Forum: Netzwelt
Street View - hilfreich oder gefährlich?

Jetzt startet Google wie angekündigt mit dem umstrittenen Street View: ein hilfreicher Online-Dienst oder gefährliche Verletzung der Privatsphäre?

Seite 83 von 157
Jule2005 19.08.2010, 16:11
820.

Zitat von fantin-latour
Sie gehen also davon aus, dass ein Wohnungsvermieter oder Hausverkäufer nicht mehr fähig ist, sein Haus oder Wohnung selbst zu fotografieren und es dem Interessenten zu zeigen?
Wenn er die Gelegenheit dazu hat, sicher. Nur sieht der Interessent aber wahrscheinlich vorher nach und entschließt sich im Vorfeld dann schon dagegen, ohne dass er den Vermieter kontaktiert hat.

Beitrag melden
fantin-latour 19.08.2010, 16:11
821. quod erat demonstrandum

Zitat von rächerv.unionfdpausgebeu.
hallo?!? Gehts noch?!? Street View ist sowas von egal, viel wichtiger ist es, sich mal mit der Datensammelwut von Google, ... auseinanderzusetzen.
Genau. Hätte der Falk Verlag den Service angeboten, gäbs nicht diesen Aufstand. Aber es ist GOOGLE, der Datensammler

Beitrag melden
Jule2005 19.08.2010, 16:14
822.

Zitat von h-i-g
Diejenigen, die mit Einbrechern argumentieren, meinen das Gegenteil: Das Haus müsse ein besonders lohnenswertes Objekt sein.
Mitnichten, denn Einbrecher sehen vor Ort nach. Es wäre auch reichlich dämlich, sich bei einem Einbruch auf ein Foto zu verlassen, das zudem nur die Fassade zeigt.

Beitrag melden
lake 19.08.2010, 16:15
823. ..

google hat neulich gesprochen, dass jeder street view gegner personlich von angelina jolie gejagt wird. Endlich bestaetigt wird, was alle deutsche street view gegner wissen, jolie arbeitet fuer die CIA!

Beitrag melden
ratbag 19.08.2010, 16:18
824. .

Zitat von Umbriel
Ich unterstütze das Vorhaben von Jens Best, öffentliche Ansichten der Erdoberfläche sind Allgemeingut und nicht regulierbar.
Ich denke eher das dieser Herr Best sich in keinster Weise bewusst ist welcher Gefahr er sich mit diesem Vorhaben aussetzt.
In meinen Augen ist er entweder vollkommen naiv und dumm oder er hat schwerste Masochistische Phantasievorstellungen.

Beitrag melden
dale_gribble 19.08.2010, 16:19
825. .

Zitat von Jule2005
. Mein Eindruck ist, dass es die meisten - bis auf ein paar wichtigtuerische Hansel oder Hauseigentümer, die sich für ihr Haus schämen - gar nicht interessiert, ob die Fassade ihres Hauses abgebildet wird.
Exakt. Mich interessiert allerdings wie es sein kann, dass es die Gesetzeslage erlaubt, dass ein US-Megakonzern mit seinen Spähwagen fremdes Hoheitsgebiet hochauflösend fotographisch erfassen und zentimetergenau vermessen darf.
Und ich finde es irgendwie komisch, dass es die fortschrittshörigen Google-Fanboys nicht schaffen, ohne Unflätigkeiten und "ihr seid alle doof" auszukommen.
Soviel von meiner Seite.
SV ist mir eigentlich vollkommen egal, da es mich nicht betrifft. Es geht mir ums Prinzip.

Beitrag melden
Umbriel 19.08.2010, 16:19
826. Völlig irre

Zitat von Jule2005
Völlig absurd ist übrigens, dass Herne die öffentlichen Gebäude verpixeln lassen will, denn Herne ist so hässlich, dass man es sich noch nicht einmal auf Fotos ansehen möchte. Es verwundert aber insofern nicht, da sie auf der HP der Stadt Fotos von Gebäuden eingestellt haben, die das Stadtbild weiß Gott nicht wieder geben. Und bei Streetview käme das natürlich raus.
Sicher nicht Herne-spezifisch, so ein engstirniges Getue ist typisch für die üblichen Besiedler der Rathäuser.

Beitrag melden
krezz 19.08.2010, 16:21
827. kommt drauf an

Ich denke, für Ladenbesitzer ist das sehr interessant, allerdings nicht, wenn der Laden erst nach der Aufnahme aufgemacht hat; in Großstädten sehe ich das generell eher gelassen, ich wohne z.B. an einer sehr stark frequentierten Hauptstraße, da ist es mir ehrlich gesagt völlig wurscht, ob tausende Privatpersonen mein Wohnhaus fotografieren und/oder Google dann auch noch.
Ist auch etwas Doppelmoral dabei: auf der einen Seite New York angucken, aber gegen den eigenen veröffentlichten Wohnort angehen - naja.
Für Kleinstädte sehe ich das aber ganz anders, da ist mir das zu aufdringlich.

Beitrag melden
frietz 19.08.2010, 16:21
828.

Zitat von Talan068
Ich bin selbst etwas von Thema abgeschweift. Ich bin dagegen, daß mein Haus, abfotogratiert und ins Internet gestellt wird. Noch dazu von einer Firma, die sich auf unterschiedlichsten Wegen Daten zusammensucht und diese in Verbindung bringen kann.
es wird nicht ihr haus, sondern ein bild von ihren haus von der strasse aus ins internet gestellt.
google earth gibt es seit einigen jahren. hier wären bessere daten wie grundstücksgröße, wohnhausgröße, gartenanlage, pool, etc. auszulesen und mit irgendetwas zu verknüpfen. hat google das getan? wenn ja, woran merke ich es?

Zitat von Talan068
Da bin ich dagegen. Das nicht, daß ich den biometrischen Ausweis befürworte oder die staatliche Datensammelwut befürworte. Ich versteh ehrlich gesagt nicht, wie einige hier diesen Zusammenhang herstellen, das ist am Thema vorbei. Aber vllt. ist genau das das Ziel, vom Thema ablenken.
der zusammenhang besteht in der verhältnismässigkeit (auch/besonders in der berichterstattung der medien). während man öffentliche daten wie eine hausansicht verbieten will, gehen die leute mit ihren privaten, nicht öffentlichen daten leichtsinniger um, sehen dies anscheinend als gottgegeben oder selbstverständlich an: paybackkarten zum einkaufen, sie lassen sich fingerabdrücke abnehmen, lassen ihre bankkonten ausspionieren, ihre telefondaten speichern, etc.

Beitrag melden
A_Friend 19.08.2010, 16:37
829.

Zitat von ratbag
Ich denke eher das dieser Herr Best sich in keinster Weise bewusst ist welcher Gefahr er sich mit diesem Vorhaben aussetzt. In meinen Augen ist er entweder vollkommen naiv und dumm oder er hat schwerste Masochistische Phantasievorstellungen.
Sie wiederholen sich. Ja, es ist jetzt allen klar, daß sie keine Argumente gegen Streetview haben, aber durchaus bereit scheinen, dem Errsteller einer rechtmäßigen Fotografie Gewlt anzutun. In ihrer Fantasie sogar Waffengewalt.

IANAL, aber ihnen ist schon klar, daß solche Äußerungen juristisch als Aufruf bzw. Anstiftung gewertet werden können?

Beitrag melden
Seite 83 von 157
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!