Forum: Netzwelt
S.P.O.N. - Die Mensch-Maschine: Google ist wie ein gekränkter Schimpanse

Wer versteht Google noch? Das soziale Netzwerk Google+ kennen viele der angeblichen Nutzer wahrscheinlich nur vom Hörensagen, beliebte Dienste werden dafür dichtgemacht. Eine Erklärung für das sonderbare Verhalten liefert Brehms Tierleben.

Seite 4 von 5
discotieren 19.03.2013, 20:44
30. Das Entscheidende dann ...

Zitat von fritz3
Ja. Irgendwie ist es im Rück lächerlich, was da für Aufstände gegen Microsoft gemacht und Strafen verhängt wurden, um Browser und Betriebssysten zu trennen. Und google und apple verkaufen sogar Hardware-Datenschleudern, die unlösbar mit deren Software zwangsgekoppelt sind.
... nicht verstanden. Es ging und geht um Marktbeherrschung. Da hat Microsoft im PC-Bereich - und da wird das Geld gemacht ( Unternehmen, Verwaltungen überweisen jährlich Milliarden an Microsoft) - noch immer 95,5 %.

Ohne die Eingriffe der EU gäb es heute weder Firefox, noch Apple noch Nadroid, sondern nur ein nochbtuereres, noch schlechteres Windows und Office. Denn Microsoft hätte sicher noch mehr Lügen aufgetischt als schon damals: IE ist nicht vom OS abtrennbar ....
Dann hieße es heute, sorry, Office-Paket ist so verschwurbelt mit Windows, das kann man gar nicht trennen. Ja, und die Preise wären dann, mangels Konkurrenz in den Himmel geschossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loboforpresidente 19.03.2013, 21:27
31. Affentheater

Macht schon Alles Sinn von der Kritiker Perspektive aus betrachtet.

NUR, man koennte aber auch das ganze in 4-5 Sätzen widerspiegeln.


Das er "derartige" Literatur zu Vergleichsanarysmen betaetigen muss
spricht fuer seinen Hang zur "Pseudo intellektuellen Elastizierung".

Er ist ein PIE ab heute fuer mich ! Sag ihm das.

Auf gut Deutsch:

Er versucht alles geschwollener auszudruecken als es tatsaechlich ist.

Imho ohne dabei Tiefgang einzusammeln.

Mein Fazit:

Wuerde er nicht 3 mal um den Brei reden, waere die Kollumne schon
laengst eingestampft.

Lesen tun das sowieso nur so Bekloppte wie Du und Ich und dann der ganze
linke IT Rattenschwanz.

Pfuiii Banane:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/sascha-lobo-google-ist-wie-ein-gekraenkter-schimpanse-a-889558.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gbk666 19.03.2013, 23:24
32.

Zitat von dent42
Ist ja auch Google und nicht die Wohlfahrt.
Das sagt ja auch keiner (hier) ..glauben aber wohl viele ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StonyBrook 20.03.2013, 07:30
33.

- das denke ich oft über SLs Kolumne. Diesmal nicht. Gut beobachtet und auf den Punkt gebracht! Ich bin immer glücklicher, mich Google nicht an den Hals zu werfen. Sie machen gerade mutwillig kaputt, was das Netz besser gemacht hat, um die Umklammerung zu verstärken. Das ist nicht der Weg der sie groß gemacht hat und wird hoffentlich offeneren Plattformen und Diensten nützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kajoter 20.03.2013, 09:40
34. ...

naja, ganz netter Artikel.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterausfrankfurt 20.03.2013, 10:01
35. Gibt's ne Alternative. Herr Lobo?!

Zitat von NilsCA
Mehr, bitte.
Gibt's ne Alternative. Herr Lobo?!
Das wäre ja nun interessant - oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lizard_of_oz 20.03.2013, 10:22
36. "Bei Kränkungen wirft er sich mit dem Rücken auf den Boden, verzerrt sein Gesicht"

Zitat von sysop
"Bei Kränkungen gebärdet er sich wie ein Verzweifelter, wirft sich mit dem Rücken auf den Boden, verzerrt sein Gesicht, schlägt mit Händen und Füßen um sich, kreischt und rauft sich sein Haar."
Und was hat google jetzt genau mit Steinbrücks Peer zu tun? Immerhin eine selten präzise und knappe Beschreibung.

Ich sehe Youtube nach wie vor kostenlos und seit wann ist es Aufgabe eines Privatunternehmens irgendwelche Revoluzzer zu unterstützen, außer es sollen Waffen o.ä. verbimmelt werden?

Sind wir jetzt schon so weit abgesackt, dass Wirtschaftsunternehmen für das Edle und Gute im Menschen stehn sollen? Auweia! Das wäre als hätte früher das Militär das Humane vorgegeben. Ein bissel weltfremd und naiv der Lobo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_schwarzseher 20.03.2013, 11:00
37. just dont look!

mal eine geschichte aus einer simpsonsfolge, die mir schon sehr früh zudenken gab. werbefiguren von großen konzernen erwachten plötzlich zum leben und wollten die kontrolle über die stadt und deren bürger. die einzige möglichkeit diese figuren aufzuhalten und zu entmachten, war :
To stop those monsters, one-two-three,
Here's a fresh new way that's trouble-free,
It's got Paul Anka's guarantee ...
Guarantee void in Tennessee.
just don't look! Just don't look!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fernweh 20.03.2013, 11:13
38. Ich finde

Google klasse. Würde ich nicht über Facebook Kontakt mit Kunden halten, hätte ich es schon längst in den Harz gekickt. Für mich sieht Facebook eher wie ein Sammelplatz von Katzenvideoliebhaber und Linkkopierer pseudo poetischer Mitteilungen, aus. Meine Durchschnittliche G Zeit : Ca. 30 Min pro Tag. FB ca. 2 Minuten pro Tag. Allerdings erst seit dem ich weis wie man G richtig bedient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
piamno 20.03.2013, 11:35
39. beliebig, irrational?

Die Schließung des Readers ist aus Sicht Googles ein durchaus ein logischer Schritt, da Google vorraussichtlich im Verlauf dieses Jahres den Dienst 'Google Now' auf weitere Platformen ausweiten will. Den eigenen Konkurenzdienst vom Markt zunehmen ist alles andere als irrational. Vielleicht ein wenig länger recherchieren....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5