Forum: Netzwelt
Soziales Netzwerk: Mitarbeiter zweifeln an Facebook Methoden im Kampf gegen Hetze
REUTERS

Mit strikten Leitfäden will Facebook seine Löschteams auf Hass, Hetze und Fake-News vorbereiten. Doch laut einem Medienbericht betrachten viele die Aufgabe, die weltweite Flut an Beiträgen zu moderieren, als unlösbar.

Seite 2 von 2
OhMyGosh 25.08.2018, 09:58
10. Dr. Frankenstein, bitte in die Ontologie!

Ach was, das olle Facebook existiert wirklich noch? Und es gibt dort weiterhin Honks, welche ihren sinnfreien bis hasserfüllten Senf loswerden müssen? Irre. Aber warum macht MZ den Laden nicht dicht? Er hat das Monster erschaffen, nun sollte er es auch erlegen. Geld genug hat er damit inzwischen ja gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerrit1 25.08.2018, 10:01
11. Die Filter sind ein Witz, Kontakt zu FB bei Fehlern? Fehlanzeige

Ich bin grade mal wieder gesperrt. Grund ist das Posten eines offiziell zu kaufenden Aufklebers der Rockgruppe "KISS". Auch meine letzten Sperrungen vorher waren extrem zweifelhaft, bis auf die erste vor Jahren.
So gab es z.B. Sperrung für eine Verlinkung auf ein eigenes Kunstprojekt, für das Posten eines Screenshoots eines Facebook Profils oder für die Frage, ob ein Mensch namens Horst, der einem bekannten Politiker Gewalt androhte, sich zum Vollhorst machen wolle.
Seine Drohung gegen den Politiker wurde nicht geahndet.

"Wenn wir einen Fehler gemacht haben, teile uns das mit" - Pustekuchen, ich habe nicht ein Mal eine Antwort bekommen, geschweige denn, dass die Sperre aufgehoben wurde.

Facebook macht sich selber kaputt mit völlig untransparenten und unbegründeten Sperrungen. Ein Freund wurde gesperrt, weil er eine Reihe Smilies gepostet hatte.

Wie soll man die Plattform noch nutzen, wenn man spontan gesperrt wird, für Dinge, bei denen es nicht zu erwarten war? Man kann doch nicht nur Katzenbilder posten :-(

Die wirklichen Hetzer haben 5 Profile gleichzeitig, wenn eines gesperrt ist, nehmen die das andere Profil.

Leiden tun vor allem die Leute, die sich ehrlich im Netzwerk bewegen und nicht nur Katzen, Essen udn Urlaubsbilder posten. :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerrit1 25.08.2018, 10:22
12. Die Filter sind ein Witz, Kontakt zu FB bei Fehlern? Fehlanzeige

Ich bin grade mal wieder gesperrt. Grund ist das Posten eines offiziell zu kaufenden Aufklebers der Rockgruppe "KISS". Auch meine letzten Sperrungen vorher waren extrem zweifelhaft, bis auf die erste vor Jahren.
So gab es z.B. Sperrung für eine Verlinkung auf ein eigenes Kunstprojekt, für das Posten eines Screenshoots eines Facebook Profils oder für die Frage, ob ein Mensch namens Horst, der einem bekannten Politiker Gewalt androhte, sich zum Vollhorst machen wolle.
Seine Drohung gegen den Politiker wurde nicht geahndet.

"Wenn wir einen Fehler gemacht haben, teile uns das mit" - Pustekuchen, ich habe nicht ein Mal eine Antwort bekommen, geschweige denn, dass die Sperre aufgehoben wurde.

Facebook macht sich selber kaputt mit völlig untransparenten und unbegründeten Sperrungen. Ein Freund wurde gesperrt, weil er eine Reihe Smilies gepostet hatte.

Wie soll man die Plattform noch nutzen, wenn man spontan gesperrt wird, für Dinge, bei denen es nicht zu erwarten war? Man kann doch nicht nur Katzenbilder posten :-(

Die wirklichen Hetzer haben 5 Profile gleichzeitig, wenn eines gesperrt ist, nehmen die das andere Profil.

