Forum: Netzwelt
Street-View-Konkurrent Look Around: Apples Kameraautos sollen deutsche Straßen fotogr
DPA

Neun Jahre nach dem Streit um Google Street View schickt jetzt Apple Kamerawagen nach Deutschland. Die Aufnahmen sind für Apple Maps gedacht, könnten aber auch im neuen Angebot Look Around landen.

Seite 1 von 8
m_s@me.com 23.07.2019, 13:40
1. Street View nur mäßig hilfreich, Apple Maps 3D besser

Die Orientierung bei Google ist verwirrend, und einen besseren Eindruck von der realen Situation vermittelt Street View auch kaum, alles erscheint wie in Technicolor, perspektivisch und in der Größenordnung leicht daneben. Egal, was da für Daten erhoben werden - am besten ist bisher der 3D-View von Apple Maps dort, wo es diese Karten gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ptb29 23.07.2019, 13:47
2. Wer hat denn da die Datenschutzerklärung unterschrieben?

Hat das Angela Merkel für alle Deutschen getan, oder interessieren die europäischen Gesetze Apple nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Le Commissaire 23.07.2019, 13:50
3.

Um Gottes willen! Es werden Häuserfassaden fotografiert! Da wird jetzt wieder die deutsche Datenschutzhysterie anlaufen und es werden viele Anträge auf Löschung gestellt werden. Es gibt kein anderes Land der Welt, in dem das so geschieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mike.liquimoly 23.07.2019, 13:56
4. Slmaa1234

Aufgrund der vielen Einsprüche von Bürgern gegen die Abbildung ihrer Häuser ist Google Streetview für deutsche Städte kaum verfügbar. Dasselbe Los dürfte Apple ziehen, also eine Niete.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterTomsen 23.07.2019, 14:01
5.

Jetzt bin ich gespannt, ob die Deutschen immer noch so paranoid sind wie bei Googles Aufzeichnungen, und die Deutschland-Karte bei Apple auch "weiß" bleiben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
streckengeher 23.07.2019, 14:06
6. Deutschland wird immer mehr zum Entwicklungsland

Zitat von Mike.liquimoly
Aufgrund der vielen Einsprüche von Bürgern gegen die Abbildung ihrer Häuser ist Google Streetview für deutsche Städte kaum verfügbar. Dasselbe Los dürfte Apple ziehen, also eine Niete.
Vermute ich auch. Gut zu sehen hier - zwei Kommentare, und schon ist der erste Datenschutzparanoiker am Start. Deutschland wird immer mehr zum Entwicklungsland. Überall auf der Welt kann ich mich im Vorfeld per Streetview informieren, wie das Umfeld meiner Unterkunft aussieht. Nur in D geht nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckerameise 23.07.2019, 14:21
7.

Ich hoffe mal, die große Zensur bleibt dieses mal aus, sofern das Material wie StreetView allgemein zugänglich ist. Für manche Zwecke ist das Projekt wunderbar wie das "Auskundschaften" des Ziels, um sich die spätere Sucherei zu ersparen. Leider sind die durchgeführten Zensuren katastrophal ausgefallen. Da sind teilweise ganze Straßenzüge in verzerrte Tunnel untergegangen, weil sich wahrscheinlich die Nachbarschaft gegenseitig überredet hat, einen Löschantrag bei Google zu stellen. Gab es denn mal irgendein Zusammenhang zwischen verzerrten Wohnungen und verhinderten Einbrüchen? Bei Mehrparteiengebäuden wird das sicher nur Unsinn gewesen sein. Ich würde als Einbrecher mir sogar überlegen, ob eine Unkenntlichmachung vielleicht sogar bedeuten könnte, dass es dort etwas lohnenswertes gäbe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lionel_hutz 23.07.2019, 14:26
8. Dann warten wir mal auf die BILD ...

Die Deutschen dürften in den vergangenen Jahren mehrheitlich eingesehen haben, dass Google StreetView eine ziemlich praktische Sache ist und sich darüber geärgert haben, dass es in Deutschland kaum verfügbar oder zumindest hoffnungslos veraltet ist (anderswo werden die Bilder alle paar Jahre aktualisiert).

Die BILD hat damals eine Shitstorm-Kampagne gefahren und ein Gutteil der Bevölkerung wähnte sich in dem Glauben, dass jetzt eine universale Live-Überwachung stattfände, teilweise auch in die Innenräume und Rückseite der Häuser (wie man auf die Idee kam?).

Mal sehen was jetzt wieder an Meinungsmache passiert. Der datenschutzrechtliche Aspekt will mir nicht so ganz einleuchten, solange ich die Bilder nur mit Koordinaten, nicht aber mit der Identität von Menschen verknüpfe, sollte es ja erstmal kein Problem geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HuFu 23.07.2019, 14:32
9.

Zitat von m_s@me.com
Die Orientierung bei Google ist verwirrend, und einen besseren Eindruck von der realen Situation vermittelt Street View auch kaum, alles erscheint wie in Technicolor, perspektivisch und in der Größenordnung leicht daneben. Egal, was da für Daten erhoben werden - am besten ist bisher der 3D-View von Apple Maps dort, wo es diese Karten gibt.
Waren das die, wo man die Klippe runterfährt, weil die Map-Daten nicht korrekt waren?

Aaaa jaaaa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8