Forum: Netzwelt
Samsung Galaxy Xcover 2: Smartphone fürs Schlammbad
SPIEGEL ONLINE

Samsung bringt mit dem Smartphone Galaxy Xcover 2 ein Outdoor-Handy auf den Markt. Kurze Tauchgänge, Staub und Schmutz sollen ihm nichts anhaben können, verspricht der Konzern. Stimmt das? Der Test.

Seite 1 von 5
sangerman 22.04.2013, 18:55
1. nicht nur die Bedienfähigkeit

keine Headphonebuchse und auch kein USB - Ladung über Induktion wie bei Nokia und dann wird es auch dicht - bis 20 m wäre schön

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lurch19 22.04.2013, 18:57
2. 2 der wichtigsten Argumente ...

Wechselakku und SD Karte zum erweitern. Damit ist es dem iPhone und Konsorten meilenweit voraus. Schade das der Bildschirm einerecht mickerige Auflösung hat, ansonsten wäre es für MICH eine Überlegung wert. Aber mal anschauen und anfassen, vielleicht werden wir ja warm miteinander. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dk5ras 22.04.2013, 18:59
3. Outdoor?!

Top ist da derzeit das Runbo X5. Dual SIM, ein PMR/UHF-Funkgerät mit drin, und dazu mit 240 EUR noch superbillig. Schade, daß das Ding nur in China erhältlich ist, es zeigt den anderen Outdoor-Dingern durchaus, wo der Hammer hängt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dolby18 22.04.2013, 19:00
4. Rechenleistung

Sie schreiben:
Eine Rennmaschine ist das nicht. Im Leistungstest "Geekbench 2" schafft das Xcover 2 750 Punkte. Zum Vergleich: Das HTC One kommt im selben Test auf 2700 Punkte!

Das ist dann wohl SPON - Logik, das verstehe wer will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sikasuu 22.04.2013, 19:08
5. Das alles kann ein Samsung B2100 aber schon für

Dabei ist das Teil 3 Wochen "stand by". Wie lange reicht denn der Akku beim Nachfolger ?
.
Outdoorhandy das ich jeden Abend aufladen muss hat ein wenig den Zweck verfehlt. Nur "Wasserdicht/ Staubdicht" reicht wohl nicht mehr. Für Matsch-/Mtb-/ usw auf der Hausstrecke.OK.. die können dann beim Duschen über ihre "Abenteuer" reden, aber für "richtig" unterwegs....
.
Da fehlt neben Laufzeit, Temperaturbereich -10 bis 50Grad , Kompass, Barometer,.....
.
Grinsegrüsse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sikasuu 22.04.2013, 19:20
6. Das alles kann ein Samsung B2100 aber schon für

Dabei ist das Teil 3 Wochen "stand by". Wie lange reicht denn der Akku beim Nachfolger ?
.
Outdoorhandy das ich jeden Abend aufladen muss hat ein wenig den Zweck verfehlt. Nur "Wasserdicht/ Staubdicht" reicht wohl nicht mehr. Für Matsch-/Mtb-/ usw auf der Hausstrecke.OK.. die können dann beim Duschen über ihre "Abenteuer" reden, aber für "richtig" unterwegs....
.
Da fehlt neben Laufzeit, Temperaturbereich -10 bis 50Grad , Kompass, Barometer,.....
.
Grinsegrüsse
Sikasuu

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaiserudo 22.04.2013, 19:20
7. outdoor, wasserdicht. meine guete

handys die keinen auswechselbaren akku haben, die keinen micro-sd kartenslot haben, kaufe ich nicht. wieso auch. ein auto das keine tueren und keinen kofferraum hat oder wo man dinge am motor nicht reparieren kann, z.B. mal die batterie austauschen, kaufe ich auch nicht.
aber die eklatanteste Schwäche ALLER smartphones ist, das man sie bei sonnenschein wegschmeissen kann. weil sie dann eher als briefbeschwerer funktionieren.
Im Sonnenlicht ist das Display, Retina oder wieviel Pixel auch immer, einfach nicht zu gebrauchen. man kann nur ahnen was auf dem Display zu sehen ist. also muss man den Schatten aufsuchen oder irgendwie schatten kreieren. Ausserdem haben die Handys zuwenig Ausdauer. Insofern begruesse ich die Idee die hinteren Cover aus E-INK zu gestalten, damit man das Handy einfach umdreht wenn die sonne scheint und man aber weiterarbeiten kann wie sonst auch. Ausserdem hilft Eink dann den mauen Akku noch fuer den rest des tages bis zum erreichen der nächsten Steckdose zu ueberleben. Warum Eink als Backcover noch nicht bei allen Smartphones STANDARD ist und Google eigens eine E-ink Variante des Systems als Feature anbietet ist mir schleierhaft. Mein auto kann ich auch bei sonnenschein benutzen. wäre das nicht so wuerde ich mir nie eines kaufen. aber bei mehrere hundert euro teuren Handys akzeptieren wird dieses totale Versagen ?! schon komisch. Einfach lächerlich. jedes uralt Handy mit Knöpfen und fossilem Display kann man bei sonnenschein bedienen. Irgendwie ist das ein Rueckschritt und kein Fortschritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ganzbaff 22.04.2013, 19:20
8. ...und immer der iphone Vergleich

, da merkt man wie die bestens von Apple versorgten "journalisten" und spin-doctoren IMMER vom tollen iphone schwärmen.
Hier hinkt der Vergleich gleich mächtig, da das TussiPhon mit nur 640 Zeilen noch nicht mal ansatzweise an die Displays der guten Androis Geräte rankommt, die oft schon 720 oder sogar 1080er Full Hd Auflösung haben. Das EiPhone sollte eigentlich wasserdicht sein, denn es ist verklebt, kein Akku zu tauschen, kein SD Karten Erweiterung, kein HDMI, kein USB. Verklebtes, verschlossenes Dateisystem, damit keine Daten rein und rauskommen, schön iTunes täglich anschließen und zahlen.
Aber es ist ja das Referenz Gerät der Journallie....muss gut sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sample-d 22.04.2013, 19:28
9. |||\

Zitat von lurch19
Wechselakku und SD Karte zum erweitern. Damit ist es dem iPhone und Konsorten meilenweit voraus.(..)
Mein iPhone hat 64GB - dieses Ding lässt sich nur bis 32GB aufrüsten.
Und für mehr Akkuleistung bei z.B. Touren hat man sinnigerweise auch nicht 10 Akkus dabei, sondern benutzt einen externen Akkupack mit z.b. der 10fachen Kapazität des Smartphone-Akkus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5