Forum: Netzwelt
Snapchat-Hype: Dieses Ding wird uns alle retten (oder endgültig erledigen)
re:publica/ YouTube

Snapchat ist das neue Facebook, das lustigere Instagram, das jüngere YouTube. Der Hype um die App sorgt auf der re:publica in Berlin für seltsame Szenen. Ein Frontbericht.

Seite 3 von 5
serbskisokol 04.05.2016, 17:18
20. ...isch chabe Füsse, Schnapp-Atmung :)

Zitat von Bernd S
Das Internet ist schon nervig. Ähnlich wie mit Tattoos, die man 10 Jahre später bitter bereut wird man im schlimmsten Fall einen unbedachten Post oder - noch schlimmer - ein unbedachtes Bild nicht mehr los. Auf der anderen Seite... obwohl eigentlich jeder über das Elefantengedächnis des Internets Bescheid weiß, gibt es unglaublich viele blöde, selbst-diffamierende, dumme, nicht durchdachte Posts. Wie ist das dann erst, wenn man weiß, das jeglicher Schwachsinn wieder gelöscht wird? Wird das dann eine Art Troll-Befreiung? Dieser Gedanke macht mir Angst...
Zum Einstieg oute ich mich als "Grufti", wohl mit 76 Jahren der Älteste zu diesem Thema. Natürlich gehöre ich auch zu denjenigen, welche.Auch ich denke, die machen sich da alle nur einen Spaß daraus, mit ihrem Unverständnis zu kokettieren. .Ich auch.Bin chon spät genug zum Inet gekommen, begonnen mit Windows3.1, nee sorry- mit DOS.Aber das sind Ewigkeiten her. Heute habe ich gerade man Windows10 und nutze sogar noch ein altes Handy(für die ganz Jungen hier, das ist ein Vorläufer des Smartphones).Ein Smartie hab ich natürlich auch nicht -und ich will es gar nicht. Das "Faxenbuch"(zu deutsch bzw.engl.) Facebook mag ich nicht, mir zu neugierig etc. Aber macht nur ruhig weiter, es ist Eure Welt! Ich denke dabei an Hape Kerkeling! Aber den werden die Jugendlichen hier wieder nicht kennen1:1

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polltroll 04.05.2016, 17:22
21.

Zitat von santoku03
Die Nerdszene wird immer bescheuerter. Zu meiner Zeit (CCC 1985) wäre niemand auf die Idee gekommen, an den Lippen eines Knäbleins zu hängen, das gerade mal eine App bedienen kann...
Puh! Und ich dachte, dass es nur mir so geht. Für diese weisen Worte eines Teens hätte man das Thema wahrscheinlich auch mal in einer Schulklasse platzieren können. Jedoch scheint die Spezies Teens in D momentan genauso flüchtig zu sein wie die Nachrichten auf snapchat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emderfriese 04.05.2016, 18:21
22. Wirklich krass

Zitat von StonyBrook
Krass, ich bin 35 und habe Null bezug dazu. Die Grenze ist offenbar sehr scharf. Allerdings kommt mir auch die gsnze Beschreibung vor wie aus einem Paralleluniversum. Das ist jetzt der x-te Hype um eine technisch völlig triviale Plattform, die von ihren Vorgängern vor allem unterscheidet, dass Mama und Papa noch nicht da sind.
Sehr beruhigend, Ihr Beitrag. Ich bin zwar schon 30 Jahre weiter, habe aber immer versucht, das Internet zu nutzen und zu verstehen. Was "snapchat" ausmacht, geht dagegen an mir völlig vorbei. Kann aber eigentlich nicht am Alter liegen, denn ich hab nur keinen blassen Dunst, was ich damit Brauchbares machen soll. Schade, dass das in dem Artikel überhaupt nicht thematisiert wird.
Kann natürlich auch sein, es liegt doch am Alter und es ist mir mittlerweile unmöglich, diesen Kram zu begreifen. Naja, mich tröstet, dass dieser Joshi in ein paar Jahren schon mit den gleichen Problemen kämpfen muss...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larsmach 04.05.2016, 18:31
23. Omg -

Finanzierer vom Schlage Kleiner-Perkins werden all diese "next big things" lieben, Geld für aggressives Marketing bereitstellen (aktuelle Bewertung des Hypes: 16.000.000.000 US$), das Ganze hübsch verpacken - und dann ab an die Börse damit und Kasse machen. "Next, please..!"

