Forum: Netzwelt
Snapchat-Hype: Dieses Ding wird uns alle retten (oder endgültig erledigen)
re:publica/ YouTube

Snapchat ist das neue Facebook, das lustigere Instagram, das jüngere YouTube. Der Hype um die App sorgt auf der re:publica in Berlin für seltsame Szenen. Ein Frontbericht.

Seite 5 von 5
5b- 05.05.2016, 13:56
40. Impotentes Verständnis

Manchmal, wenn man versucht etwas zu begreifen, kommt man nicht zu einem Punkt an dem man denkt es gegriffen zu haben weil man, wenn man sich umsieht, merkt, dass andere ganz anders sehen. Es mag aber sein, dass man es doch richtig erfasst hat.

Der Hype um Snapchat, ist genau das, ein Hype. Ein Hype ist viel Wirbel um wenig, manchmal auch um nichts. Am schlimmsten ist ein Hype, wenn es um etwas gutes (z.B. iPhone) weil dann die dennoch vorhandenen negativen Aspekte überdeckt (in jenem Beispiel den Preis). Nachdem der Hype abgeklungen ist, kommt manchmal der Umkehrschluss, die vorher überdeckten Aspekte werden ge-hyped.
Google, YouTube, Facebook und nun Snapchat wurden nur von einer Gruppe ge-hyped, den Werbeleuten. Ich glaube nicht, dass Benutzer diese Dinge je ge-hyped haben. Ich bin zur Google-Nutzung gekommen weil der damalige Branchenneuling und Zwerg einen besseren Algorithmus hatte als die Großen. Wenn ich YouTube nicht verwende um Sachen zu lernen, vergeude ich meine Zeit damit. Es ist dann wie damals das TV aber mit dem Unterschied, dass man sich selbst aussucht womit man sich zum Zombie macht. Da kann man gut Werbung machen. Facebook habe ich mir zugelegt (also ein Benutzerkonto) weil ich so oft von verschiedenen Leuten danach gefragt wurde. Es ist toll um im Kontakt zu bleiben oder auch nicht. Wenn ich es verwende dann meist ähnlich wie damals das TV, Hirn abschalten, glotzen, umschalten, usw. Manchmal poste ich sehr belanglose Dinge, die die Welt nicht braucht. Und dann habe ich mir Snapchat auf mein Telefon installiert. Bis jetzt habe ich es nicht verwendet. Das Tolle an Snapchat ist, dass die Nachrichten wieder verschwinden. Das hätte ich gerne als alternatives Feature in anderen Messaging Diensten. Für mich macht es als Stand-Alone keinen Sinn. Ich möchte, dass nicht überall eine unendliche Chat-Historie mit "Hey, was los..." Nachrichten angelegt wird. Wenn man ausmistet muss man gleich alles löschen oder verbringt Stunden mit Aussortieren.

Den Hype gibt es nur weil die Werbeindustrie und deren Auftraggeber denkt, mit Snapchat eine Geschäft machen zu können. Der Hype wird von der Angst eine Gelegenheit als erster den Fuß in die Tür zu kriegen zu verpassen, geschürt. Sonst sehe ich da nichts besonderes. Da gibt es nichts zu verstehen was die Jugend auf magische Weise begreift. Die Welt der Jugend, die für uns alten so unverständlich ist, sieht genauso aus wie unsere damals, nur anders. Die Jugend von heute täte sich auch schwer damit uns damals zu verstehen. Im Grunde sind wir uns aber alle gleich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spon_Client 05.05.2016, 15:06
41. Wenn die Übermittlung von Informationen

zur Nebensache wird, seid ihr bei Snapchat richtig. - Das ist wie Computer, die Kiddies behaupten die Älteren würden nicht verstehen, wie App oder Spiel XY funktioniert. Wenn man sie fragt, wie das Internet funktioniert oder ein Computer, dann werden sie ganz still - denn siechaben keine Ahnung, kein Interesse daran...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lotharbongartz 05.05.2016, 18:26
42. Neugier

Es kommt doch darauf an, sich seine Neugier zu erhalten. Das gilt fuers Leben wie fuers Business. Lothar Bongartz, 1der1, Auckland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derkommentator1999 05.05.2016, 23:13
43. Höchst interessant

Selbst mit 16 und damit genau die Zielgruppe (besitze die App selber wegen ein paar Freunden) bin ich doch höchst erstaunt von der Reaktion von allen Beteiligten im Bezug auf eine App die mal wieder eine Revolution darstellen soll. Da kann man nur den Kopf schütteln. Es wurde im Artikel schon gesagt "eine App für Kinder" und die Werbeindustrie dreht durch. Aber ein guter Artikel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomtomtomtom 06.05.2016, 14:28
44. Es läuft doch immer gleich..

1) es gibt eine neue tolle Plattform
2) alle Freunde wechseln, also wechsle ich auch
3) die Betreiber merken: oh da steckt Werbepotential drin
4) Der Feed wird nach ganz tollen Algorithmen umgebaut
5) Der Rest wird mit Werbung zugekleistert
6) Der Dienst wird panikartig von den Nutzern verlassen, weil die 5 aktuellen, wirklich interessanten Posts von Freunden durch Werbung und Ranking in einer Seitenlangen Listen untergehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bürger Icks 07.05.2016, 14:14
45. Yippieh...

..."social media":

Girl allegedly stabbed over Snapchat posts

Aberdeen, Md. - A woman has been arrested and charged in the stabbing of a 17-year-old girl over an alleged Snapchat feud, according to Aberdeen Police Department.
http://www.fox5dc.com/news/134691496-story

Brauchen wir mehr von...

;(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dark Agenda 07.05.2016, 15:49
46. ü34 und kapiere nicht mal Twitter

Also Snapchat ist doch wie ein Chat mit Bilderschickfunktion also wie Whatsapp und Konsorten.
Nur dass sich die Nachrichten wieder löschen. Naja für wen es Sinn ergibt.
Dabei gibt es natürlich 3rd-party-Apps die alles archivieren können stelle ich mir vor...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5