Forum: Netzwelt
Russland verlängert Asyl für Snowden um drei Jahre
REUTERS

Der Whistleblower Edward Snowden darf in Russland bleiben: Moskau hat das Asyl für den US-Amerikaner um drei Jahre verlängert.

Seite 16 von 16
jimihendrixx 14.06.2015, 12:13
150. Tribut

Dass RUS und PRC anscheinend seine Daten gehackt haben, hat sicherlich nichts damit zu tun dass er plötzlich 3 Jahre bleiben darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamberliner 18.06.2015, 08:34
151. unpassender Kommentar von den Asylverweigerern

Da Snowden nicht in Deutschland politisches Asyl gewährt wurde, sollte dieser Oppermann besser zum Thema das Maul halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
13wahlstratege 31.08.2015, 00:05
152. Und ich wäre einfach nur froh ...

... in meinem Geburtsland politisches Asyl zu erlangen. Daraus wird wahrscheinlich auch nichts, selbst nach einem Raub und einer erneuten Entführung in ein anderes Land. So geschehen noch im IIWK und in der Neuzeit 1998. Mitten in Europa.

Ich kann Mr. Snowden sehr gut verstehen, aber auch nur den guten Rat erteilen, bleiben Sie wo Sie sind, alles andere wäre mehr als ein grober Schnitzer, wenn man weiß, was mit Aktion in der ein oder anderen Ausrichtung schief gehen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 16