Forum: Netzwelt
Software-Show in San Francisco: Apple überzeugt die Richtigen
REUTERS

Kein iPhone, keine iWatch, kein iMac: Bei der Apple-Präsentation in San Francisco hatten viele auf neue, bahnbrechende Hardware gehofft. Stattdessen zeigte Firmen-Chef Tim Cook ausschließlich Software. Und das ist gut so.

Seite 1 von 18
freddair 03.06.2014, 07:06
1. Liebe Leute...

...die WWDC ist eine Softwareentwicklerkonferenz! Hier hat selbstverständlich niemand, der sich ernsthaft damit auseinandersetzt, Hardwareenthüllungen erwartet. Nicht mal die Historie der WWDC begründet diese Erwartung. (Mobile) Hardware kommt dermaßen stets im Spätsommer/Herbst, danach kann man die Uhr stellen! Hier haben die Medien mal wieder bewusst und einhellig unrealistische Erwartungen schüren wollen, um sie dann Berichten zu können, dass "die Anleger" ganz dolle enttäuscht wurden und ja überhaupt Apple ganz ausgebrannt ist. Das ist systematische Meinungsmache, nichts anderes!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silberstern 03.06.2014, 07:08
2.

Apple könnte auch weiße Plastikäpfel als Heimdekoration vorstellen und die Jünger wären begeistert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jens_1bot 03.06.2014, 07:08
3. interessant

Staune nach solchen Veranstaltungen immer wieder was bei IOS bislang alles noch nicht funktionierte was die Konkurrenz schon seit vielen Jahren hat und kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lexx 03.06.2014, 07:09
4.

Wäre es nicht apple wären die Neuigkeiten enttäuschend. Aber es ist ja apple und somit die Neuigkeiten eine Sensation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixda 03.06.2014, 07:09
5. schlicht schrecklich:

schrecklich ist für mich schon dies hier:

"Außerdem wurde den Profis versprochen, dass sie ihre Software künftig tiefer im Betriebsystem verankern können, dass sie beispielsweise am iPhone 5S dessen Fingerabdruck nutzen können, [...]"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akalvin 03.06.2014, 07:11
6. Gestern...

Gestern noch großes Genöle (keine Ideen, kein "one more thing") - heute schon große Zufriedenheit. Wenn das nicht wahre Magie ist...


Zitat von sysop
Kein iPhone, keine iWatch, kein iMac: Bei der Apple-Präsentation in San Francisco hatten viele auf neue, bahnbrechende Hardware gehofft. Stattdessen zeigte Firmen-Chef Tim Cook ausschließlich Software. Und das ist gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stepwork 03.06.2014, 07:15
7. Langweilig

Es ist erschreckend, mit welcher Blindheit die SPON-Redakteure dem Marketing-Konzept einer IT-Firma folgen. Gerüchte, Spekulationen, Live-Ticker - und dann auch noch trotzig jubeln, wenn keine der Vorhersagungen sich erfüllt haben. Liebe Redakteure: Euer Apple ist euer Werkzeug, nicht eure Religion!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f.k 03.06.2014, 07:16
8. Zugriff auf Fingerabdruck

Wurde damals bei der Einführung des iPhone 5s nicht gesagt, dass der Fingerabdruck sicher in einem separaten Speicher abgelegt wird? Und jetzt können selbst Drittentwickler auf ihn zugreifen? Demnächst hat WhatsApp nach der ersten Message die Rechte auf deinen Fingerabdruck;).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Levkowitz 03.06.2014, 07:19
9. Innovation sieht anders aus!

Sry, aber ich sehe hier keinen Grund Apple zu loben, Apple hat einfach an Innovationskraft verloren, jetzt schlagen sie nur den Weg von Google und Windows ein. Das schlimme ist, alles was hier beschrieben wurde ist mit Google schon lange möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18