Forum: Netzwelt
Spähprogramm: NSA soll 50.000 Netzwerke weltweit infiltriert haben

Das Netz der NSA-Späher ist noch größer als vermutet. Eine Zeitungsbericht zufolge haben die US-Geheimagenten sich Zugriff auf Zehntausende Computernetzwerke verschafft - mit Methoden, die auch von Kriminellen genutzt werden.

Seite 1 von 35
shardan 24.11.2013, 10:04
1.

Mit Verlaub, das ist sehr euphemistisch. Wenn der Begriff "Kriminell" auf irgendwen gut zutrifft, sind das NSA, GHCQ und Konsorten. Eigenes Recht mit Geheimgerichten usw... etwas, das mit rechtsstaatlich nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun hat. Diese Dienste, die uns schützen sollten, haben sich zu kriminellen Vereinigungen entwickelt, die uns weit mehr bedrohen als schützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HugoMaier 24.11.2013, 10:06
2. Wieviel Dreck wohl der BND und die

Bundesregierung am Stecken haben, dass sie solche Methoden überhaupt nicht gewillt sind, aufzuklären? Einfach nur beängstigend, welche Entwicklungen so in den vergangenen Jahren stattgefunden haben, in Sachen Freiheitsverständnis, Demokratieverständnis und Rechte des einzelnen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 24.11.2013, 10:11
4.

Eine Meldung über dreckige IT Machenschaften in der die NSA nicht die Finger im Spiel wäre mal eine Meldung wert ;-)
Vielleicht kommen ja auch mal die NSA Mitarbeiter drauf, dass sie NICHT für die Guten arbeiten! Aber was soll man schon von 20 jährigen Nerds erwarten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
savys 24.11.2013, 10:12
5. Freundschaft

Der Deutsche ,mit seinen Wunsch nach Freundschaft mit den Amerikanern, sollte endlich damit aufhören daran zu glauben. Niemals wird ein Amerikaner aufhören von der alleinigen Weltherrschaft zu träumen, aller die ihm dabei helfen sind keine Freunde sondern nur Partner. Solange das unsere gesamten Volksvertreter nicht kapieren, und wir immer nur mit schlechtem Gewissen durch die Welt Geschenke verteilen, wird sich nichts ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zucker65 24.11.2013, 10:16
6. ??

Zitat: mit Methoden, die auch von Kriminellen genutzt werden. Zitat Ende. An dieser Formulierung erkennt man das eigentliche Problem dieser Thematik. Richtig würde es heißen: "mit kriminellen Methoden" Punkt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zylmann 24.11.2013, 10:18
7. Die NSA Bande

sind die gemeingefährlichen Elemente der Erde heute und in der Zukunft.
Und wir Bürger sind satt und zufrieden und sehr träge im Denken und Handeln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zekke 24.11.2013, 10:19
8. Unsere Regierung schläft weiter

Pflichtvergessen sitzt unsere Regierung den Skandal aus: Verfassung, Bürgerrechte, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie werden mit Füßen getreten! Unsere eigenen Dienste sind wohl auch außer Kontrolle, die Amis und Tommys stehlen und spionieren was das Zeug hält! Es wird Zeit ALLE Verträge mit den USA zu kündigen, alle Militärs und pseudo-Diplomanten auszuweisen, die US-Spionagezentren zu schließen! Die Botschaften missbrauchen ihren Status und haben hier nichts mehr zu suchen! Die gesamte militärische und diplomatische Zusammenarbeit muss abgebrochen und,- falls vom Volk gewünscht-, auf neuer Basis aufgebaut werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mazzeltov 24.11.2013, 10:21
9. Verharmlosung

Zitat von sysop
... haben die US-Geheimagenten sich Zugriff auf Zehntausende Computernetzwerke verschafft - mit Methoden, die auch von Kriminellen genutzt werden.
Ich schließe mich meinen Vorrednern an: Das "auch" hat in dem Satz nichts zu suchen - bestenfalls könnte man vermuten, dass die "Nur-Kriminellen" gelb vor Neid werden angesichts der Ressourcen und vor allem der garantierten Straffreiheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 35