Forum: Netzwelt
Smart Home von Ikea: Ein bisschen Lampe, ein bisschen Lautsprecher
Ikea

Seit eineinhalb Jahren kooperieren Ikea und Sonos. Herausgekommen sind zwei ungewöhnliche Lautsprechermöbel. Was sie kosten werden, ist bekannt. Wie sie klingen nicht.

Seite 2 von 3
toll_er 09.04.2019, 08:58
10. Sonos nix gut...

Wie viel Zeit Sie doch haben, hier Ihr geballtes 'Wissen' als 'Nicht-Sonos-Liebhaber' unter die Leute zu bringen. Ob das wohl verdächtig ist? Nun ja, und den Leuten von Heise zu unterstellen,sie seinen entweder blöd oder gekauft... ist Ihr eigener Nickname hier Programm?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iphone_dummy 09.04.2019, 09:06
11. Nachfragen

Ich hoffe, zwei Nachfragen an den Autoren sind erlaubt.
Zitat aus dem Artikel: "Bleibt abzuwarten, ob die vernetzten Schweden-Lautsprecher eher nach Spanplatten-Möbelbausatz oder doch nach Hi-Fi klingen. Ausprobieren konnten wir das noch nicht - und werden darauf auch noch etwas warten müssen."

1. Herr Kremp, die Formulierung "nach Hi-Fi klingen" ist zwar sehr treffend gewählt, die Frage ist dennoch, ob allen Lesern die techn. Grundlagen von sog. vernetzten Lautsprechern bekannt sind!
Könnten Sie da nicht sehr deutlich die massiven Nachteile der in Musikerkreisen "Quäken" erläutern?
2. Wurde von den Vorredner schon erwähnt, dass ein Test von Lautsprechern an Hand ihres Aussehens eher suboptimal erscheint. Wann folgt ein wirklicher Test?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischamai 09.04.2019, 09:57
12. etwas traurig

solch gelangweilte Innovation erinnert etwas an DDR Design der 80er. Was kommt dann, die Klobürste mit Zahnstocher oder zuerst einmal der Seifenspender mit Alexa?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 09.04.2019, 10:25
13. voelliger quatsch

fuer meine beduefnisse reicht eine Sony Micro anlage mit BT. Guter Sound, laut genug und wenn es sein muss kann ich auch mein Smart TV ueber das teil mit BT laufen lassen. Bei meiner Sony Micro anlage fragt keiner nach login oder sonstigem.

Die haesslichen IKEA teile kommen mir nicht ins haus. Jeder hat eben einen adneren geschmack.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jueho47 09.04.2019, 10:47
14.

Zitat von Referendumm
Ach Sonos. Ursprünglich, vor vielen Jahren, wars mal das beste Streaming-Zeugs was es aufm Markt zu kaufen gab, wurde es dann vom US-Hersteller Sonos dermaßen misshandelt, dass die Bediensoftware (früher ein wahres Highlight) zu einem 08/15-Ding verkommen ist. Probleme, immer wieder massive Probleme gabs bei jedem Update seitens Sonos. Mehrere Sonos-Streaming-Lautsprecher auf einmal upzudaten war der völlige Graus. Klaro, steckte man eines nach dem anderen aus ihren jeweiligen Steckdosen heraus, dann ging es beim Rest und dann musste eben das andere Sonos-Ding nacheinander wieder eingesteckt werden. Ein Fortschritt? Sehe ich völlig anders. Dann die ewige Nachrüsterei in Sachen Hardware-Bediengerät. Ging damals noch ein iPad der 1. Generation, musste recht schnell ein iPad der nächsten Generation angeschafft werden usw.. Wer kennt das ewige Spielchen zwischen Microsoft und Intel noch? Genau so gehts mit Sonos. Jou, bei Android könnte es ein bissl besser sein. Und dann das absolute Manko für Leute, die gehobenere Musikansprüche haben: Außer mp3 geht doch bei Sonos nix. Kein Flac, kein Wav keine anderen hochaufgelösten Musikformate - gar nix. Gut, wer solche Lampen mit integrieter Box kauft, den interessiert das eh nicht, der will nur ein Gedudel hören, aber Sonos bietet ja auch noch das Connect-Geraffel an. Zitat eines Users: „Ich bin seit fast 10 Jahren Sonos-Nutzer. Die Häufigkeit an erzwungenen Software-Updates, erzwungenen Konto-Einrichtungen, Umstellung der Bedienoberfläche etc. k***t mich inzwischen so an, dass ich über einen Verkauf des Systems nachdenke. Weitere Kritikpunkte: Sehr hoher Energieverbrauch im Standby….“ Tja, ich habe mein Sonos-Zeugs schon seit Monaten verkauft gehabt – lustigerweise dafür nahezu den Neupreis erhalten – wobei die letzten Sonos-Dinger dann doch schwerer und nicht mehr zu so einem guten Preis weggingen. Die Bewertungen gingen in kurzer Zeit von vollen fünf Sternen auf nur noch drei zurück; ja, warum wohl? P.S.: Datenschnüffelei gibts übrigens bei Sonos gratis: Sonos verlangt neuerdings unsinnigerweise einen Account und Zustimmung zum Datensammeln !!!
Ich betreibe 6 Sonos LS im Haus, und kann keinem einzigen ihrer Kritikpunkte zustimmen. Update aller LS klappen seit Jahren immer einwandfrei. Ich musste noch nie einen LS dazu trennen. Das einzige Problem nach einem Update war mal, dass TuneIn nicht mehr ging. Hat bis zum nächsten Update 1 oder 2 Tage gedauert.

Zu Hause höre ich WAV vom NAS - ich denke dass Sonos auch hochaufgelöste Dienste kann, ohne es jetzt hier beweisen zu können.
Ach so hier: https://support.sonos.com/s/article/79?language=de
FLAC, WAV, etc. verlustfrei vorhanden. Z.B. Deezer Hifi geht auch.
IPad 1??? Ernsthaft? Haben sie sich auch geärgert, als BTX abgeschaltet wurde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 09.04.2019, 12:29
15. Soviel zum DDR

Design vieles davon sind heute zeitlose Klassiker.So zum Beispiel der RG28,Möbel,Glas,Porzelan und Schwalbe.Im Industriedesign waren sie uns voraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 09.04.2019, 12:36
16. Eine modulare Wohnwand

wurde auch in der Ddr entwickelt.die wurde dann bei Quelle für Devisen verramscht. wenn die mal nicht für Ikea Modell gestanden hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 09.04.2019, 12:37
17. der Artikel bei

ich ist kostenpflichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 09.04.2019, 12:43
18. Mdw

hat schöne Möbel gebaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hörbört 09.04.2019, 13:25
19. Geheimliteratur

Witzig, wie sich die Ikea-Ausstatter die Aufbewahrung von Büchern vorstellen. Ist jedenfalls ziemlich unpraktisch, wenn die buchstäblich mit dem Rücken zur Wand stehen. ^^ P.S. Der Einband der Schätzchen scheint auch recht klebrig zu sein, denn irgendwie wirkt die Anordnung nicht so, als würden die Bücher von alleine stehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3