Forum: Netzwelt
Soziale Netzwerke: Was wurde eigentlich aus StudiVZ?
meinvz.net

Die VZ-Netzwerke waren in Deutschland mal die Nummer Eins unter den sozialen Netzwerken. Millionen Nutzer ließen sich bei StudiVZ "gruscheln" und chatteten im "Plauderkasten". Und heute?

Seite 1 von 7
infonetz 13.07.2015, 10:39
1.

So was haben Deutsche nicht drauf! Ein Grund ist das ganz schnell Geld für Dienste verlangt wird. So ist das auch bei Stayfriend! Ansich eien super Sache aber als ich dann gelsen habe (bei der Ahnmeldung) das es kostet bin ich direkt wieder raus. Und billig war das auch nicht und das ist so was "Typisch" Deutsches meine ich. Wenn ein Unternehmen weiss das es was hat was Leute haben wollen dann kommt direkt der Preishammer nach oben. Für mich auch ein Grund warum wir so viel nach Schnäppchen schauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
firehorse67 13.07.2015, 10:54
2. das scheint

der weg aller online-communities zu sein. sie verschwinden weil sie sich irgendwann nur noch auf´s anbaggern reduzieren. facebook ist da anders, weil es eben weltweit von menschen genutzt wird. die globalisierung scheint die einzige möglichkeit zu sein, soziale netzwerke zu betreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex_d 13.07.2015, 11:02
3. das war eine deutsche sache.

und da ist das problem. FB wurde populär durch reisen. ich habe es nach einem auflandsaufenthalt 2006/07 nach D quasi mitgebracht. war von meinem freundeskreis einer der ersten, wenn nicht sogar der erste. zwei briten haben mich darauf gebracht.

und ja. davor gab es studiVZ. studiVZ ist aber eine eiskalte kopie von FB - verniedlicht und nicht zuende gedacht.

für eine gewisse zeit hat das gereicht - aber wieso sollte man zweigleisig fahren, wenn ein gefährt alles bietet, was da herz begehrt (außer anonymität, recht für die nutzer und dergleichen). aber da war studiVZ genauso schlimm, wenn nicht sogar schlimmer.

jedenfalls bin ich kein FB fan und der studiVZ account ist seit vielen jahren schon gelöscht worden. mal sehen, wann dem FB account das gleiche schicksal ereilt - denn es ist letztenendes nichts anderes als eine "BUNTE" mit freunden. eigentlich noch schlimmer. noch wiegen die positiven nebeneffekte die negativen auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinefresse 13.07.2015, 11:06
4. Früher

Früher hies unser soziales Netzwerk "draußen".

Im Internet kommen und gehen diese Dienste. Fakebook ist gerade aktuell, in 5 Jahren kann es schon das nächste sein, welches es einen Tick besser gemacht hat. Also abwarten und Tee trinken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abby_thur 13.07.2015, 11:06
5. Das gibts ja noch!

Ich habe grade mal nachgeguckt, StudiVz gibts ja wirklich noch.
Waren lustige Zeiten hatte dort viel Spass.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uk2011 13.07.2015, 11:15
6.

Zitat von alex_d
und da ist das problem. FB wurde populär durch reisen. ich habe es nach einem auflandsaufenthalt 2006/07 nach D quasi mitgebracht. war von meinem freundeskreis einer der ersten, wenn nicht sogar der erste. zwei briten haben mich darauf gebracht. und ja. davor gab es studiVZ. studiVZ ist aber eine eiskalte kopie von FB - verniedlicht und nicht zuende gedacht. für eine gewisse zeit hat das gereicht - aber wieso sollte man zweigleisig fahren, wenn ein gefährt alles bietet, was da herz begehrt (außer anonymität, recht für die nutzer und dergleichen). aber da war studiVZ genauso schlimm, wenn nicht sogar schlimmer. jedenfalls bin ich kein FB fan und der studiVZ account ist seit vielen jahren schon gelöscht worden. mal sehen, wann dem FB account das gleiche schicksal ereilt - denn es ist letztenendes nichts anderes als eine "BUNTE" mit freunden. eigentlich noch schlimmer. noch wiegen die positiven nebeneffekte die negativen auf.
Mit dem ersten Absatz haben Sie Recht.

