Forum: Netzwelt
"Star Fox Zero" angespielt: Raumschiffe, Kampfläufer - und ein Bildschirm zu viel
Nintendo

"Star Fox Zero" sollte ein Vorzeigetitel für Nintendos Wii U werden: mit einer bekannten, wiederbelebten Marke und einem sinnvollen Einsatz des Gamepad-Displays. So richtig geklappt hat das nicht.

Seite 1 von 2
spambacon 22.04.2016, 11:01
1. Leider unvollständig

Der Autor hat leider versäumt zu erwähnen, dass man die Steuerung auch ganz klassisch umstellen kann, um dann ohne die (bei mir übrigens hervorragend funktionierende) Bewegungssteuerung zu spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sichenederma 22.04.2016, 12:09
2. Schuster bleib bei Deinen Leisten ...

Was passiert, wenn ein online Nachrichten Portal ein Videospiel reviewed ... nix gutes. Was soll das für ein Review sein? Überlasst es doch renommierten Videospiel Portalen. Dort kommt Star Fox Zero relativ gut weg und das Review ist differenzierter. Wie im anderen Post schon beschrieben, kann man die Steuerung auf "klassisch" umschalten. Dass eine neue innovative Steuerung Übung verlangt, sollte ebenfalls klar sein. Geeignetere Spiele für den Autor sind wohl CoD oder ähnliche, wo man in schlauchartigen Levels mit minimaler Steuerung und optional lächerlich niedriger Schwierigkeit durch das Spiel geführt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kevinschmied704 22.04.2016, 12:22
3. jetzt mal ohne schei**...

eure spiele Tester... sind das echte Spiele Tester? haben diese Herren überhaupt einmal ein game rund 500 std. gespielt? im ernst auf zwei oder mehr dinge während eines Spiels zu achten macht den unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Spieler aus. eure type scheint schlecht zu sein,dass entnehme ich jetzt nicht nur diesem einem Artikel. Allgemein frustet der Herr ziemlich oft und gibt die schuld ständig dem spiel. da könnte man doch mal überlegen ob nicht eventuell der Tester ne nulpe ist. ^^ wenn ihr einen profi mit Geduld braucht, ihr habt meine email addy schreibt mir. gruß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oni-link 22.04.2016, 12:23
4. Mehr als dürftig

Dieser Beitrag ist für mich mehr als nur unvollständig und daher komplett zu ignorieren. Es wird über die Schwierigkeit mit dem Tablet genölt und unterschwellig auf die Unfähigkeit Nintendos hingewiesen, keine guten Spiele mehr zu produzieren. Vom Inhalt des Spiels ist, außer in der Überschrift, kein bisschen die Rede. Hier scheint jemand am Werk gewesen zu sein, der weder Erfahrung im Spielen mit zwei Bildschirmen hat, noch die Motivation sich länger als 5 Minuten darauf einzulassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krassmann 22.04.2016, 12:39
5. GamePad Bashing... gäääähn

Ich hoffe der Autor ist nicht auch im Auto davon überfordert die Strasse, die Instrumente und ein Display im Auge zu behalten. Für mich ist das GamePad DIE Innovation unter den aktuellen Konsolen und mir schon sehr viel Freude bereitet. Besonders, dass in Multiplayer-Games der GamePad Spieler seine eigene von den anderen Mitspielern verborgene Perspektive hat bring völlig neue Elemente in solche Spiele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mario Lopez 22.04.2016, 12:43
6. an oni-link

Obwohl dieser Beitrag für dich komplett zu ignorieren ist, schreibst du trotzdem deine Meinung dazu :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lave_2009 22.04.2016, 13:48
7. man man,

ich glaube das ist mit Abstand das schlechteste Videospielreview, was ich je gelesen habe. Der ganze Text bezieht sich nur auf die beiden Spielschirme und wie unfähig dieser Redakteur damit agiert. Es gibrmt dann doch noch ein paar mehr Aspekte, als das.
Hausaufgaben machen oder es anderen überlassen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barit 22.04.2016, 14:35
8.

Das mit dem Review üben wir aber nochmal ein bisschen nicht wahr Herr Görig ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oni-link 22.04.2016, 15:11
9. an mario lopez

stimmt schon das ist ein widerspruch in sich aber dieser beitrag hat mich so geärgert das konnte ich nicht unkommentiert lassen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2