Noch was zum Lachen

Da ich gerade Bauklotzstauner auf seinen dringenden Wunsch hin bezüglich des Standes der Ermittlungen zu MH 17 auf den Stand gebracht habe, möchte ich natürlich auch das andere Thema nicht vernachlässigen, die Informationen seitens Bellingcat und The Insider Russia zu Skripal:

https://www.bellingcat.com/news/uk-a...rity-services/

Besonders hübsch:

Born in 2009?

First, this person’s file lacks any history of address registrations or previous identification documents issued prior to 2009. A standard passport file – such as the files of the other 3 Russian citizens bearing the name Alexander Petrov and born on 13 July 1979, all of which were reviewed by Bellingcat and the Insider before identifying the person of interest – contain a history of previous, expired ID documents, international passports issued to the person (both expired and current), as well as previous address registrations. The first – and only – Russian ID document listed for Mr. Petrov under his file is an internal passport (mandatory for Russian citizens over the age of 14) issued on 26 November 2009, and valid until today.

…

The Russian media outlet Fontanka has previously published information on Boshirov and Petrov’s passport files, indicating that they were separated by only 3 digits (-1294 and -1297), meaning that they were issued at nearly the same time.


2009... naja, dann waren die beiden zum Zeitpunkt der Tat noch eindeutig minderjährig, kaum acht Jahre alt...

Beitrag melden
Trollflüsterer 30.11.2018, 23:07
353.

Zitat von bauklotzstauner
Die Inhalte stammen sämtlich (!!!) aus westlichen, frei verfügbaren Quellen. Sie können sie überprüfen. Daß Sie allerdings von vornherein den Versuch starten, sie zu diskreditieren, ohne ansatzweise inhaltlich darauf einzugehen, sagt mir deutlich, daß Sie genau wissen, daß sie korrekt sind. Und was die Ausrufezeichen angeht... nun, leider ist das SPON-Forum das technisch schlechteste der westlichen Hemisphäre. Man kann weder Texte vernünftig formatieren noch korrekt Zitate einbinden.. jedenfals nicht ohne eine genaue IT-gerechte Information über die verwendete Technik zu haben. Etwa ob die üblichen HTML-Tags hier überhaupt funktionieren. Also bleiben nur Großbuchstaben und Ausrufezeichen zur Betonung von Textstellen übrig. Und Betonung ist in der deutschen Sprache nunmal exorbitant wirchtig für die Bedeutung der verwendeten Worte...
Sie rühren sich da doch schon seit Monaten einen Unfug im Fall Skripal zusammen. Das ist für mich doch nur noch als Amüsement zu verstehen. Wie ich schon sagte, die Sache ist durch.

Beitrag melden
Trollflüsterer 30.11.2018, 23:11
354.

Zitat von bauklotzstauner
Mit solch amateurhaften Stümpern? Wen wollen Sie hier zum Narren halten? ENTWEDER: Putin ist so allmächtig, daß er die Geschicke der halben Welt lenkt, ohne daß dabei eindeutige Beweise und Spuren bleiben - ODER er ist so dumm, diese beiden Stümper nach Salisbury zu schicken, um einen Ex-Agenten umbringen zu lassen, der seit Jahren keine Rolle mehr spielt. Das auch noch mit einem Gift, das zwangsläufig nach Russland weisen muß - und das auch noch wenige Monate vor der Fußball-WM in Russland. Sie müssen sich schon entscheiden! EINES kann nur stimmen! Und nur mal als Denkansatz: Als es das letzte Mal zu einem Anschlag mit Chemischen Kampfstoffen in einem westlichen Land kam - das war die Saddam Hussein angelastete "Milzbrand-Attacke" in den USA - stellte sich heraus, daß die Sporen aus einem US-Militärlabor stammten. Praktischerweise beging der als Täter angeklagte Mitarbeiter am Tag der Anklageerhebung "Selbstmord"... Uns Salisbury? Sie wissen, wo sich das älteste und aktuell einzige Labor des britischen Militärs für Chemische Kampfstoffe befindet? Der Name wurde in der Berichterstattung über Skripal immer wieder mal genannt, weil dort die angeblichen Spuren analysiert wurden: Porton Down! Immer unterschlagen wurde, wie nah es an Salisbury ist: 6 Kilometer! Ein Zufall? Oder sollte man da vielleicht mal etwas genauer hinschauen?
Ihre ganzen Theoriegebäude und Argumentationsmuster sind mir alle schon früher mal begegnet. Bei Diskussionen mit Mondlandungs-Zweiflern, WTC Sprengungs-Verfechtern usw. Immer das selbe Muster.

