Forum: Netzwelt
Spionagesoftware: Politiker und Militärs über WhatsApp ausspioniert
David W Cerny/REUTERS

Mit Software der israelischen Firma BNSO wurden nicht nur Dissidenten und Journalisten in mehreren Ländern überwacht: Angeblich gehörten auch hochrangige Regierungsmitarbeiter und Offiziere zu den Zielen.

Seite 1 von 5
In Kognito 31.10.2019, 20:35
1. Wo ist DAS Problem?

Ob WhatsApp, MS, Skype oder google - N(ot)S(uch)A(gency) is watching you. Und wo die nicht, die Russen oder Chinesen und vielleicht der BND (Netz vorausgesetzt)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CW-Wert 31.10.2019, 20:44
2. Am besten man löscht WhatsApp ganz...

... Faceboo wird die App niemals richtig sicher machen (wollen). Wer schlau ist, ist schon lange auf Threema umgestiegen.

Und jetzt klagt FB/WA die NSO auch noch an, weil diese die Sicherheitslücken, die Facebook/WhatsApp selbst hinterlassen hat, ausgenutzt hat.

Das ist so, als wenn ein Autohersteller Fahrzeuge mit kaputten Bremsen ausliefert und dann auch noch jeden verklagt, der Jemanden, mit einem solchen Auto versehentlich zu Tode gefahren hat.

Da fällt Dir nichts mehr ein.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd Hofstetter 31.10.2019, 20:55
3. Aua, aua!

Ich frage mich, welcher ansatzweise vernunftbegabte Mensch heute noch per Whatsapp kommuniziert? Dass diese App der Prototyp der 100%-Spionagesoftware ist, sollte doch mittlerweile jedem klar sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SamZidat 31.10.2019, 21:11
4. Tscha ...

... das Problem ist die Bequemlichkeit. "Alle anderen haben es doch auch!" und gerne auch "Mein Gott, regt euch doch nicht über sowas auf! Wen interessiert schon, was ich schreibe!".

Die Peinlichkeit lässt sich steigern, wenn eine Klasse von IT-Umschülern mit 80/20 beschließt, auf WhatsApp zu setzen. Keinen Bock, irgendwas anderes zu installieren. Außerdem, siehe oben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaiservondeutschland 31.10.2019, 21:57
5. Menschheit ist verschaft

Die Menschheit folgt wie die Schafe dem Herdentrieb, ist also „verschaft“. Die Verwendung von WhatsApp ist nur ein Beispiel der aus dem Herdentrieb folgenden Idiotie. Andere Beispiele sind das Konsumieren von TV, das öffentlich rechtliche und das private. Es ist erwiesen, dass man durch Fernsehen verböget. Es tut aber trotzdem (fast) jeder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefangr 31.10.2019, 22:13
6. NSA is watching you

Jedes Telefonat, jede whatsapp, jegliches Bildmaterial, alle Töne etc. pp wird von der Nationalen Stasi Agentur (so will ich sie mal hier nennen) oder von den anderen Stasi Agenturen weltweit abgehört. 1984 war harmlos, was derzeit läuft ist Überwachung pur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer82 31.10.2019, 22:21
7. "Verböget?" #5 Kaiservondeutschland

Dass der Verzicht auf jeglichen TV-Konsum zu einem merkwürdigen Umgang mit der deutschen Sprache zu führen scheint, beweisen Sie also auch diesmal. Im Sinne unserer Belustigung: Mehr davon! Was haben Sie noch zu unserem Amüsement beizutragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.freedom. 31.10.2019, 22:40
8. Die Naivität der Benutzer dieser Software ist grenzenlos.

Alleine schon die Benutzung von Android im Smartphone ist grob fahrlässig.
Ein Phone bei dem der Bootloader nicht entsperrt werden kann sollte auf jeden Fall gemieden werden.
Mit entsperrtem Bootloader lässt sich freie Software installieren und unerwünschte Dinge komplett löschen. Nur so hat man Kontrolle über sein Phone.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klg1 01.11.2019, 23:14
9. Nichts neues - selbst schuld.

man sollte in den Reigen FB-Whatsapp noch Windows aufnehmen - wer sicher gehen will dass er es den "Diensten" dieser Welt nicht allzu schwer macht nutzt Windows in den Behörden, Schulen, Krankenhäusern usw..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5