Forum: Netzwelt
S.P.O.N. - Die Mensch-Maschine: Das konnte doch keiner ahnen! Oder?

Der Skandal um die NSA-Überwachung hat ungeahnte Dimensionen erreicht. In Berlin gibt man sich überrascht, zeigt mit dem Finger aufeinander. Niemand will etwas gewusst haben. Kann das sein? Natürlich nicht. Es reicht ein Blick ins SPIEGEL-Archiv.

Seite 8 von 18
#Nachgedacht 02.07.2013, 14:11
70. Den Blickwinkel verändern

Zitat von rolarndt
Die World Trade Center Türme sind gefallen, das Boston Attentat hat stattgefunden, um Osama Bin Laden zu fangen haben sie 10 Jahre gebraucht. Irgendwie scheint die Effizienz dieses Aufwands mehr als fragwürdig. Oder ist der Zweck eher die Verbündeten zubespitzeln, Forschungsergebnisse zu stehlen, Erpressungsgründe zu suchen?
Geld kommt nicht von allein, die Bevölkerung muss die Notwendigkeit glauben.

Noch mal über Randerscheinungen nachdenken, über 70% weniger Personen im WTC als normal um diese Zeit, Viele wichtige Manager außer Haus, die U-Bahn Verspätung, kurz vorher höher versichert, Zeitabläufe.......

Warum Guantanamo? Was soll die Weltöffentlichkeit nicht wissen?
IRAK hatte keine Chemiewaffen! Und..?

Wer zu derartig umfassender Spinonage bereit und fähig ist wird jede Möglichkeit nutzen.

Ich frage mich immer noch, welchem Zweck das mehrtägige Flugverbot wegen angeblicher Flugaschegefahr wirklich diente.
Bessere Filterung durch Ausschluß von Störgeräuschen?
Was für Satteliten wurden davor ins ins All gebracht?
Und zum zweiten Mal sind russiche gar nicht erst angekommen.

Nehmen Sie nicht nur die Tagesthemen, denken Sie kreuz und quer über Gehörtes und Gesehenes nach, stellen Sie Vermutungen an, sortieren Sie nach Ja, Nein, Vielleicht und ordnen Sie die Gedanken nocheinmal neu.
Wenn Sie Ihre eignen Gedanken erschschrecken angesichts der Größe und Tragweite, dann sind sie auf dem richtigen Weg.
Weg vom so genannten strukturierten Denken, das setzt Schranken, weg von kleinen Zielen.
Erst wenn Sie zu dem Schluß kommen Orwell ist kleinste Phantasie begeben sie sich auf den richtigen Pfad.


:->
SOS an Luke Skywoalker! Es ist Zeit die dunklen Mächte zu besiegen! °

°<
Vielleicht ist ja die Interpretation das sich seit dem 21.12.12 eine Bewußtseinsveränderung vollziehen wird doch kein so abwegiger Gedanke.
Sollte doch tatsächlich die Suggestion eines derartigen Ereignisses Auswirkungen auf das Wirken von Menschen haben?
#Nachgedacht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterchen0815 02.07.2013, 14:11
71. Na und ?

Einen entscheidenden Punkt spricht aber der Artikel nicht an; die Verarbeitung der gesammelten Informationen. Denn wenn es eine so lückenlose Überwachung gibt frage ich mich als einfacher Bürger wie konnten dann diese schrecklichen Anschläge vom 11.09.2001 in New York passieren ? Wie war es möglich, daß in London und Madrid scheinbar unter den Augen dieser Geheimdienste Sprensätze explodieren konnten und mehrere Menschen töteten ? Und dann der Anschlag beim Boston-Marathon ? Im eigenen Land......Wie kann es sein, daß tortz dieser angeblich perfekten Orwellschen Überwachung gerade die US-Geheimdienste immer wieder zu derart katastrophalen Fehleinschätzungen kommen, die dann u.U. viele US-Soldaten im Ausland das Leben kosten ?

Je mehr ich in den verschiedenen Medien über dieses Thema lese desto mehr habe ich den Eindruck, daß diese technisch hochgezüchteten Geheimdienste überhaupt nichts wissen. Oder, m.a.W. sie sammeln Informationen und hoffen dann, ähnlich des Memoryspiels für die kleinen Kinder durch Aufdecken zweier Karten zu einer Erkenntnis zu kommen. Denn anders kann ich mir nicht diese teilweise unerklärlichen Fehleinschätzung solcher Organisationen erklären. Zudem wundere ich mich auch immer wieder über die Vorgehensweise dieser Geheimdienste"; die arbeiten ja offenbar so diletantisch, daß man sogar im Fernsehen und den anderen Medien über deren Arbeit berichtet. Ist das geheim ????

Daher beunruhigt mich weniger die (wie auch immer geartete) Überwachung durch eine solche Organisation; viel beunruhigender finde ich die offensichtliche Inkompetenz der korrekten Datenverabeitung und der Schlußfolgerungen aus dieser Tätigkeit. Denn wenn solche Organisationen nur Daten sammeln (das kann übrigens jedes halbwüchsige Hackerkind) aber nicht entsprechende Gegenmaßnahmen gegen Terroristen einleiten dann sind sie in meinen Augen völlig überflüssig.


Zitat von sysop
Der Skandal um die NSA-Überwachung hat ungeahnte Dimensionen erreicht. In Berlin gibt man sich überrascht, zeigt mit dem Finger aufeinander. Niemand will etwas gewusst haben. Kann das sein? Natürlich nicht. Es reicht ein Blick ins SPIEGEL-Archiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pohlstein 02.07.2013, 14:11
72. 911

Wenn irgendwann mal offiziell festgestellt werden sollte, dass 911 eine False Flag Angriff des US Dual State gegen die ahnungslose USA war, kann man darauf verweisen, dass das Internet voll mit entsprechenden Informationen war?

