Forum: Netzwelt
Spieletrend "Permadeath": Man lebt nur einmal

Um den Wert eines Bildschirmlebens zu steigern, setzen immer mehr Spieleentwickler auf Permadeath - den ewigen Tod der Spielfigur. Wir haben sieben kostenlose Spiele herausgesucht, in denen es um Alles oder Nichts geht.

Seite 6 von 8
CharlieBrown8 27.12.2012, 06:06
50. Schon richtig

Zitat von frank_w._abagnale
Bei allem Respekt, aber das ist Quark. Nur weil jemand anderer Meinung ist, ist sehr unschicklich jemanden als Troll zu bezeichnen. Ich stelle eine gewisse Härte in Ihrem Verhalten mir gegenüber fest und müsste eigentlich Satisfaktion verlangen, verzichte aber angesichts der Festtage darauf. Zur Sache: Ich habe auch als Schüler und Student viel gezockt. Immer das damals.....
Sorry lieber Troll, aber frank_w._abagnale hat Dich schon richtig beim Namen genannt. Brauchst jetzt nicht so zu tun als ob Dein Eingangstatement nicht alle Merkmale eines (ziemlich plumpen) Troll-Kommentars aufweisen wuerde :) Such Dir ein anderes Forum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LudwigN 27.12.2012, 06:50
51.

Zitat von frank_w._abagnale
Meine freie Zeit verbringe ich lieber mit meiner Frau und meinem Kind anstatt vor dem Bildschirm.
Ihre Präsenz im Forum beweist das Gegenteil.

Und wenn man zu einem Thema das einen ja angeblich nicht interessiert eine radikale Meinung vertritt, polemisiert gleichzeitig Nutzer dieses Mediums in somple Schubladen steckt, dann ist das 1A-Getrolle.
Zum Thema: Ganz aktuell ist ZombiU das Paradebeispiel für Permadeath. Durch dessen Einsatz wird das Spielerlebnis wesentlich intensiver als bei herkömmlichen Zombieschnetzeleien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
watislos 27.12.2012, 07:11
52.

Zitat von nordlichtsh
Mir war so als hätte Diablo3 vor allen Dingen das RMAH ins Licht der Öffenlichkeit gerückt und eine völlig neue Ebene der Profitgier "massentauglich" gemacht...
Welche Profitgier? Blizzard bringt ein Spiel raus und entwickelt es kostenfrei weiter. Bei nahezu allen Spielen muss man mit dem Softwarestand der Auslieferung leben... mit all seinen Fehlern. Blizzard stellt Server und Erweiterungen bereit und verdient dafür am RMAH was kaum jemand nutzt. Das meiste Geld geht für Gold drauf und das wird eher über eBay oder an Marktplätzen vorbei gehandelt. Blizzard bereichert sich ganz sicher nicht am RMAH.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ministro66 27.12.2012, 07:13
53.

Ja die von SPON genannten sind Free Games doch Diablo III bei weitem nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
watislos 27.12.2012, 07:15
54. Es muss nicht gleich der Tod sein

Es gibt auch Spiele wie Flashpoint mit wenigen Savepoints wo man auch entsprechend intelligent handeln muss ansonsten darf man ggfs. die "Arbeit" von Stunden wiederholen. Das ist auch schon ein enormer Reiz. Aber genauso ist es bei anderen Spielen der Reiz munter drauf los zu ballern.

Was so ein HC Modus anrichten kann hat man beim Massenlag in D3 gesehen bei dem tausende Helden starben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kokeldil 27.12.2012, 07:44
55.

Zitat von frank_w._abagnale
Nur ewige Singles, Nerds, Kinderlose, Bildungsferne, Schüler und Studenten spielen doch Computerspiele (ich kenne jemanden in meinem Bekanntenkreis, der vereint all diese Eigenschaften auf sich), oder nicht?
Sorry, aber ...
das ist schlichtweg falsch und Sie wissen das vermutlich auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kokeldil 27.12.2012, 07:56
56.

Zitat von frank_w._abagnale
Will sagen: Bei einem normalen Lebensverlauf fehlen einem naturgemäß Zeit und Muße für das Computerspielen. Wenn Sie das nicht verstehen, so sind Sie wohl eher trollartiger als ich. Meine freie Zeit verbringe ich lieber mit meiner Frau und meinem Kind anstatt vor dem Bildschirm.
".... normaler Lebensverlauf ...."

Einer der Momente wo ich wirklich wieder einmal froh bin im Mitteleuropa des 21. Jahrhunderts zu leben, ein Stück weit stolz fast, in diesem großartigen, freien Land zu leben und nicht in einem Staat wo andere (Leute wie Sie vielleicht) für mich entscheiden was "normal" ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandra106 27.12.2012, 07:56
57.

Zitat von sysop
Um den Wert eines Bildschirmlebens zu steigern, setzen immer mehr Spieleentwickler auf Permadeath - den ewigen Tod der Spielfigur. Wir haben sieben kostenlose Spiele herausgesucht, in denen es um Alles oder Nichts geht.
Schwachsinniges Prinzip, weil Spiele einfach zu viele Bugs, Macken und sonstige Probleme, auf die sie teils nicht einmal Einfluss habe, besitzen, wie Internectconnection, Stromversorgunge und was es noch alles daneben gibt.

Mit dem richtigen Konzept, das dennoch Wiederholung zulässt, ohne nervtötend und öde zu werden, mag es gehen, ansonsten: Innovation ist notwendig, aber muss nicht zwangsweise besser sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kokeldil 27.12.2012, 08:05
58.

Zitat von Luna-lucia
die ihre kostbare Lebenszeit mit so nem Sch ... vergeuden? Was hat man eigentlich davon? Das werden wir wohl nie verstehen.
- Wer seid denn "IHR"?
- Warum vergeudet Ihr Eure "kostbare Lebenszeit" mit dem Lesen und Kommentieren von so wertlosen Themen?
- Wieso ist es Euch denn nicht egal, was andere davon haben? Von "UNS" fragt doch auch niemand "EUCH" was man davon hat und wie man seine "kostbare Lebenszeit" nur mit diesem oder jenem vergeuden kann.
- Wieso unterstellt Ihr überhaupt, dass Lebenszeit kostbar ist?
und zu guter Letzt:
- Was soll das alles?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandra106 27.12.2012, 08:07
59.

Zitat von frank_w._abagnale
Nur ewige Singles, Nerds, Kinderlose, Bildungsferne, Schüler und Studenten spielen doch Computerspiele (ich kenne jemanden in meinem Bekanntenkreis, der vereint all diese Eigenschaften auf sich), oder nicht?
Nehme an, dasselbe zählt dann auch für Bücher und Lesen, hm? Und jetzt bitte nicht damit ankommen und hochtrabende Klassiker mit irgend einem Shooter vergleichen, auch bei Büchern gibt es mehr simple Kost, als geistige Nahrung. Und ebenso gibt es eben Spiele, in denen man tatsächlich Teil der Handlung sein kann, statt sich davon nur indirekt berieseln zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 8