Forum: Netzwelt
Spiele des Jahres: Bauen, zocken und rechtzeitig sterben
Joachim Budde

"Kingdom Builder" ist das Spiel das Jahres. Das hat die Jury des wichtigsten Spielepreises in Deutschland entschieden. Die Auswahlliste zeigt: Es war ein besonderes Spiele-Jahr. SPIEGEL ONLINE hat sich Sieger und Platzierte angesehen.

Seite 1 von 2
Krisse 09.07.2012, 18:41
1. Kauft im Spieleladen um die Ecke

Auch wenn hier gleich die günstigsten Angebote im Internet präsentiert werden, empfehle ich jedem den Kauf im Internet. Dort kann man im Idealfall auch nachfragen, wenn man Regelfragen hat oder das Spiel sogar gleich probespielen.

Ciao Krisse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ekel 09.07.2012, 22:11
2. Lieber Kennerspiel des Jahres

Krisse hat bestimmt gemeint, man soll das Spiel im Laden und nicht im Internet kaufen.
Dazu rate ich auch, gerade wenn es um das "Spiel des Jahres" geht. Die Auszeichnung sagt leider wenig über die Qualität eines Spieles aus. Es macht also durchaus Sinn, einem richtigen Fachverkäufer zu sagen, was man will, der kann einem dann passende Spiele empfehlen.

Ich habe das "Kennerspiel des Jahres" übrigens in genau so einem Laden angespielt und bin begeistert davon.
Rein vom Aussehen her hätte ich mich nie für dieses Spiel entschieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cleteu 09.07.2012, 23:20
3. zu sehr schwarz weiß Malerei

Mir ist die Debatte online vs. offline viel zu sehr schwarz weiß Malerei.
Wenn ich tatsächlich in einem Spieleladen kompetentes Verkaufspersonal vorfinde, welches mir der Spiel ausführlich erklären kann, mir Regelfragen beantworten kann bzw. ich das Spiel auch anspielen kann - dann sag ich nur toll und kauft es euch dort (auch wenn es vielleicht mal 5€ teurer sein sollte). Aber probiert das mal in den großen Kaufhäusern aus lol.
Andererseits gibt es mittlerweile einen ähnlichen Service wie z.B. bei Spiele-offensive. Dort kann man sich Spiele für ein paar Tage leihen und ausprobieren und es gibt kompetente selbstgemachte Video in welchem das Spiel und die Regeln erklärt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smon 10.07.2012, 01:03
4. Falscher Preis für Kingdom Builder

Habe mich schon gewundert, wo es Kingdom Builder für 25€ geben sollte - bei dem Preis hätte ich einen Blindkauf riskiert.
Offensichtlich hat SpOn den Preis der Erweiterung (Nomads) herangezogen.
Grundsätzlich würde ich ein Probespiel empfehlen, bevor man, wie bei Kingdom Builder, um die 40€ in ein Spiel investiert.
Es gibt auch Läden (On- wie Offline), die Spiele verleihen (~4€/10Tage). Oder Spielerclubs, die es in fast allen größeren Städten gibt, wo man testen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kyula 10.07.2012, 01:39
5. dürfte sehr, sehr schwierig werden dieses jahr

Versucht mal das Spiel im Fachhandel zu kaufen. Ihr werdet es dort in den meisten Fällen nicht finden, da es die Jury vom Spiel des Jahres es geschafft ein Spiel von einem Verlag auszuzeichnen, der den Fachhandel komplett ignoriert. Queen Games hat keine vernünftigen Konditionen für den Fachhandel und am heuten Montag morgen dürften tausende Fachhändler aus freundlichen kleinen Spieleläden um die Ecke aufgestöhnt haben und geflucht haben.
Die Vertriebspolitik von Queen Games ist ein erhobener Mittelfinger gegen alle Einzelnhändler und dürfte dazu führen, dass es das Spiel in diesem Jahr nicht im normalen Fachhandel zu kaufen geben dürfte. Soweit ich weiß hat die Metro Gruppe ein Abkommen mit Queen Games so dass man da das Spiel zum normalen (eh schon völlig überteuerten) Preis bekommen kann, aber die kleinen Spieleläden würden damit ein Verlustgeschäft machen, solange Queen Games nichts an der Vertriebspolitik ändert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptiker81 10.07.2012, 08:34
6.