Allerdings ist studiVZ KEINE Kopie von FB, die waren schon vorher da. Der Fehler von StudiVZ war einfach, daß die FB unterschätzt haben.

Ich habe, ich glaube, es war 2005 oder 2006, die Gründer von StudiVZ kennengelernt. Damals haben die erzählt, welche Pläne sie gegen FB haben und das sie FB nicht als große Gefahr sehen, weil die in vielen Punkten FB überlegen waren. Das einzige, was die nicht bedacht haben, ist die Globalität. Hier war der Fehler, daß die auf das lokale Umfeld gesetzt haben. Daß die Leute voller Elan und Begeisterung völlig unbekannte Menschen als "Freunde" ansehen, war absolut nicht im Fokus der Jungs.

2009 oder 2010 habe ich die Gründer nochmals getroffen, diesmal allerdings ziemlich hilflos (da wurde gerade die Übernahme von Bertelsmann(?) verhandelt), die klangen zwar immer noch optimistisch, allerdings war jedem, der denken konnte, klar, daß das alles nicht hinhauen kann. Typisches BWLer Geschwätz eben.

Ich glaube, die ärgern sich heute noch, daß die sich nicht viel früher geöffnet haben und so das neue FB geworden sind, die Möglichkeit hätten sie gehabt, alleine der Weitblick fehlte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GrinderFX 13.07.2015, 11:23
7.

Zitat von uk2011
Mit dem ersten Absatz haben Sie Recht. Allerdings ist studiVZ KEINE Kopie von FB, die waren schon vorher da. Der Fehler von StudiVZ war einfach, daß die FB unterschätzt haben. Ich habe, ich glaube, es war 2005 oder 2006, die ......
Nein Facebook gab es schon ca. 2 Jahre vor StudiVZ und StudiVZ war so eine dreiste Kopie, dass dies sogar juristisch verhandelt wurde, weil sogar Teile 1:1 geklaut wurden und sogar die sichtbaren Dateien exakt genauso genannt wurden und sogar Teile des Codes entwendet wurden.
Das war jedem recht schnell ersichtlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drschlaumeierxy 13.07.2015, 11:25
8.

StudiVZ war doch schon tot, bevor es angefangen hatte.

Es wurde bei FB aus den USA kopiert und hier parallel von den "Dieben" aufgebaut.
Sie haben es nur nicht international aufgezogen - wie FB - und daher hat sich die Gemeinde irgendwann zwangsweise zu FB gewandt. Ist ja auch klar bei einer Zielgruppe die Auslandssemester macht und in einer Welt der Globalisierung lebt.
Dazu kamen dann die Streitigkeiten und der Verkauf von StudiVZ.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uk2011 13.07.2015, 11:32
9.

Zitat von GrinderFX
Nein Facebook gab es schon ca. 2 Jahre vor StudiVZ und StudiVZ war so eine dreiste Kopie, dass dies sogar juristisch verhandelt wurde, weil sogar Teile 1:1 geklaut wurden und sogar die sichtbaren Dateien exakt genauso genannt wurden und sogar Teile des Codes entwendet wurden. Das war jedem recht schnell ersichtlich.
Sie haben recht, FB ist 1 1/2 Jahre älter. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt Facebook in Deutschland (fast) nicht bekannt.

Da die Gründer von StudiVZ alle BWLer waren, haben die sich die Programmierer dazugekauft.

Bleibt aber trotzdem der Fakt, daß StudiVZ es hätte schaffen können, wenn die global gedacht hätten. In Europa sah es auch nicht schlecht aus.

Die Jungs haben schlicht und ergreifend damal nicht den Durchblick gehabt.

War schon witzig, denen 2005/2006 zuzuhören, dann den Realitätscheck 2011(?) und dann das heute zu sehen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7