Forum: Netzwelt
Smartphone-Allianz: "Nokiasoft" startet verzweifelte Aufholjagd

Gleich und gleich gesellt sich gern: Microsoft und Nokia haben den Smartphone-Trend verschlafen - jetzt wollten die Konzerne gemeinsam verlorenes Terrain zurückerobern. Analysten bezweifeln, dass das funktioniert.

Seite 2 von 11
realredfox 11.02.2011, 17:16
10. Lol

Zitat von Mulharste
Wenn die beiden den Trend verschlafen haben, warum hab ich dann ein Nokia Smartphone?
Es wird immer Leute geben die sich irgend nen Schrott andrehn lassen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jos20xx 11.02.2011, 17:22
11. Analysten

Analysten sind ein Übel für Unternehmen. Leider ein sehr gefährliches Halbwissen, welches da aufgebahrt wird. Allein der Satz: "Es konnten eine fähige Entwickler für Microsoft gefunden werden - die könnten aber schnell zu Android abwandern..." Tja, was soll man dazu sagen. Die Dev-Tools sind eines der Hauptargumente, warum die meisten Devs nicht zu Android abwandern werden... (wenn sie schon für WP7 entwickeln)
Auch verstehe ich die generelle Diskussion nicht. Mein Gott, es sind einfach nur Smartphones. Letzten Endes können die alle das Gleiche, unterscheiden sich für den normalen Anwender nur in der Bedienung und dem Branding. Jedes Teil hat seine Vor- und Nachteile. Marktvielfalt ist doch toll. Schauen wir doch mal, was passiert.
Manchmal habe ich das Gefühl, hier geht es um kulturelle Ansichten und verschiedene Religionen.

Halten wir doch einfach mal fest, dass Smartphones doch nur zum Geld generieren geschaffen wurde (Hardwarehersteller, Lizenzgeber, Entwickler). Ist das nicht perplex, dass wir uns freiwillig zum gläserenen Nutzer degradieren lassen und ausgenommen und durchleuchtet werden? Und das finden wir dann so toll, dass die Applefanboys, die Androidgeeks, die Microsoftnewbies, ... sich gegenseitig fertig machen müssen? Alle User eint das Konsumieren und Kaufen von "APP'S".
Ich finds fragwürdig, warum überhaupt so eine "Glaubensdebatte" um Marken geführt werden muss.
Als würden sich Mastgänse gegenseitig beleidigen.
Die Medien sind sicherlich nicht Unschuldigen, Konflikte werden ja regelrecht geschürt, so wollen sie doch auch was vom Kuchen abhaben. Nur hat sich die Euphorie ja gelegt, rentiert sich nämlich nicht.
Wenn es soweit ist, dass die Hardwarehersteller und Lizenzgeber bestimmen, was auf ihrem Vertriebsmedium zu stehen hat und die Verlage brav hinterher dackeln, dann ist der Kreislauf geschlossen und alles kann perfekt gesteuert werden. Ohje ich schweife ab. Eigentlich wollte ich nur sagen, dass hier Mastbetriebe unterstützt werden, aufgrund perfekter Marketingtricks seitens jener und alle machen mit, GRATIS.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirsch 11.02.2011, 17:25
12. keintitel

Zitat von realredfox
Es wird immer Leute geben die sich irgend nen Schrott andrehn lassen ;-)
Es soll auch leute geben, die wollen einfach nur telefonieren...
wollen keine apps oder ovis, wollen Daten höchsten mit PC austauschen und nicht mit apple, google oder auch nokia - so richig altmodisch ohne immer "on" zu ein. Bei vielen geht es auch evtl. nicht anders - Firmenhandy? Synchronisation o.ä.?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gsm900 11.02.2011, 17:28
13. Ein zutreffende Analyse

Zitat von Jos20xx
Analysten sind ein Übel für Unternehmen. Leider ein sehr gefährliches Halbwissen, welches da aufgebahrt wird. Allein der Satz: "Es konnten eine fähige Entwickler für Microsoft gefunden werden - die könnten aber schnell zu Android abwandern..." Tja, was soll man dazu sagen. Die Dev-Tools.....
So ist eben Marketing: man verkauft "leere" Werte (Markenimage).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Josef Ritter 11.02.2011, 17:28
14. Rache

Zitat von README.TXT
Vor ein paar Tagen bin über einen Link gestolpert: Ein Langer Artikel mit Interviews mit Ex-Nokianers und deren Meinung warum der Laden hinkt, lest selbst: Der Laden ist nicht mehr zu retten.
Das liegt aber daran, dass wir, seit Nokia aus Bochum abgewandert ist, nichts mehr kaufen wo Nokia drauf steht.

Mich freut es wenn die den Bach runter gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelposter 11.02.2011, 17:31
15. Dann spinne doch mal weiter ...

Zitat von Izmir.Übül
Interessanter Artikel. So etwas passiert immer dann, wenn man sich selbst für den Größten, Besten und de facto unangreifbar hält. Ich habe 1988 aus genau diesen Gründen das Ende von Nixdorf Computer prognostiziert, und damals haben alle gedacht, ich spänne. Zwei Jahre später war's dann so weit.
Apple ist nun groß und mächtig, Google auch ... Wann naht denn deren Ende?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ernst August 11.02.2011, 17:31
16. Nokia schlägt iPhone (Computerbild - 2x nachlesbar)

Zitat von dirsch
Es soll auch leute geben, die wollen einfach nur telefonieren... wollen keine apps oder ovis, wollen Daten höchsten mit PC austauschen und nicht mit apple, google oder auch nokia - so richig altmodisch ohne immer "on" zu ein. Bei vielen geht es auch evtl. nicht anders - Firmenhandy? Synchronisation o.ä.?
Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Tatsachenbericht:

Vor gut einem Jahr habe ich mir das Nokia 5230 zugelegt.
8,1" Bildschirm (reagiert auf leichten Druck - funktioniert auch mit Handschuhen).
Guter Sound, 3,5 Klinkenbuchse, UMTS, GPS und Kartenmaterial umsonst.
Dazu automatischer Lagewechsel und eine gute eingeblendete Volltastaur (das schreiben geht prima damit - besser als mit winzigen Tasten).
Die Organizerrfunktionen sind üppig und es lassen sie beliebige Felder mit belieiger Bezeichnung erstellen.
Der Akku hält überdurchschnittlich lange.
Telrefonfunktionen natürlich auch super.

