Forum: Netzwelt
Soziale Medien: Oberste Datenschützerin Voßhoff löscht ihre Internet-Profile

Facebook stillgelegt, Twitter gelöscht: Andrea Voßhoff, vom Bundestag gerade zur neuen Beauftragten für den Datenschutz gewählt, hat sich von ihren Profilen in sozialen Medien verabschiedet. Jedenfalls vorerst.

Seite 1 von 8
hansiii 23.12.2013, 16:44
1. 10 neue Fans

10 neue Fans auf Facebook sind in der Tat erwähnenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gg63 23.12.2013, 16:45
2. soziale Medien ???

Zitat von sysop
Facebook stillgelegt, Twitter gelöscht: Andrea Voßhoff, vom Bundestag gerade zur neuen Beauftragten für den Datenschutz gewählt, hat sich von ihren Profilen in sozialen Medien verabschiedet. Jedenfalls vorerst.
was heutzutage als "sozial" gilt......Bloß weil ein paar Leute, jedcer getrennt voneinander, auf einem Server Nachrichten hinterlassen, nennt sich das sozial .........

Woher weiß SPON, dass die Frau das nur "vorerst" macht ? Wenn sie konsequent ist, ist das für immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrgedanken 23.12.2013, 16:48
3. wie konsequent :) grins

Zitat von sysop
Facebook stillgelegt, Twitter gelöscht: Andrea Voßhoff, vom Bundestag gerade zur neuen Beauftragten für den Datenschutz gewählt, hat sich von ihren Profilen in sozialen Medien verabschiedet. Jedenfalls vorerst.
für den Wahlkampf nutzen und dann als privat erklären und abmelden, Feigheit vor dem Freund/Feind? nee wohl eher dem Medium internet. Das verfluchte Neuland aber auch :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 23.12.2013, 16:49
4. Ich habe für die Frau nichts übrig

aber ein Account in "sozialen" Netzwerken ist nicht unbedingt das Wichtigste für einen venünftig gemachten Job. Ist auch wenig glaubwürdig, Datenschützer zu sein und gleichzeitig einen Account bei NSA-Helfern wie facebook zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sikasuu 23.12.2013, 16:53
5. Ihr ist wahrscheinlich bei der Einführung in ihr neues Amt....

...erst klar geworden. wie unsicher diese Kommunikationskanäle sind. Da kann ja Feedback kommen, auf das sie keinen Einfluss nehmen kann :-)
Sie wird jetzt bestimmt mit Presseerklärungen und per Papier kommunizieren, ist sicher (wg. Sheetstorm):-)
Das entspricht wohl mehr dem #neuland Denken der Bundesregierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laurent1307 23.12.2013, 16:53
6. @hansili

"1. 10 neue Fans
10 neue Fans auf Facebook sind in der Tat erwähnenswert."

Für einen CDU Politiker schon!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bumminrum 23.12.2013, 17:00
7. Löschen

ist anscheinend der einzige Datenschutz der noch hilft. Toller Einstieg in den Job.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whistleblower2013 23.12.2013, 17:06
8. Wtf needs Facebook?

Recht hat sie (wer auch immer diese Dame ist) ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuddemuddel 23.12.2013, 17:07
9. Prophylaxe ...

... wer als Datenschutzbeauftragte, die Vorratsdatenspeicherung fordert, der muss mit Sicherheit den Shitstorm der Internet-User fürchten. Vorbeugend werden die Angriffsziele schon mal aus dem Netz genommen.

Ich wage die Behauptung: Frau Voßhoff schützt die Daten, damit die staatlichen Institutionen jederzeit Zugriff erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8