Forum: Netzwelt
Sicherheitslücke bei Apple-Geräten: Was Sie jetzt über "Pegasus" wissen sollten
SPIEGEL ONLINE

Eine Schadsoftware namens "Pegasus" nutzt gleich drei bislang unbekannte Lücken in Apple-Geräten aus. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den spektakulären Hack.

Seite 4 von 8
hansglück 26.08.2016, 16:17
30.

Zitat von kuac
Im Vergleich zu den anderen Systemen, Apple ist immer noch relativ sicherer.
eben nicht, es ist das unsicherste System am Markt, siehe Jahresbericht der "National Institute of Standards and Technology":

http://www.gfi.com/blog/2015s-mvps-the-most-vulnerable-players/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansglück 26.08.2016, 16:18
31.

Zitat von huebif
für inzwischen übersichtliche 20 Telefone Patches zu schreiben ist einfach. ... gleiches galt für Macs vs PCs. ... Apple war nie wirklich besser, nur elitärer und daher einfacher zu versorgen / programmieren. Dadurch dass die Hardware immer so übertrieben teurer war... konnte Apple elitär bleiben. ... ist wie mit guten Hotels... da verirrt sich auch kein Armer...
umso schlimmer, dass sie viel unsicherer sind als Windows, obwohl sie es viel leichter haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cor 26.08.2016, 16:22
32.

Zitat von mimas101
Und was kommt jetzt? Das alljährliche Mickymaus-Theater um angebliche neue Generationen und die wie zufällig genau in diese Periode fallende Veröffentlichung eines ziemlich großen Sicherheitslochs das man zufälligerweise nur mit dem neuesten OS flicken kann. Wobei auf älteren Geräten das nicht läuft bzw. diese älteren Geräte leider für den aufgeblähten Spaghetti Code zu langsam sind und/oder zu wenig Speicher haben.
Ach, und Sie benutzen dann was? Kein Anbieter versorgt die Geräte so lange wie Apple. Was wollen Sie eigentlich?
Ach ja, richtig. Luft ablassen wollten Sie. Ich empfehle einen Boxsack.
Einige hier haben ein ganz persönliches Problem mit Apple, welches überhaupt nicht mehr rational zu erklären ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tim_van_beek 26.08.2016, 16:34
33. Sind Regierungen vertrauenswürdig?

Zitat von zeichenkette
Das ist kein "Virus". Das ist eine spezialisierte Software für Spionage in Einzelfällen, von der 300 Lizenzen für 8 Millionen Dollar verkauft worden sind.
Selbst wenn man den Käufern vertauen sollte, weil das die eigene oder befreundete Regierungen sind: Es ist doch mittlerweile mehrfach vorgekommen, dass den entsprechenden Geheimdiensten ihre "Tools" geklaut wurden. Gehen Sie mal davon aus, dass Snowden oder die Shadow Brokers nicht die einzigen sind, und die meisten dieser Leute ihre Funde nicht zu guten Zwecken veröffentlichen, sondern z.B. an die Russische Mafia oder Terroristen weiterverkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 26.08.2016, 16:36
34. falsch

Zitat von cor
Ach, und Sie benutzen dann was? Kein Anbieter versorgt die Geräte so lange wie Apple. Was wollen Sie eigentlich? Ach ja, richtig. Luft ablassen wollten Sie. Ich empfehle einen Boxsack. Einige hier haben ein ganz persönliches Problem mit Apple, welches überhaupt nicht mehr rational zu erklären ist.
Sony macht das.
Z2 have 6.01 und wenn etwas ist bekommt man gleich ein update.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansglück 26.08.2016, 16:38
35.

Zitat von cor
Ach, und Sie benutzen dann was? Kein Anbieter versorgt die Geräte so lange wie Apple. Was wollen Sie eigentlich? Ach ja, richtig. Luft ablassen wollten Sie. Ich empfehle einen Boxsack. Einige hier haben ein ganz persönliches Problem mit Apple, welches überhaupt nicht mehr rational zu erklären ist.
falsch. Ein bekannter hatte ein IPad 1 in den USA am ersten Tag gekauft und bereits nach knapp über einem Jahr KEINE Updates mehr erhalten. Das war sein letztes Apple Produkt, soweit ich weiß..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benko 26.08.2016, 16:41
36.

Zitat von mickt
Bisher der bestinformierte Artikel, den ich zum Thema las. Saubere und gute Arbeit. Respekt und Lob & Dank! :-)
Wenn dieser aus Agenturmeldungen zusammengekleisterte Beitrag tatsächlich der bestinformierte Artikel, ist den Sie zum Thema gelesen haben, sollten Sie sich dringend nach anderen Quellen für Ihre Tech-Lektüre umsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Konstruktor 26.08.2016, 16:48
37.

Zitat von hansglück
das Ipad 1 hat bereits nach 1 1/2 Jahren KEINE Updates mehr bekommen.
Falsch.
Das iPad 1 kam im April 2010 mit iOS 3.2 heraus und erst im September 2012 endete der aktuelle iOS-Support, als es iOS 6 nicht mehr unterstützte und bei iOS 5.1.1 stehenblieb.

Selbst das iPad 1, das in punkto Support ein einsamer Ausreißer nach unten war, hatte also zweieinhalb Jahre aktuellen iOS-Support.

Und seitdem hat Apple den Support für die Nachfolger eben auf inzwischen fünf Jahre verlängert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zwischen_durch 26.08.2016, 17:08
38.

Zitat von hansglück
iOS wird nur von Menschen als sicher angesehen, die sich nicht auskennen. Die Realität sieht anders aus, darüber gibt es jährliche Berichte vom "National Institute of Standards and Technology" , öffentlich zugänglich: http://www.gfi.com/blog/2015s-mvps-the-most-vulnerable-players/ OSX auf Platz 1 der unsichersten Systeme, Windows 10 auf Platz 12. iOS auf Platz 1 der unsichersten Systeme, Android auf Platz 4. Jeder der denkt, Apple sei sicher, ist nur der Marketing Abteilung auf den Leim gegangen.
Die Statistik auf die Sie verweisen ist stark tendenziös.

Alle Versionen von Mac OS X sind in einer Angabe zusammengefasst während Windows aufgeteilt ist in:
Windows Server 2012
Windows 8.1
Windows Server 2008
Windows 7
Windows 8
Windows Vista
Windows 10
Windows 2003
Zähle ich nun alle vulnerabilities für diese Windowssysteme zusammen komme ich auf: 972

Im Vergleich zum Wert für MacOS Von 384 ist das bald der dreifache Wert.

Man sollte sich Statistiken schon genau ansehen, bevor man sie für seine Argumentation instrumentalisiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emobil 26.08.2016, 17:08
39. sicher

Zitat von kuac
Im Vergleich zu den anderen Systemen, Apple ist immer noch relativ sicherer.
Na, das ist doch mal eine Aussage mit der ich mich durchaus einverstanden erklären kann. Aber könnte man diese Aussage nicht grundsätzlich auf alle Betriebssysteme erweitern, die alle relativ sicher sind, mal das eine etwas mehr, mal das andere etwas weniger. Ganze Myriaden von Forenposts und Glaubenskriege zwischen den Anhängern der verschiedenen Systeme würden uns damit erspart.
Welch ein Frieden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8