Beitrag melden
spon_4_me 30.11.2018, 07:53
355. Herr Lobo

und viele Foristen scheinen darüber zu diskutieren, ob die ganze Trollerei ein Geniestreich oder Narretei, ob Herr Putin schlimm oder nicht so schlimm, Russland nur Täter oder doch auch Opfer sei. Mich wundert, dass kaum einer die Verschwendung anspricht, die da mit technisch und rhethorisch begabten Talenten betrieben wird. Es sitzen diese gut ausgebildeten Trolle in vermeintlich teuer ausgestatteten Hackerräumen und spamen Facebook zu oder ein SPON-Forum? Manipulieren uns mutmaßlich Trump und Brexit und AfD herbei? Wo ist da der Return on Investment? All die Kohle, um wasgenau dafür zu bekommen? Protestieren wir gegen Sanktionen? Machen wir Urlaub in Russland? Tragen wir unser Erspartes dorthin? Wenn ich ein Verantwortlicher in Russland wäre, würde ich mir Sorgen machen, dass die jungen Leute stumpfe Blog und keinen Code für neue Apps oder Algorithmen für KI schreiben oder sonstwie etwas zum Bruttosozialprodukt beisteuern.

Beitrag melden
HarryG 30.11.2018, 10:00
356. Das Problem mit dem "westlichen Blick"

Wenn man das das Verhältnis Russland und die NATO nur netzpolitisch betrachtet ohne die Vorgeschichte zu beachten versteht man nicht warum dieses Thema sie Deutschen immer noch so spaltet.
Die CDU hat in der Nachkriegszeit die von den Nazis eingeimpfte Angst vor den Russen, verbunden mit den traumatischen Erfahrungen bei Flucht und Vertreibung benutzt um die Bundesrepublik wiederzubewaffnen und damit fest im Westen zu verankern. Genauso tat es die DDR-Regierung mit der Instrumentalisierung der systematischen Zerstörung der deutschen Städte inklusive seiner Bewohner durch „anglo-amerikanische Bomber“ um den Hass gegen den Westen zu schüren. Framing ist also keineswegs ein Mittel der heutigen Zeit. Wenn man im Osten Deutschlands aufgewachsen ist, war das russische Trauma des letzten Krieges allgegenwärtig und man hatte durchaus nicht das Gefühl, die Russen hätten vor, den Westen zu überrollen sondern eher den eigenen Machtbereich möglichst zu festigen und den Westen möglichst weit von sich wegzuhalten. Stalin war dafür sogar bereit, einer deutschen Wiedervereinigung, die damals tatsächlich eine gewesen wäre, zuzustimmen. Die NATO hat nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion durch ihre schnelle Expansion diesen Schutzraum zerstört.
Diese Prägungen, die auch in den folgenden Generationen noch deutlich spürbar sind, haben sich bis heute in der öffentlichen Meinung, die eindeutig von der westlichen Sicht dominiert wird, verfestigt. Ich könnte wetten dass es keine große Schwierigkeit macht einem Artikel zu entnehmen ob sein Autor im Osten oder im Westen sozialisiert ist.

Beitrag melden
Neandiausdemtal 30.11.2018, 13:58
357. Total daneben!

Zitat von dieter.zuckermann
Das ist aber ziemlich rechtes Weltbild. Da müssen Sie mit sicher selber und mit eigenen Anstand arbeiten. War mir aber klar, dass hier solche Meinungen kommen. Genauso habe ich mir diese Gruppe Menschen vorgestellt.
Ich bin das exakte Gegenteil von rechts!
Das, was ich in meinem Beitrag den genannten Bevölkerungsgruppen vorwerfe, sind leider ganz ähnliche faschistoide Tendenzen, die auch bei unserem "biodeutschen" rechten Bodensatz zu finden sind.
Bitte machen Sie nicht mich dafür verantwortlich, dass Ihnen die nötigen Zugangsmöglichkeiten für derartige Diskussionen zu fehlen scheinen.

Beitrag melden
SeffKosse 30.11.2018, 14:37
358. ein wenig kurios,

wenn Putins im Kern uralte Tricks und Methoden nun als so "pfiffig" dargestellt werden. Lügen und Intrigieren war immer schon Teil des Spiels, haben doch etwa die Amerikaner schon nach dem Krieg die Strategie der "Glaubhaften Abstreitbarkeit" entwickelt, im Rahmen derer illegale Geheimdienst Aktionen als "nicht von der Regierung angordnet" vertuscht werden konnten. Nicht umsonst hat Trump neulich zum Kashoggi-Mord lediglich die dilletantische Verschleierung kritisiert und sonst eigentlich nichts. Sind da Ost und West wirklich verschieden? Putin war nur schneller auf der Ebene der Digitalisierung von gesellschaftlichen Diskursen.

Beitrag melden
i_surfer 30.11.2018, 15:18
359. er hat es nicht erfunden...

bolschewicken waren die meister der märchen erzählen, bürger manipulieren und belügen und der desinformation. er hat es einfach auf die neue zeitalter umgelegt. mit erfolg.

Beitrag melden
Seite 36 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!