Ich war sofort nach dem Kauf voll begeistert und sicher dass es das es für den Preis von 129 Euro nichts Vergleichbares gibt.

Bis zum heutigen Tag habe ich keinen Blick in die Anleitung geworfen weil sich alles selbst erklärt.

Einige Wochen später war in der Computerbild zu lesen dass das Nokia 5230 im Test besser Abschnitt als das alte iPhone und noch zwei andere aktuelle Geräte von Samsung und LG.

Ich hatte es bei langen Test in den Kaufhäusern schon vor Wochen herausgefunden.

Nun habe ich mir für schlappe 205 Euro das X6
mit 8 GB eingebauten Speicher und 5 Megapixelkamera sowie einem kratzfesten kapazitiven Display zugelegt (natürlich auch ohne Branding).

Alle anderen Funktionen sind, da das gleiche Betriebsystem, gleicher Akku u.s.w. ähnlich.

Ich bin sehr zufrieden.
Das scrollen funktionierte schon beim 5230 gut wenn man den Bogen raushatte und nun flutscht das fast wie auf einem iPhone - eigentlich schon viel zu gut da jede auch nur gehauchte Berührung sofort eine Reaktion hervorruft.

Da ist es manchmakl ganz gut das man für einige Funktionen 2x tippen muß.
App's und Programme gibt es übrigens reichlich und meist kostenlos und das surfen mit instaliertem Opera Browser geht flott von statten.

Wer sich für mehr als den doppelten Preis ein Gerät holt das nicht mehr kann dem ist nicht zu helfen und er braucht das wahtscheinlich aus Imagegründen da er kein Image hat.


P.S. Laut Computerbild ist auch das X6 insgesamt besser als das iPhone 4.

Stimmt - ich habe es überprüft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gani 11.02.2011, 17:34
17. Aha

Zitat von sysop
Gleich und gleich gesellt sich gern: Microsoft und Nokia haben den Smartphone-Trend verschlafen - jetzt wollten die Konzerne gemeinsam verlorenes Terrain zurückerobern. Analysten bezweifeln, dass das funktioniert.
Analysten haben, wie die meisten Spon-Schreiber, recht wenig Ahnung von Technologie und Synergien.

Das Nokia Probleme hat ist klar denn ihre smartphone Marktführerschaft errodiert mit jedem Quartal. Trotzdem hat Nokia 2010 noch immer mehr smartphones verkauft als die beiden schärfsten Verfolger (Hersteller) zusammen.

Für MS ist dieses joint venture gut, weil man so seinen Marktanteil schon bald drastisch erhöhen wird, und dabei gleich einige Wettbewerber überspringt.

Nokia profitiert von einem guten OS und der unglaublichen finanziellen und Marketing Macht von MS.

Wer es nicht glaubt, der lasse sich von der Vergangenheit belehren, wo MS schon einmal einen fix aufgeteilten Markt aufgebrochen und aufgerollt hat - den Konsolenmarkt.

Übrigens habe ich das mit meinem iphone4 verfasst. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mediamagd 11.02.2011, 17:47
18. dead man walking...

Zitat von Josef Ritter
Das liegt aber daran, dass wir, seit Nokia aus Bochum abgewandert ist, nichts mehr kaufen wo Nokia drauf steht. Mich freut es wenn die den Bach runter gehen.

Mich auch! Aber nicht wegen Bochum, sondern wegen der grenzenlosen Arroganz, die Nokia an den Tag legte, als es ihnen noch gut ging. Firmware ist mies?! Kein Problem, da machen wir doch ein Update, kostet 50 Mark. Keine Ahnung wann wir das machen können, kommen Sie mal nächste Woche vorbei. Nö, anrufen geht nicht, wir können nicht ans Telefon gehen, zu viel los im Laden. Nein, Leihhandys haben wir keine, haben Sie denn nicht noch eins zuhaus?! (Gängiger O-Ton im Nokia-Store Frankfurt/Main). Einstellungen auf's neue Modell übertragen?! Geht nicht, weil die Nokia Software grundsätzlich Einstellungen nur auf identische Modelle übertragen konnte. Und selbst das nur manchmal. Ich könnte noch ewig weitermachen...

Meine Meinung: Je schneller die Geschichte sind, desto besser!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirsch 11.02.2011, 17:48
19. Test

Zitat von Ernst August
...Laut Computerbild ist auch das X6 insgesamt besser als das iPhone 4. Stimmt - ich habe es überprüft.
Test sind so eine Sache, bei Stiftung Warentest gibt es schon Abwertungen, wenn keien Bedienungsanleitung dabei ist oder "alles" nur onlie funktioniert.
ComputerBild ist auch nicht unbedingt die Zeitschrift MEINES Vertruanes... ;-)

Aber ich kenne einige Leute, die sind mit X3 oder dem 5800 recht zufrieden - preiswert, funktioniert, navigiert und gut... Und einige Android-Besitzer im Bekanntekreis sind ebenfalls zufrieden und einige iPhone-Besitzer auch ;-)
(außer gerade beim Akkuwechsel..)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11