Können Volkswirtschaften und Gesellschaften so funktionieren oder brauchen sie weiterhin reale Firmen, die reale Wertschöpfung (mit Geschäftsplan, und so...) betreiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DeineMum 04.05.2016, 18:34
24. Geht euch vergraben

Ganz ehrlich, es juckt keinen, was ihr gammeligen alten Säcke von gestern denkt. Nur weil heute alles viel zu schnell für euch abläuft und ihr schon seit Jahren abgehängt seid, müsst ihr hier nicht rumhaten. Geht euch einfach vergraben und schmeißt am besten direkt die ganze schlimme neumodische Technik auf den Müll, denn das ist schon ganz schön schlimm mit der ganzen Überwachung heute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curak 04.05.2016, 18:42
25.

Ich habe zwar Informatik studiert, aber wie schon einige hier erwähnten hören sich diese Sachen für mich wie ein Paralleluniversum an. Aber verständlich, wenn ich mir denke, was wir uns damals als 13-15 jährige Kinder für einen Unsinn ausgedacht haben. Nur das hat damals niemanden interessiert, Kinder waren Kinder und keine Konsumzombies, die man versuchte bis aufs Letzte auszuquetschen. Heute wird jedem Unsinn Gehör geschenkt und Kinder sind auf einmal im Mittelpunkt der Gesellschaft. Wenn ich schon das Bild von dem pickligen blassen Jungen sehe, wurde das Bild extra so käsig gemacht? Als wir in dem Alter waren, da hießen Darstellerinnen in den Filmen, die wir und heimlich anschauten, Kixka Nebraska und ähnlich.
Bald überlässt man die Gewalt den 7-8 Jährigen und dann sind 15-16 Jährige schon in der midlife Krise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oberfranke 04.05.2016, 19:01
26. Bin ich richtig?

Ich vergesse. Immer. Alles. Hochzeitstag, Wochentag, Steuererklärung, Geldbeutel. Katastrophe. Bin ich dann bei Snapchat richtig, oder kann ich es vergessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ericstrip 04.05.2016, 19:40
27. Herrlich...

...so viel heiße Luft und Lärm um nichts. Werdet erwachsen und arbeitet was Ordentliches, mag da mancher denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
townsville 04.05.2016, 19:44
28.

Zitat von santoku03
Die Nerdszene wird immer bescheuerter. Zu meiner Zeit (CCC 1985) wäre niemand auf die Idee gekommen, an den Lippen eines Knäbleins zu hängen, das gerade mal eine App bedienen kann...
re:publica hat nichts mit Nerds zu tun.

Das ist ein circle jerk von zunehmend bärtigen Hipstern, die "irgendwas mit Medien/Social Media" (Social Media) machen, möglichst vom Bloggen oder Posten von Trivialem leben wollen, dass keine Arbeit macht und ein Schwimmbecken für sämtliche PR- und Marketingagenturen, die irgendwie an eine Zielgruppe ran und dabei "cool rüber kommen" wollen.

Kein ernsthafter Entwickler/Hacker/Nerd lässt sich da blicken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hardin 04.05.2016, 19:49
29. nerdszene?

Vielleicht informieren Sie sich vorher mal was das ist, mit Snapchat hat die Nerdszene nun wirklich nichts zu tun. Benutzt wird es hauptsächlich von Kindern/ Jugendlichen, das Interesse ist so groß weil man versucht da über Werbung usw. Geld mit zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5