Forum: Netzwelt
"Sie haben es manipuliert": Trump ist sauer über Google-Treffer zu Trump
DPA

Der US-Präsident beklagt sich: Fast alle Nachrichten, die er auf Google über sich selbst finde, seien negativ. Nun will Donald Trump prüfen, ob das illegal ist - und kündigt Konsequenzen an.

Seite 1 von 7
Zitatbot 28.08.2018, 15:34
1. Kim

Schön, dass sich Donald Trums und Kim Jong Un in diesem Thema annähern.

Beitrag melden
chania123 28.08.2018, 15:35
2. Nix kapiert

Klar, dass Trump keine Ahnung hat, dass Google Suchergebnisse nach Häufigkeit der Benutzeranfragen erscheinen, d. h. wenn Zehntausende nach "Trump Verräter" googeln, erscheinen die dazu gefundenen Interneteinträge irgendwann mal ganz oben, wenn nicht gar an erster Stelle. So einfach ist das, aber viel zu hoch für den Mr. IQ 45...

Beitrag melden
jackohnereacher 28.08.2018, 15:40
3. Das ist doch mal eine gute Idee Google zu überprüfen.

Vielleicht sagt ihm dann auch mal jemand, dass, wenn man in die Google Bildersuche das Wort "Idiot" eingibt, ein nicht näher zu bezeichnender älterer Herr in tausenden von Bildern auftaucht. Das wäre doch Grund genug wieder einmal ein paar Sanktionen zu verhängen.

Beitrag melden
zeichenkette 28.08.2018, 15:41
4. Klar

Alles links, wer anderer Meinung ist. Wer am Südpol steht, für den ist auch in alle Richtungen nur Norden.

Beitrag melden
e.pudles 28.08.2018, 15:41
5. Präsident der USA

muss ein easy Job sein. Denn anscheinend hat Trump noch Zeit sich im Internet zu googlen. Und da staunt er jetzt, dass es Leute gibt, welche ihn nicht so toll finden wie er von sich selbst behauptet. Und jetzt ist er beleidigt und sagt dass alles gelogen ist und nur er die Wahrheit spricht. Würde ein Schriftsteller die Geschichte Trups und die aktuellen Verhältnisse im Weissen Haus und einem Teil der USA in Form eines Romans schreiben, würde man ihn für total verrückt erklären, denn das sei reine Phantasie. In diesem Fall kommt die Fiktion der Wahrheit nicht annähernd in die Nähe

Beitrag melden
Supra Renin 28.08.2018, 15:42
6. Trump Suchmaschine

Soll er doch eine Trump-good-news-Suchmaschine starten

Beitrag melden
rooonbeau 28.08.2018, 15:45
7. Oh Mann dieser Typ

Eben genau das Gegenteil. Aber das will er bestimmt nicht einsehen, selbst wenn es ihm Herr Google persönlich erklärt... Was da wohl jetzt wieder bei raus kommt...

Beitrag melden
HansChristianKommenter 28.08.2018, 15:45
8. Eigenwahrnehmung - Fremdwahrnehmung

Nuja, Herr Trump. Wenn ALLE die Hexe jagen, könnte es doch sein, dass die Hexe auch eine Hexe ist, nicht? Wenn ALLE von außen sagen, dass Sie als Präsident gänzlich ungeeignet sind, könnte es doch sein, dass dem so ist? Wenn Alle Sie so sehen WÜRDEN, wie Sie tatsächlich sind, sind sie tatsächlich der Meinnung, die Statistiken wären anders? WAS genau wäre ein positiver Aspekt Ihrer Regierung? Arbeitsplätze? Wurden unter Obama auf den Weg gebracht und werden nun mit Ihrer Wirschaftspolitik an die Wand gefahren. Niedrige Steuern? Werden jetzt aktuell auf die großen (unter anderem Ihre) Firmen angewandt. Der Schuldenberg hingegen expandiert exponentiell. Wie flickt man das? Mit Steuern. Aber wohl erst nach Ihrer Amtszeit. Super gemacht. Neue Zölle für ausländische Waren? Supercool. Verteuert die Preise und erzeugt mit den Gegenreaktionen noch mehr Wirtschaftschaos. WIE war noch Ihre Rolle? Wirtschaftsboss? Sensationelle Pleiten in der Privatwirtschaft werden nun von einer sensationellen Pleite Ihrer Regierungszeit gefolgt. Schön, wenn alle anderen Recht behalten. Vielleicht wäre eine Umorientierung nicht schlecht, aber auch da: Unfähigkeit. Bravo.

Beitrag melden
DerAndereBarde 28.08.2018, 15:45
9. Wie gemein

Schon übel, diese manipulierte Darstellung... Aber Google ist ja auch eher ein Loser-Laden, da muss einfach eine patriotische Alternative her, genau wie bei Harley-Davidson. Au weia!

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!