Forum: Netzwelt
Smartphone-Allianz: "Nokiasoft" startet verzweifelte Aufholjagd

Gleich und gleich gesellt sich gern: Microsoft und Nokia haben den Smartphone-Trend verschlafen - jetzt wollten die Konzerne gemeinsam verlorenes Terrain zurückerobern. Analysten bezweifeln, dass das funktioniert.

Seite 11 von 11
drummerboy77 12.02.2011, 21:33
100. Wie Zeiten sich ändern...

Zitat von bluemetal
Sie sind genau das Problem von Nokia: Käufer sind ältere Menschen die ihre Smartphone nach der Computerbild (!) kaufen, im Kaufhaus testen (?) und gar nichts neues wollen. Nur sind das immer weniger. Wie kann man ersthaft glauben ein Nokia x irgendwas habe auch nur annähernd die Qualität eine iphone4 ? Ihre langatmigen scrolling-Ausführungen beweisen dass sie sich null mit der Verarbeitung, Hard und Software auseinandergesetzt haben. Ihre Kaufhaustests liefen so ab: ab Nokia, neu, scrollt das so flüssig wie das iPhone ? Ja fast. Na dann ist es such so gut. Kunden auf Bildniveau sind wie finnische Möchtegern Smartphones glüchlicherweise endlich auf dem Rückzug.
Was für ein Totalquatsch! Ich bin "Nokia-Fan", seit ich im Jahr 2000 mein erstes Mobiltelefon kaufte. Ich bin weder alt noch lese ich Computerbild. Und ich will ganz viel Neues! Ihr Weltbild hinsichtlich Mobilgeräten offenbart die Wirkung, die die Apple-PR-Experten beabsichtigen: Apple als qualitativ hochwertige Marke darzustellen, obwohl sie nichts anderes tut als mehr Geld für woanders günstigere und ebenso leicht zu bedienende (siehe Windows 7, Windows Phone 7) Produkte zu verlangen.

Ha! Meinen iMac 2007 musste ich wegen technischer Mängel zurückgeben. Die Probleme mit dem iPhone 4 sind zum Schreien. Aber klar, Apple kann alles besser. Es gab tatsächlich mal eine Zeit, in der Apple Microsoft voraus war, das war die Zeit, als Windows 95/98 aktuell waren. Wie lange will Apple noch von dieser Zeit zehren?

Die immer restriktivere Politik Apples verbunden mit der wachsenden Kontrolle der Geräte bzw. der installierten Software haben Apple exakt zu dem gemacht, was sie ursprünglich eben nicht sein wollten: Big Brother. Früher hat man den Mehrpreis bei Apple für Innovationen und (echte) Individualität bezahlt. Heute bekommt man lediglich das Gefühl der Individualität, so wie verschrieben von Apple (bzw. Steve Jobs).

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit von Nokia und Microsoft - genau darauf habe ich nämlich gewartet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EmmetBrown 13.02.2011, 22:55
101.

Zitat von drummerboy77
...., obwohl sie nichts anderes tut als mehr Geld für woanders günstigere und ebenso leicht zu bedienende (siehe Windows 7, Windows Phone 7) Produkte zu verlangen.
Traurig genug, dass Microsoft über 3 Jahre brauchte, um wieder Anschluss zu gewinnen. Welche Kunst. Ein Zeichen mehr, dass Microsoft und Nokia ihre Innovationskraft eingebüßt haben.

[/
Zitat von drummerboy77
Die Probleme mit dem iPhone 4 sind zum Schreien. Aber klar, Apple kann alles besser. Es gab tatsächlich mal eine Zeit, in der Apple Microsoft voraus war, das war die Zeit, als Windows 95/98 aktuell waren. Wie lange will Apple noch von dieser Zeit zehren?
Falsch, Apple war MS mit dem iPhone gegen ein unmögliches WindowsMobile Jahre voraus (siehe oben). Und woher kennen Sie die Probleme des iPhone4? Sie sind doch Nokia-Fan und hatten demnach noch kein iPhone länger im Einsatz. Ich schon und ich hatte noch keine Probleme. Privat habe ich ein Samsung mit Android und den Kauf bereue ich schon.

Zitat von drummerboy77
Früher hat man den Mehrpreis bei Apple für Innovationen und (echte) Individualität bezahlt. Heute bekommt man lediglich das Gefühl der Individualität, so wie verschrieben von Apple (bzw. Steve Jobs).
Wer bezahlt bei Technik für Individualität? Für Innovation ja und da nochmals. Wo ist die MS Innvation bei Tablets. Über Ankündigungen ist man dort nie rausgekommen.

Zitat von drummerboy77
Ich freue mich auf die Zusammenarbeit von Nokia und Microsoft - genau darauf habe ich nämlich gewartet.
Ich freue mich auch. Denn Konkurrenz nutzt uns als Konsumenten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MacSeal 14.02.2011, 06:53
102. Träumer

Zitat von whitemouse
Die einzigen brauchbaren PC-Neuerungen der ganzen letzten jahre stammen doch von MS. Windows 7 ist das mit Abstand beste Betriebssystem für Privatanwender.
Das war jetzt Satire vom Feinsten!