Leiden tun vor allem die Leute, die sich ehrlich im Netzwerk bewegen und nicht nur Katzen, Essen udn Urlaubsbilder posten. :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
road_warrior 25.08.2018, 11:01
13. @saiber

Danke - guter Beitrag. Ich denke auch, dass sich das eigentliche Problem schnell in den Griff kriegen lassen würde: Verifizierte Accounts. Aber das Geschäftsmodell und der Wert von FB basieren auf der Anzahl der "Nutzer". Wenn Zuckerberg am nächsten Quartalsende kein Wachstum bei den Nutzerzahlen vorlegen kann, sinkt der Aktienkurs und schmälert sein fiktives Vermögen. FB hat also keinerlei Interesse an einer Verifizierung, weil dann 500 mio. Accounts wegbrächten, deren Nutzer sich nicht verifizieren möchten, 500 mio., weil es sich um Fakes, Trolls und Doppel-und-Dreifach-Profile handelt - und uppps wäre FB an der Börse nur noch die Hälfte wert. Da haben weder die Aktionäre noch die Investoren, und zu allerletzte MZ ein Interesse daran. Deshalb ist meiner Ansicht nach der einzige gangbare Weg: FB für die Inhaltskontrolle verantwortlich machen und mit solch hohen Strafen belegen, dass FB gezwungen wird, etwas zu ändern. Bei den Auftritten von MZ vor Abgeordneten in USA und der EU hat man gesehen, wie wenig ihn das alles schert, aber auch, wie wenig Ahnung die Damen und Herren Politiker aller Couleur haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OhMyGosh 25.08.2018, 11:23
14.

Zitat von gerrit1
Ich bin grade mal wieder gesperrt. Grund ist das Posten eines offiziell zu kaufenden Aufklebers der Rockgruppe "KISS". Auch meine letzten Sperrungen vorher waren extrem zweifelhaft, bis auf die erste vor Jahren. So gab es z.B. Sperrung für eine Verlinkung auf ein eigenes Kunstprojekt, für das Posten eines Screenshoots eines Facebook Profils oder für die Frage, ob ein Mensch namens Horst, der einem bekannten Politiker Gewalt androhte, sich zum Vollhorst machen wolle. Seine Drohung gegen den Politiker wurde nicht geahndet. "Wenn wir einen Fehler gemacht haben, teile uns das mit" - Pustekuchen, ich habe nicht ein Mal eine Antwort bekommen, geschweige denn, dass die Sperre aufgehoben wurde. Facebook macht sich selber kaputt mit völlig untransparenten und unbegründeten Sperrungen. Ein Freund wurde gesperrt, weil er eine Reihe Smilies gepostet hatte. Wie soll man die Plattform noch nutzen, wenn man spontan gesperrt wird, für Dinge, bei denen es nicht zu erwarten war? Man kann doch nicht nur Katzenbilder posten :-( Die wirklichen Hetzer haben 5 Profile gleichzeitig, wenn eines gesperrt ist, nehmen die das andere Profil. Leiden tun vor allem die Leute, die sich ehrlich im Netzwerk bewegen und nicht nur Katzen, Essen udn Urlaubsbilder posten. :-(
Oh ja, das kennt man ja zur Genüge! Da stellt sich einem doch die Frage, ob sich die Löschbrigade aus drenzdebilen Freaks oder aber aus volltrunkenen Misanthropen rekrutiert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OhMyGosh 25.08.2018, 11:28
15.

