Forum: Netzwelt
Spähindustrie: Wie privatisierte Geheimdienste die Bürgerrechte aushebeln

Die weltweite Überwachung von Internet-Nutzern ist ein Milliardengeschäft für US-Konzerne. Die Aufträge sind geheim, öffentliche Kontrolle der Ausgaben ist kaum möglich. Deshalb ist die Spähindustrie so einträglich: Demokratische Kontrollen stören das Geschäft nicht.

Seite 12 von 19
maledicto 26.11.2013, 16:45
110. titel

Zitat von klfm01
Ihre Prämisse ist falsch. Ebenso die des Herrn "Internetexperten" Lobo. Ich begrüsse jedenfalls die Arbeit der NSA, zu unser aller Sicherheit.
Die NSA arbeitet nicht für unsere Sicherheit - wenn Sie mit uns den normalen Bürger meinen.
Die NSA arbeitet gegen uns, da Sie die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit aushöhlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maledicto 26.11.2013, 16:46
111. titel

Zitat von jjcamera
Das allumfassende Ausspähen ist der Kern der Erfindung "Internet".
Die Ausspähung hat überhaupt nichts mit dem "Internet" zu tun.
Wenn Sie noch nicht mal das verstanden haben, Gute Nacht, schlafen Sie weiter!
Die Telefone werden nicht über dieses "Neuland" überwacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maledicto 26.11.2013, 16:54
112. titel

Zitat von klfm01
Ja, das muß sie. Sehen Sie sich nur mal die veränderte Bevölkerungsstruktur an, dann merken Sie auch, wieso. Vor 20 Jahren wußte kaum jemand, was ein Salafist ist, und es gab auch nicht soviel ausufernden Antisemitismus wie heute.
Und es reicht nicht die Salafisten zu überwachen?
Was hat die Überwachung von Merkels Telefon mit Terrorismus zu tun?
Was bringt eine Überwachung, wenn sie nicht mal die Information liefert, wen man überwachen muss und wen nicht?
Das ist doch vorgerschobener Blödsinn.
Zitat von klfm01
Zurecht. 911 war schrecklich, und erfordert eben Konsequenzen. Wie kann man nur dafür kein Verständnis haben?
Die sollen sich mal wegen nicht mal 3.000 Toten nicht so anstellen.
Würden die Amis einfach die Munition etwas teurer machen, könnten sie jedes Jahr 3.000 Bürger retten.

So viele Menschen, wie durch die USA gestorben sind, da sollen die sich mal wegen 3.000 toter Bürger nicht so anstellen.

Zitat von klfm01
Was für Grundrechte werden denn tatsächlich verletzt? Diese ganze Diskussion ist doch total naiv.
Sie sind so ein armer Tor, der nicht mal seine eigenen Rechte kennt. Das ist schon richtig arm.

Zitat von klfm01
Wer sich nicht in Netzwerken dubiosen Hintergrundes bewegt, wird gar nicht genauer betrachtet. Vergleichen Sie es mit den Kameras in Kaufhäusern. Da wird auch jeder potentiell beobachtet, aber nur die Ladendiebe müssen sich Sorgen machen.
Die Kameras sind aber nicht nur im Kaufhaus sondern auch bei Ihnen Zuhause. Das ist ein großer Unterschied.
Gerade in den USA gibt es das Recht auf Unverletzlichkeit der Privatsphäre. Die Polizei darf nicht mal Ihren Ausweis verlangen oder Ihr Auto durchsuchen, ohne dass es einen konkreten Verdacht gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klfm01 26.11.2013, 17:02
113.

Zitat von maledicto
Und es reicht nicht die Salafisten zu überwachen? Was hat die Überwachung von Merkels Telefon mit Terrorismus zu tun? Was bringt eine Überwachung, wenn sie nicht mal die Information liefert, wen man überwachen muss und wen nicht? Das ist doch vorgerschobener Blödsinn.
Nein, das reicht nicht, Sie sagen es.
Zitat von
Die sollen sich mal wegen nicht mal 3.000 Toten nicht so anstellen. Würden die Amis einfach die Munition etwas teurer machen, könnten sie jedes Jahr 3.000 Bürger retten. So viele Menschen, wie durch die USA gestorben sind, da sollen die sich mal wegen 3.000 toter Bürger nicht so anstellen.
Das sagt eine Menge über Sie aus; angebliche "Totalüberwachung" beklagen, aber Massenmord verharmlosen. Alles klar.
Zitat von
Die Kameras sind aber nicht nur im Kaufhaus sondern auch bei Ihnen Zuhause. Das ist ein großer Unterschied.
Also, hier bei mir sind keine NSA-Kameras. Was mache ich falsch? Bzw richtig?
Zitat von
Gerade in den USA gibt es das Recht auf Unverletzlichkeit der Privatsphäre. Die Polizei darf nicht mal Ihren Ausweis verlangen oder Ihr Auto durchsuchen, ohne dass es einen konkreten Verdacht gibt.
Die Polizei vielleicht. Aber die NSA macht, was sie eben kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
movfaltin 26.11.2013, 17:14
114. Lob an Lobo

Ich mag die Kolumnen von Sascha Lobo.
Sie strotzen in der Regel von einer Mischung aus Sprachgefühl - selbst in der professionellen Medienlandschaft heutzutage überaus selten - und Fundiertheit. Und dem Willen zur Weltverbesserung. Oder sollte man sagen Weltreparatur? Sie drehen sich aber immer um ein und dasselbe Thema: die Tücken technischen Treibens und überaus übles Überwachen staatlicher oder privatwirtschaftlicher Stellen - kurz: um die fortgeschrittene Erosion der Bürgerrechte.