Für das nächste mal empfehle ich dann doch das setzten von entsprechenden Tags, damit das auch wirklich jeder versteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SNA 14.02.2011, 09:29
103. Sowas

Zitat von Querulant
Welche Funktionen sind das z.B.?
Überblick über Termine auf dem Home-Screen (geht nur mit JB), private Termine auf einem IOS Gerät unter Exchange eintragen (Nein, private Kalender sind kein Ersatz), Power Point Dateien wirklich editieren können, iPhone als USB Stick nutzen können (geht nur mit JB)...
Und bevor Sie mir jetzt sagen, dass ich das nicht brauche: Ich lasse mich ungern von Apple-Fanboys oder von Herrn Jobs bevormunden. Ich weiß, was ich brauche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SNA 14.02.2011, 09:44
104. osx käse

Zitat von Querulant
Apple hat Windows vor 10 Jahren abgehängt. Kann man ganz gut aus dem Bürsenkurs von MS ablesen. Im Übrigen hat Apple einfach erkannt, dass man im B2C Bereich wesentlich mehr Profit generiert. Im B2B Bereich wird man von Firma zu Firma schonmal um 50% heruntergehandelt, daran hat Apple schlicht kein Interesse.
Wer so einen Käse postet, sollte eigentlich im Killfile landen. Nochmal: Ich habe mehrere Apple Geräte, aber so blind, nicht zu erkennen, dass MS - zu Recht - 92,12 Prozent des Betriebssystemmarktes ausmacht, so bekloppt bin ich nicht mal, wenn ich mir 10 Jobs Keynotes hintereinander reingezogen habe:

Ist Ihnen eigentlich klar, wieviel Rechtsanwaltssoftware unter OSX existieren? Keine.

SAP auf dem Mac? Viel Spaß.

Versuchen Sie mal wissenschaftliche Texte mit Pages zu schreiben...

Zweifellos hat OSX seine Stärken, aber sobald man Spezialanwendungen benötigt - und die benötigt jede Wirtschaftsbranche - wird's eng ... und man wirft Bootcamp an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 14.02.2011, 11:30
105. ...

Zitat von dirsch
spielt das wirklich eine Rolle? Es stört doch niemanden, dass Smartphones heute aus FErnost kommen, die großen Herstelelr angebelich fast in der selben Fabrikquasi beim selben "subunternehmer" ihre iPhones, Galxys, androiden zusammenbauen lassen.
HTC lässt in Taiwan (Demokratie) und nicht wie Apple in China (Diktatur) fertigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MacSeal 14.02.2011, 12:00
106. ...

Zitat von Crom
HTC lässt in Taiwan (Demokratie) und nicht wie Apple in China (Diktatur) fertigen.
Das ist natürlich das Totschlagargument überhaupt und ein Treuebekenntnis zur Staatspropaganda.

Vorschlag: Einfach nur mal vorstellen das alle Produkte die 'Made in China' tragen von überall - zack - verschwinden.
Bestimmt kommt dann ein reines und wohliges 'Demokratiegefühl' auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Laotse 20.02.2011, 23:57
107. Aus und vorbei...

Nokia hat seine Zeiten als finnischer Konzern mit deutscher Qualitätsproduktion ohne Not beendet und sich nachhaltig als "Billighersteller made in Romania" geoutet. Im Qualitätssegment bekommen die in Deutschland keinen Fuß mehr auf den Boden und ohne den deutschen Markt geht in Europa im Smartphonebereich nichts. Die im europäischem Marketing wenig bedarften Amerikaner sollten auf ihren Ruf aufpasssen..."Nokia/Finnland/Qualität" - das gibt es schon lange nicht mehr![/QUOTE]

Zitat von dirsch
spielt das wirklich eine Rolle? Es stört doch niemanden...
Nein das stört in Deutschland wirklich niemandem im Preissegment bis 9,99 Euro, dass Rumänien und Qualitätsproduktion ein Gegensatz sind, den finnische Ingenieure und Techniker nicht lösen können...ach so, Nokia wollte weiterhin hohe Verkaufspreise mit dann noch höheren Margen erzielen - ja das geht eben gar nicht - und wird bald erledigt sein. Meine Nokiaaktien habe ich sofort beim Bekanntwerden von Schließungsabsichten in Deutschland verkauft - ich bin doch nicht so verrückt wie naive Finnen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Laotse 20.02.2011, 00:00
108. Widersprüche

Zitat von Querulant
Irrelevant wo das Zeug hergestellt wird. Relevant ist, dass es funktioniert. Und da hat Nokia in den letzten Jahren stark nachgelassen.
Wobei mit dem letzten Satz der erste widerlegt ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Laotse 20.02.2011, 00:05
109. Absteiger

Zitat von tsitsanakis
Ich bin immer noch richtig sauer auf Nokia, ohne große Not das Bochum Werk zu schließen, obwohl dieses Werk laufend Gewinne erwirtschaftete. Das ist alles sehr unanständig...
Die Finnen haben eben übersehen, dass deutsche Verbraucher mit deutschen Arbeitnehmern identisch sind. Eine große Verkaufskampagne in Rumänien sollte sie aber mehrere Qualitätsklassen tiefer dort überleben lassen...und wie gesagt, bis 9,99 Euro immer noch ein Kaufüberlegung wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 11