Forum: Netzwelt
Standortdaten verkauft: Beliebte Android-App spionierte Nutzer aus

Millionen Mal installiert, Millionen mal ausgeschnüffelt: Eine sehr populäre Gratis-App für Googles Android-System hat Positionsdaten und Gerätekennungen aufgezeichnet und heimlich an Werbenetzwerke weitergeleitet.

Seite 1 von 9
kotz|brocken 06.12.2013, 16:40
1. Nicht ist umsonst, pardon, gratis

Kostenlose Apps und Computer-Programme waren noch nie "gratis", der User zahlte schon immer irgendeinen Preis. Doch wem kann man eigentlich überhaupt noch trauen? Der ganze Rotz gehört in die Tonne, wenn es doch nur endlich ein gescheites Linux-OS für Smartphone gäbe *seufz*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
static2206 06.12.2013, 16:42
2. LBE Privacy Guard

nette App mit der man für jede App die Zugriffskontrolle steuern kann. Statt realen Daten wird dann einfach nichts gesendet. Natürlich kann es dabei vorkommen, dass die App, welche Daten abgreifen will, abstürzt. Aber dann sollte man sie auch nicht verwenden. Weiterer Nachteil. Das Gerät muss gerooted sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NeueGedanken 06.12.2013, 17:08
3. Und genau

deshalb achte ich beim installieren von Apps genau darauf welche Rechte sie einfordern. Letztens wollte ich mir eine ganz einfache App zum Löschen des Caches installieren. Ich durfte eine halbe Stunde lang suchen bis ich eine gefunden hatte (SLW Cache cleaner widget falls jemand auch sowas mal suchen sollte) die nicht INTERNET, GPS, KONTAKTE und sonst noch irgendwelche sonderbaren Rechte eingefordert hat. Das ist schon eine Frechheit was da teilweise an Rechten eingefordert wird, aber schuld sind ja auch wir Benutzer die dies einfach so abnicken und installieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanfiey 06.12.2013, 18:01
4. Android

zu viele Rechte, zu undurchsichtig und keinerlei Rechteverwaltung. Dieses BS ist zum Schnüffeln entwickelt und gehört in den Müll. Ich benutze es nicht mehr, da die Firmware auch schon Hintertüren haben kann. Sobald ein Hersteller mit einem open Source system daherkommt, gerne, bis dahin NEIN!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tam_venceremos 06.12.2013, 18:49
5. Versteh ich nicht

Bevor man bei Android eine App installiert muss man den Zugriffsrechten zustimmen. Diese sind (merkwürdigerweise) ziemlich übersichtlich fett gedruckt aufgelistet. Das ist bei jeder App so und wird von Google überprüft. Aufmerksame Nutzer hätten das bemerken sollen. Und nur weil ein paar Millionen Leute zu dumm sind fett gedruckte Begriffe zu lesen oder sie wissentlich ignoriert haben, ist die App Schuld daran?
Es scheint tatsächlich noch Menschen zu geben, die die Marktwirtschaft nicht verstanden haben. Punkt 1: Die App ist kostenlos, verursacht aber dennoch Kosten für den Programmierer, die also anderweitig gedeckt werden müssen (Werbung, Datenverkauf an Dritte, etc). Punkt 2: Wenn ein legales Produkt nicht gefällt, wird es nicht gekauft/geladen/installiert/etc. Da dies nicht der Fall ist, scheinen die Nutzer mit den Leistungen zufrieden zu sein. Das Problem ist in der Marktwirtschaft fast nie die Firma, sondern die Kunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iceone 06.12.2013, 20:18
6. für die cleveren!

diese App hat Daten gesandt OBWOHL es nicht bei den Zugriffen aufgelistet war .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olaf_olafson 06.12.2013, 20:26
7. Keine Rechteverwaltung

Ich bin gespannt wie lange es noch dauert bis Android endlich eine vernünftige Rechteverwaltung bekommt. Das Hauptproblem wird wohl sein, dass Google das nicht will. Sonst könnte der Nutzer ja auch Google-Apps den Zugriff auf z.B. Ortsdaten oder Adressbuch verwehren.

Bei iOS kann man nicht nur für jede App jeden Zugriff einzeln regeln. Man bekommt auch jedes mal eine Anfrage, wenn die App es trotzdem versucht. So kann man unseriöse Apps schnell erkennen und entfernen, wie z.B. Taschenlampen mit Interesse am Standort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieregierung 06.12.2013, 20:46
8. der kunde soll schuld sein?????

Also im Text steht, dass vor der Möglichkeit dem Daten saugen zuzustimmen, Daten des Handy Besitzers - also ohne überhaupt die Gelegenheit zum ablehnen oder halt zum zustimmen gehabt zu haben !!!- Daten geladen wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thoxin 06.12.2013, 21:07
9. Lustig

Habe selber letztens eine Taschenlampe gesucht und KEINE gefunden die ich installieren wollte als ich mir die "Rechte" ansah. Das hat mich schon sehr gewundert, dass da ALLE auf ALLES zugreifen wollten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9