Es wäre gut, wenn Lobo hierzu weniger einzelne Kolumnen schriebe, sondern als Grundlage eine ständig aktualisierte, humorvolle und einfach zu lesende Übersichtsseite verfasste. Wenn jemandem so etwas zuzutrauen ist, dann dem summa summarum richtig guten (wenngleich etwas arg selbstverliebt rüberkommenden) Sascha Lobo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brut_dargent 26.11.2013, 17:27
115. @klfm01

"... angebliche "Totalüberwachung" beklagen, aber Massenmord verharmlosen. ..." Zitat Ende - Na, Sie sind aber ein ganz ausgeschlafener. Warum kann denn die NSA das hier nicht verhindern: "... Laut Umfragen verfügen mehr als 30 Prozent der Haushalte in den USA über Schusswaffen. Jedes Jahr erleiden rund 100.000 Bürger Schussverletzungen durch ihren Einsatz, mehr als 30.000 sterben. Seit 1979 kamen in den USA mehr Kinder durch Schusswaffen um als US-Soldaten in Vietnamkrieg. ..." (http://www.n-tv.de/politik/Die-Macht-der-US-Waffenlobby-article9792376.html). Sagen Sie mal, wie es denn das Wetter heute bei Ihnen in Fort Meade? Und was sagen Sie eigentlich dazu, zu Ihrer hochgelobten NSA bzw. USA? http://web.archive.org/web/20130130091742/http://www.dailymail.co.uk/news/article-2270219/U-S-planned-launch-chemical-weapon-attack-Syria-blame-Assad.html . Ich meine, nur mal so als Beispiel ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
movfaltin 26.11.2013, 17:34
116. Nanana

Zitat von klfm01
Ihre Prämisse ist falsch. Ebenso die des Herrn "Internetexperten" Lobo. Ich begrüsse jedenfalls die Arbeit der NSA, zu unser aller Sicherheit.
...bis sie sich verselbständigt und keiner mehr etwas gegen die umfassende Machtfülle, gegen allgegenwärtige Rechtsbrüche und -beugungen zu unternehmen imstande ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Quagmyre 26.11.2013, 17:35
117. Zukunft

Zitat von klfm01
Herr Lobo hat wieder einmal keine Ahnung, davon dann aber sehr viel. Zu "verdanken" haben wir die Notwendigkeit solcher Überwachung, die übrigens NICHT normale Bürger interessieren braucht, vor allem religiösen Fanatikern (Stichwort 911), und ihren Verstehern. Zum Glück werden sich die Geheimdienste aber weder von den ängstlichen Deutschen, noch von ihren Feinden beeindrucken lassen. Und schon gar nicht von Herrn Lobo und seinen Auslassungen.
Mal sehen, ob Sie in ein paar Jahren oder Jahrzehnten die Folgen der anlaßlosen Totalüberwachung immer noch so gelassen sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klfm01 26.11.2013, 17:39
118.

Zitat von brut_dargent
"... angebliche "Totalüberwachung" beklagen, aber Massenmord verharmlosen. ..." Zitat Ende - Na, Sie sind aber ein ganz ausgeschlafener. Warum kann denn die NSA das hier nicht verhindern: "
Mit dieser Argumentation könnte man auch die Polizei abschaffen wollen, denn die hat auch keine 100% Aufklärungsquote.

[quote]... Laut Umfragen verfügen mehr als 30 Prozent der Haushalte in den USA über Schusswaffen. Jedes Jahr erleiden rund 100.000 Bürger Schussverletzungen durch ihren Einsatz, mehr als 30.000 sterben. Seit 1979 kamen in den USA mehr Kinder durch Schusswaffen um als US-Soldaten in Vietnamkrieg. ..."

Und durch Autounfälle kommen noch mehr Menschen ums Leben. Also sollte zuerst das verboten werden. Außerdem beinhaltet diese Zahl auch sehr viele Delikte aus Bandenstreitigkeiten, die in den USA sehr verbreitet sind. Es wird dabei auch nie beleuchtet, wie viele Leben duch die Waffen in Notwehr gerettet werden. Ohne diese Aufschlüsselung besagen diese Zahlen also recht wenig.

Zitat von
Und was sagen Sie eigentlich dazu, zu Ihrer hochgelobten NSA bzw. USA? . Ich meine, nur mal so als Beispiel ...
Die USA arbeiten jetzt auch mal mit schmutzigen Tricks? Na sowas. Ich dachte, das wäre nur ihren Gegnern vorbehalten. Aber egal, es ändert nichts an der Tatsache, daß sich die technische Entwicklung nicht so einfach zurückdrehen lassen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brut_dargent 26.11.2013, 17:52
119. @movfaltin

"... bis sie sich verselbständigt ..." -- Ist längst geschehen. Im Auftrag ihrer 'Kunden' wie Warren Buffet vielleicht auch. Zitat Buffet: „Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen" https://de.wikiquote.org/wiki/Warren_Buffett . Pech für Buffet, dass er und das ganze reich-verlogene Lumpenpack, Edward Snowden sei dank, verlieren wird. Haushoch. Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Snowden, ich bin mir sicher, hat genug Material, dass er ein Grab für alle Dienste schaufelt. Was für ein UNGLAUBLICH mutiger Mann, offenbar mit Nerven aus Titan ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 19