Forum: Netzwelt
Skullcandy Crusher Wireless im Test: Das Bassmonster
SPIEGEL ONLINE

Lange war ich der Meinung, Kopfhörer könnten gar nicht fett genug wummern. Der Skullcandy Crusher Wireless hat mich nun eines Bässeren belehrt.

Seite 1 von 2
heike.tamuz 10.04.2017, 11:44
1. Zukunft Tinnitus..

Achtung! Achtung! Besser nachdenken, bevor man sich Bässe ins Gehör jubelt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frittenbude 10.04.2017, 11:49
2. Verständnisfrage

Und warum kann man den Kopfhörer nun "nur lieben oder hassen", wenn man doch die übertriebene Bassbetonung wegregeln kann, sodass der "Sound spürbar besser, sogar richtig gut" wird?
Klingt für mich weder nach Liebe, noch nach Hass.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liquimoly 10.04.2017, 12:06
3. Und was kommt danach?

Der Herstller wird sicher auch schon Pläne für das Nachfolgeprodukt mot noxh extremerer Bassverstärkung in der Schublade haben, wenn sich millionen Käufer mit dem aktuellen Modell ihr Gehör ruiniert haben werden. So wie MP3 erst dann zu ungeminderten Hörerlebnis führt, nachdemdas Gehör jahrelang mit lauten Kopfhörern ruiniert wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erzengel1987 10.04.2017, 12:29
4. ok?

Eine Frage was bringt mir so ein extremer Bass auf einem Kopfhörer?
Einen ordentlichen Bass fühlt man im gesamten Körper :-).

Jedenfalls ich bin mit meinen Kopfhörern bisweilen zufrieden mir reichen sie aus und ich seh keinen Grund dafür noch mehr Geld auszugeben. Bei ordentlichen Boxen bin ich hingegen schon eher bereit mehr auszugeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ElkeOspert 10.04.2017, 12:29
5.

Zitat von liquimoly
So wie MP3 erst dann zu ungeminderten Hörerlebnis führt, nachdem das Gehör jahrelang mit lauten Kopfhörern ruiniert wurde.
Das genaue Gegenteil ist richtig.. Die MP3-Kompression beruht auf dem akustischen Modell eines GESUNDEN Ohrs. Ein gesundes Ohr hat keine drastischen Aussetzer im Frequenzgang.
Wer zwei benachbarte Frequenzen ungefähr gleich laut wahrnimmt der hört auch Frequenzen dazwischen in annähernd der gleichen Lautstärke.

Und für dieses gesunde Gehör gilt eben auch, dass ein leises Signal durch ein lautes Signal auf einer benachbarten Frequenz nicht mehr wahrnehmbar ist und dadurch durch die MP3-Komprimierung auch weggelassen werden kann.

Hat nun aber jemand (z.B. durch häufigen lauten Kopfhörergebrauch) auf einer bestimmten Frequenz ein Hörproblem dann weiß die MP3-Kompression das natürlich nicht - und entsprechend weiß sie auch nicht das in diesem Fall ein lautes Signal auf dieser Frequenz für den Betroffenen gar nicht oder nur sehr schwach wahrgenommen wird.
Und deswegen ein leiser Ton auf einer benachbarten Frequenz für Menschen mit diesem Hörfehler eben doch wahrnehmbar ist.
Wer also tatsächlich in der Lage ist z.B. mp3 mit 256 KBit/s von CD zu unterscheiden (das sollte man allerdings verblindet testen) der hat das nicht einem besonders guten Gehör zu verdanken sondern sollte stattdessen eher einen Besuch beim Ohrenarzt in Betracht ziehen.

OK - wenn man natürlich weitgehend auf allen Frequenzen taub ist dann hört man natürlich auch keinen Unterschied mehr zwischen CD und MP3 -genauso wenig wie diejenigen mit guten Ohren einen Unterschied hören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
30-06 10.04.2017, 12:58
6. Solange

man sich darueber klar ist das wummernde Baesse weder etwas mit Musik noch mit Wiedergabequalitaet zu tun hat ist ja alles in Butter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phg2 10.04.2017, 13:37
7.

Vor ein paar Jahren habe ich mir einen Subwoofer selbst gebaut und zuerst die Bude vibrieren lassen - Verwandschaft und Bekannte waren begeistert. Mir ging das aber irgendwann auf den Nerv und ich habe das ganze schön "schlank" abgestimmt. Mittlerweile reagiere ich fast schon allergisch auf Gewummere und Schwabbelbass.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mettwurstlolli 10.04.2017, 15:19
8. Wäre toll

wenn BMW die Kopfhörer als Standardzubehör mit anbieten würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Analog 10.04.2017, 15:30
9. Schwabbelbass nervt

Zitat von phg2
Vor ein paar Jahren habe ich mir einen Subwoofer selbst gebaut und zuerst die Bude vibrieren lassen - Verwandschaft und Bekannte waren begeistert. Mir ging das aber irgendwann auf den Nerv und ich habe das ganze schön "schlank" abgestimmt. Mittlerweile reagiere ich fast schon allergisch auf Gewummere und Schwabbelbass.
Meine Lautsprecher haben einen 38 cm Bass, hart aufgehängt, schön trocken, kein Gewummer, einfach toller Sound ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2