Forum: Netzwelt
Stadia im Test: Die Stärken und Schwächen von Googles Streaming-Dienst
Markus Böhm/ DER SPIEGEL

Ohne Konsole oder teure Grafikkarte selbst Games wie "Red Dead Redemption II" spielen: Das ist das Versprechen von Googles neuem Streaming-Dienst Stadia. Zum Start bleibt es bei einem Revolutiönchen.

Seite 1 von 3
sku121212 18.11.2019, 18:15
1. Controller

Die Controller der Konkurrenz funktionieren über Funk und werden direkt mit dem Endgerät verbunden in diesem Fall zB. dem Windows Pc/Mac OS/Android.
Der Stadia Controller hingehen Funkt über den Router direkt an den Google Server. Der Stadia Controller kann deshalb NUR über Kabel mit dem Endgerät verbunden werden.
Deshalb geht kein Funk über den Computer/Handy sondern NUR mit Chromecast.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 18.11.2019, 18:43
2. also keine option fuer D

denn der markt ist dafuer zu klein in D, da internet nicht vernuenftig vorhanden ist in den meisten teilen deutschlands.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derBlock 18.11.2019, 18:49
3. Luxusprobleme..

Kein HD wenn nebenan Netflix läuft? Also hier läuft nicht mal Netflix solo ordentlich. Telekom sagt, mehr geht nicht(16MBit). Alternativanbieter verspricht(!!) 50MBit für schlappe 80€. Bin ich zu geizig? Oder was zahlt Ihr für flüssig Netflix gucken usw?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yournamehere 18.11.2019, 19:02
4. Bitte lasst es...

... oder nennt wenigstens so ein Geschreibsel nicht "Test". Kein einziges Wort zur Latenz, zur Bildrate (FPS), zu Kompressionsartefakten etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danido 18.11.2019, 19:04
5. Totgeburt

Eine PS4 am TV angeschlossen produziert ja schon input lag, wie soll das werden wenn das Spiel dann auch noch aus der Cloud kommt. Komisch, dass im Artikel nicht darauf eingegangen wird

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vollzeitpoltiker 18.11.2019, 20:07
6. Technisch Beeindruckend

Also ehrlich gesagt, finde ich es schon beeindruckend, wenn das ganze tatsächlich ohne große Latenz funktioniert.
Ich finde zwar auch VR beeindruckend und habe in den letzten Jahren bemerkt, dass technischer Fortschritt nicht ausreicht um ein Produkt erfolgreich zu machen, aber hier könnte es klar über den Preis gehen.
Eine neue Playstation oder Xbox kostest mehr als diese Streaming Lösung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Komm3ntator 18.11.2019, 20:27
7. @3 Katastrophaler Breitbandausbau

Bei mir in einer deutschen Großstadt, 30,- € für 100 down / 40 up mbit Glasfaser. Mehr würde ich ungern ausgeben, aber weniger Geschwindigkeit auf keinen Fall. Wenn wir wegen des Nachwuchses irgendwann hier rausziehen, ist das ein klares Standort KO Kriterium. Soviel zur Landflucht. Dieses Thema treibt mich seit Jahren zu Weißglut.

Die Frage ob Stadia mit der vorh. Verbindung läuft dürfte sich heutzutage überhaupt nicht mehr stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nojoe 18.11.2019, 20:29
8. Genau!

Zitat von yournamehere
... oder nennt wenigstens so ein Geschreibsel nicht "Test". Kein einziges Wort zur Latenz, zur Bildrate (FPS), zu Kompressionsartefakten etc.
So ist es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Laemat 18.11.2019, 20:33
9.

Verstehe ich das richtig, ich muss das Spiel kaufen und ein Abo zahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3