Forum: Netzwelt
Staatliche Überwachung: Die Stunde der Sicherheitsesoteriker

Mehr Überwachung schafft mehr Sicherheit: Für den Wahrheitsgehalt dieses politischen Dogmas gibt es keine Beweise, doch wie in der Esoterik ist das den Protagonisten völlig egal. Der Sicherheitsapparat darf durch die Gegend spähen, auf bloße Behauptung gestützt.

Seite 1 von 17
Peronitas 28.01.2014, 10:45
1. Auf leisen Sohlen zum Überwachungsstaat

Wenn man sich die Möglichkeiten der Geheimdienste ansieht, welche ja auch genutzt werden, kommt um ein Grübeln und ein wenig Gänsehaut nicht herum. In letzter Zeit denke ich jedesmal wenn ich mein Handy betrachte an staatliche Überwachung - gefolgt von Unbehagen. Eine zunehmende Anzahl an Überwachungskameras in den Städten - in jeder Bahn, in jedem Bus, in jeder Straße. Kombiniert mit Software ergibt sich so ein Netz einer richtig fetten Spinne. Doch wer behält die Kontrolle darüber? Wer maßt es sich an solch ein Instrument zu überwachen? Wie sicher sind die gewonnenen Daten aus solchen Systemen? Hier muss es Regulierungen geben. Institutionen die Missbrauch vorbeugen. Man kann solche mächtigen Instrumente nicht in die Hände einer Institution legen. Was dabei herauskommt haben wir ja gesehen anhand der NSA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berner See 28.01.2014, 10:49
2. Schön und gut, aber

warum lässt Lobo uns auf seinem Blog in die Datenkrakenfalle laufen?

Er hat dort folgende, erst mit besonderen Mitteln (RequestPolicy), sichtbare "Dienste" von Datenkraken installieren lassen:

- facebook.net
- twitter.com
- wp.com
- gravatar.com
- wordpress.com
- google-analytics.com
- google.com
- 4stats.de
- fonts.googleapis.com

All diese "Dienste" sind für das Angebot der Seiten nicht notwendig: Man könnte die Inhalte, die Lobo zum Besten geben will, als Nutzer auch ohne diese Dienste erhalten. Also, Umkehrschluss, dienen sie Lobo und den "Diensten".

Diese Dienste erhalten MINDESTENS jeweils die IP-Adresse des Nutzers, regelmäßig jedoch wesentlich mehr. Die IP-Adresse selbst ist bereits Ihr Kennzeichnen im Internet, kommen noch mehr Daten hinzu, wie regelmäßig (Cookies, fingerprints des Browsers, Supercookies u.a. durch Nutzung der "storages" des Browsers etc.) und werden die mit vorhergehenden Seitenbesuchen kombiniert (dazu wird u.a. die "referrer"-Funktion genutzt) werden, dann sind Sie ziemlich schnell nackig.

Lobo, deine Beiträge sind meist in Ordnung, aber für wen du wirklich tätig bist, erfahren wir nicht. Wäre es der Datenschutz und die Bürgerrechte, würdest du dich darum kümmern, diesen Unfug abzustellen.
Du predigst das Nichtrauchen, drehst dich um und verkauftst Stangen von Zigaretten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abcstudent 28.01.2014, 10:50
3. Stasi 2.0

die NSA wird mehr macht haben und ist der wirkliche Herrscher. der Präsident nur noch ein public viewing. der sichherheitsapparat wird unkontrolliert durchdrehen und die Demokratie von innen auffressen. aus der Geschichte haben die Usa nichts gelernt. vlt muss erst jedes Land selber die Erfahrung damit gemacht haben und hoffentlich daraus dann auch gelernt "haben".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaJoSi 28.01.2014, 10:52
4. Keine Sicherheitsüberwachung

Es geht nicht um Sicherheit, sondern um Erpressung und Wirtschaftsspionage. UNBEDINGT LESEN im Internet: Alfred McCoy "Surveillance und Scandal" How Spying props up the Decaying American Empire.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl.kante 28.01.2014, 10:58
5.

ich finde sehr gut, dass mal beschrieben wird, welche "mittel" diese propaganda nutzt. mehr davon! sowas gehört in die bildungspläne von schulen um medienkompetenz schon bei kindern zu entwickeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OliverKönig 28.01.2014, 10:58
6. was hat das mit Esoterik zu tun?!

Wer keine Ahnung von Esoterik hat, sollte das Wort nicht als Modewort missbrauchen, bitte. "Esoterik" bedeutet wortwörtlich "Ausrichtung nach innen", im Gegensatz zu "Exoterik" = "Ausrichtung nach aussen". Bitte, lieber Sascha Lobo, bei allem guten Willen, lass Wort-Verunglimpfungen aus dem Spiel und konzentrier dich lieber auf deine Kernkompetenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roman1966 28.01.2014, 11:04
7. Super Sascha!

Aber gegen die gebetsmühlenartig wiederholte Leier von der Sicherheit durch Datenspeicherung habe ich noch kein Mittel gefunden. Was können wir tun? Unsere Mitmenschen geben über das Internet doch ihr ganzes Leben preis, warum sollten sich diese Dummköppe darum scheren, welche Daten der Staat (oder ein Geheimdienst) über sie sammelt. Da brauchen sie gar nichts zu tun, man muss die Daten nicht selbst eingeben oder ins Netz stellen, die Sammeln die Daten alleine, ohne Arbeit für den naiven "Bürger". Also Sascha, was können wir gemeinsam gegen die Guck und Horch GmbH & Co.KG, die Überstasi, die Demokratengestapo oder wie wir das immer nennen wollen tun? Sag's mir, ich denk darüber nach und vielleicht mache ich mit, vielleicht bringe ich sogar ein paar Leute dazu auch mit zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenrede 28.01.2014, 11:09
8.

Zitat von Berner See
warum lässt Lobo uns auf seinem Blog in die Datenkrakenfalle laufen?
Fragen Sie ihn doch einfach selber, genug Adressen von ihm haben Sie ja;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ursprung 28.01.2014, 11:09
9. Der Verwischungs-Rattenfaenger

Zitat von sysop
Mehr Überwachung schafft mehr Sicherheit: Für den Wahrheitsgehalt dieses politischen Dogmas gibt es keine Beweise, doch wie in der Esoterik ist das den Protagonisten völlig egal. Der Sicherheitsapparat darf durch die Gegend spähen, auf bloße Behauptung gestützt.
Elegant, wie Lobo den Bogen von den offiziell verachteten "Esoterikern" zu den Ueberwachungsfetischisten schlaegt. Also zu den Merkels, Zimmermans, Pofalla-Wortverdrehern.
Das Fatale an dieser scheinbaren Eleganz ist: es trifft genau ins Zentrum der Macht.
Die Macht (im Personalirrtum ihrer Funktionaere) ist in Wahrheit so verlogen bis toenern wie die uebelsten, unbelehrbaren Esoteriker. Diese sind bekanntlich wahnhaft angeschlagene Leute, die vor allem eines anstreben: nichtrealen Hirngespinsten zu folgen.
Eben wie jene Politkomiker, die wahnhaft oder noch schlimmer: desinformierend Uberwachung mit angeblicher Sicherheit verwischen, mithin wie Rattenfaenger auftreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17