Zitat von gerrit1
Ich bin grade mal wieder gesperrt. Grund ist das Posten eines offiziell zu kaufenden Aufklebers der Rockgruppe "KISS". Auch meine letzten Sperrungen vorher waren extrem zweifelhaft, bis auf die erste vor Jahren. So gab es z.B. Sperrung für eine Verlinkung auf ein eigenes Kunstprojekt, für das Posten eines Screenshoots eines Facebook Profils oder für die Frage, ob ein Mensch namens Horst, der einem bekannten Politiker Gewalt androhte, sich zum Vollhorst machen wolle. Seine Drohung gegen den Politiker wurde nicht geahndet. "Wenn wir einen Fehler gemacht haben, teile uns das mit" - Pustekuchen, ich habe nicht ein Mal eine Antwort bekommen, geschweige denn, dass die Sperre aufgehoben wurde. Facebook macht sich selber kaputt mit völlig untransparenten und unbegründeten Sperrungen. Ein Freund wurde gesperrt, weil er eine Reihe Smilies gepostet hatte. Wie soll man die Plattform noch nutzen, wenn man spontan gesperrt wird, für Dinge, bei denen es nicht zu erwarten war? Man kann doch nicht nur Katzenbilder posten :-( Die wirklichen Hetzer haben 5 Profile gleichzeitig, wenn eines gesperrt ist, nehmen die das andere Profil. Leiden tun vor allem die Leute, die sich ehrlich im Netzwerk bewegen und nicht nur Katzen, Essen udn Urlaubsbilder posten. :-(
Oh ja, das kennt man ja zur Genüge! Da stellt sich einem doch die Frage, ob sich die Löschbrigade aus grenzdebilen Freaks oder aber aus volltrunkenen Misanthropen rekrutiert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
majidovnuri 26.08.2018, 18:34
16. ich schrieb die Wahrheit

Facebook-Mitarbeiter sind anonym. Facebook reagiert oft nicht auf Nutzerbeschwerden. Antworten von Facebook sind die gleichen anonym. All dies schafft hervorragende Bedingungen für Cyberkriminelle. Facebook ist zu einem Paradies für organisierte Gruppen von Cyberkriminellen geworden.Hier ist die Information über das skandalös bekannte Facebook. Hat sich jemand entschieden, meine Seite zu blockieren und mir niht die Gelegenheit zu nehmen, Kommentare zu schreiben, einschließlich der deutschen Presse. Ich schrieb eine Beschwerde an das Support-Team und erhielt eine Antwort. Facebook-Unterstützung entschuldigte sich für den Fehler. Habe ich versucht einen Kommentar zu schreiben und habe gesehen, dass das Schloss nicht entfernt wurde und ich kann immer noch keine Kommentare schreiben. Ich habe zweimal bei Facebook Support geschrieben und noch keine Antwort erhalten. Ich habe immer gesagt, dass Facebook ein Zufluchtsort für Cyber-Banditen geworden ist. Jemand hat versucht meine Seite auf Facebook zu blockieren, weil ein paar Tagen habe ich DW-Deutsche Welle schrieb, dass die Nord-Stream-Projekt global ist, Globale Projekte sollten den Kampf gegen Internetkriminalität nicht beeinträchtigen., und leider die Bekämpfung der Internetkriminalität in Deutschland ist nicht genug, jemand es nicht mag. Aber ich schrieb die Wahrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
majidovnuri 26.08.2018, 18:55
17. Cyber-Gangster

Das wichtigste Problem ist das Problem der von Cyberkriminellen organisierten organisierten Kriminalität. Es gibt Länder, in denen Beamte illegal Schutzgruppen von Cyber-Banditen geschaffen haben. Diese Cyber-Gangster beschäftigen sich mit verschiedenen Verbrechen im Internet, indem sie ihre Verbrechen auch in Facebook machen. Es ist merkwürdig, dass dieses globale Problem nicht in Betracht gezogen wird, sondern versucht wird, die Benutzer zu bekämpfen. Es ist notwendig, die gefährlichsten Kriminellen im Internet zu bekämpfen, und diese Verbrecher sind organisierte Gruppen von Cyber-Banditen, sie und TROLLI, sie stehlen Informationen, sie machen Websites und machen so viele verschiedene Verbrechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2