Zitat von ekel
Es macht also durchaus Sinn, einem richtigen Fachverkäufer zu sagen, was man will, der kann einem dann passende Spiele empfehlen.
Schön für diejenigen, die noch einen tatsächlichen Spiele-Fachhandel in der Nähe haben... Bei uns sind es leider nur die großen Ketten und die Mitarbeiter rattern halt runter, was sie in de Schulungen so aufgeschnappt haben, aber das war es dann leider auch schon. Ein über den Tellerrand hinaussehen gibt es nicht. Und wenn man dann ein Spiel haben möchte, das sie nicht im Sortiment führen (selbst wenn es von einer der großen Spielemarken ist, bei Exoten ist es dann noch eine Spur schlimmer), werden die Augen riesengroß...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
semph 10.07.2012, 09:08
7. SdJ online - offline kaufen

Wenn jemand ca. 40 € (schätzungweise der (/)-Preis, und wenn es 35€ sind...) für ein Spiel ausgeben möchte, der hat sich eh vorher ein wenig näher zu informieren. Und da gibt alleine auf yt genug Previews und Reviews und Allesviews um sich sich ausreichendes Bild zu machen.
Das Prädikat "Spiel des Jahres" reicht leider alleine nicht aus, um zu wissen, ob es wirklich für mich persönlich ein gutes Spiel ist. Kommt natürlich immer auf den Typ Spieler an. Ich, zum Beispiel, bin Typ "Vielspieler" in der Kategorie "Strategie". (Spiele äußerst ungern Spiele mit Würfeln, weil ich den Glücksfaktor so nah wie möglich an Null halten möchte.)
Village ist ein richtig gutes Spiel! Habe es schon vor knapp einen Monat gekauft und bin begeistert. Und gekauft habe ich es online, nachdem ich mich ebenfalls online etwas mehr darüber informiert habe. Theoretisch würde ich das Spiel natürlich auch im Fachhandel kaufen. Aber was bitte ist ein "Fachhandel"? Denke ich habe in meiner Stadt nicht einen sogenannten Fachhändler. Nur Ketten, wie Karstadt, Galeria Kaufhof, Woolworth, Müller und ähnliche. Und die Verkäufer dort haben mit Sicherheit keinen Plan von aktuellen Brettspielen. Meist wissen die nicht mal, welches gerade SdJ ist. Da bevorzuge ich ganz klar den Online-Handel. Und ich hatte noch nie Probleme. Kaufe regelmäßig Spiele. Vielleicht 10 pro Jahr. Gibt halt nicht so viele abwechlungsreiche Strategie-Spiele, sonst würde ich wesentlich mehr bestellen. :)
Also, Villages lohnt sich definitiv!
Freundliche Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mdghost 10.07.2012, 11:00
8.

Wer des Englischen mächtig ist kann sich auf boardgamegeek.com Fotos, Videos und ausführliche Erfahrungsberichte und Kommentare zu diesem (und eigentlich jedem existenten) Brettspiel ansehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kyula 10.07.2012, 11:48
9. Kyula

na ja dass es nicht so viele abwechslungsreiche strategiespiele gibt halte ich mal für ein gerücht. allein bei den diesjährigen nominierten und empfohlenen spielen gibt es viel kreativität und abwechslungsreichtum

schau einfach mal auf boardgamegeek vorbei, da ffindet man, wenn man sich an das konzept der seite gewöhnt hat, tonnen von informationen über jedes einzelne siel das es gibt und bekommt auch in geeklisten empfehlungen für andere spiele die einem gefallen könnten
und man muss gar nicht mal so viel english können, zu den besten der besten spielen gibt es auch deutsche rezensioen. zugegebenermaßen sind die allerdings zumeist von mir :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2