Wer Echelon, Carnivore oder UKUSA in privaten Gesprächen erwähnt hat, wurde als Verschwörungstheoretiker abgetan - egal wie nachweisbar die damals schon bestehende Überwachung war.
So etwas ist keine Realität, solange es nicht in der Tagesschau gesendet wird.

Vor 3 Tagen ging es doch noch angeblich "nur" um Terrorbekämpfung.
Erst seit auch offiziell die EU abgehört wird, ist das ein "Skandal".

Es wird nur zugegeben, was herauskommt.

Und Gauck soll ahnungslos sein? Der hat mal die Stasi Behörde geleitet. Er muss doch wissen, wie viele Unterlagen in seinem Archiv nur für westliche Geheimdienste zugänglich sind, und nicht für uns Plebejer der 4. Klasse?

Und was mit Merkel und ihrer DDR Vergangenheit? Weiß die NSA eventuell etwas, was man gegen sie verwenden könnte, wenn sie nicht so richtig spurt?

Warum wird jemand wie Obama in kürzester Zeit zum Deep State Krieger, der er doch bei Amtsantritt nicht war?

Wie mächtig ist der tiefe Staat in den USA, dass sie ihn so umfassend umdrehen konnte?

Wie ist das eigentlich, wenn jemand US Präsident wird? Wer erklärt ihm dann in den ersten Arbeitstagen diesen ganzen Orwell-Mist, den er jetzt befehligt?
Oder erfährt er das gar nicht, und der Deep State herrscht?

Das sind doch alles wesentliche Fragen -die NIE ernsthaft im TV oder Radio oder Zeitung verhandelt werden.

Dort hören wir immer nur: VERSCHWÖRUNGSTHEORIE!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wschwarz 02.07.2013, 14:13
73.

Zitat von G.N
... und auch dieses Mal wird es im Sande verlaufen ... wetten?
Spätestens zum Beginn der Bundesliga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinz-brass 02.07.2013, 14:19
74. Anstatt

zu recherchieren warum, wieso, weshalb und vor allen Dingen wer das Interesse hatte, den schon gesetzten Artikel der "Welt", in der ein ehemaliger NSA Mitarbeiter Frau Murksel Heuchelei vorwirft, beinhaltet ihr Artikel " olle Kamellen". Wer hat diesen Artikel zurück gepfiffen. Die freie Presse funktioniert auch nicht mehr. Die ist zum Spielball der Macht verkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vipix 02.07.2013, 14:21
75. nur mal so

Richtig, es war bekannt, aber niemand wollte das so richtig glauben. Sprach man darueber hiess es: ich habe nichts zu befuerchten, sagte man das heisst nix, das kann alle treffen, war man paranoid...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lehrlauf 02.07.2013, 14:23
76. Noch besser...

Zitat von kdshp
Was mir "auffällt" ist das vielen noch nicht klar ist das ALLES was sie via telefon/internet machen abgehört wird. Es kommt mir so vor als wenn manche aus politik, wirtschaft, medien und andere denken das sie das nicht (wirklich) betrifft.
Ja, alles.

Noch besser: viele geben von sich aus vieles aus eigenen Stücken bekannt. Ist das Internet damit nicht ein wunderbarer Ort, an dem sich die Gebenden und die Suchenden in wunderbarer Weise grenzenlos vereinen können?

Man nutze dieses Medium halt adäquat, für Privates ist es eventuell weniger geeignet. Dass dieser Umstand nun als kultureller Schock empfunden wird, erstaunt doch am allermeisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
balestra 02.07.2013, 14:24
77.

Zitat von otto1890
"Die heben alles auf, was sie hören" als am vergangenen Sonntag im ZDF um 19:10 die Freiheitsglocke läutete, verkündete sie uns," Ich weiß, dass die keine kilometerlangen Akten anlegen, wie Stasi und KGB es getan haben." Wetten die Freiheitsglocke weiß noch mehr.
natürlich weiß er, dass 23 jahre nach dem zusammenbruch seines heimatregimes und der nachfolgenden zeit, in der er einer super wichtigen behörde seinen namen gab, dass heute alles elektronisch in winzig kleinen chips gespeichert wird!! er ist ja der bundessachverständige für "freiheitsthemen"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a24 02.07.2013, 14:25
78.

Zitat von sapereaude!
...werde ich als paranoider Schwachkopf beschimpft oder ausgelacht. Es tut soooo guuuuut, das zu lesen!
Du hast aber schon verstanden, dass der Text von 1989 ist, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micha.w 02.07.2013, 14:26
79. Redaktion Spiegel scheint dann ja unfähig zu sein.

Ja, wenn sie doch alles (besser) wissen, warum bleiben sie nicht besser dran? Nachher schlauer sein kann ich auch. Dieses Verhalten ist sicherlich einer der Gründe warum so viele Abbonenten abgesprungen sind. Ich kann ihnen x Seiten zeigen die auch heute noch investigativen Journalismus betreiben. Ihre nicht mehr. Schade. Mehmen sie als Beispiel mal den skandalöse Fall Mollath. Früher hätten sie eine so offensichtlich lügende Ministerin Merk bloßgestellt.Heute halbgares wiederkauen anderer (meistens schnellerer Konkurenzmeldungen). BRAVO.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 18