Forum: Netzwelt
Streit mit Drag-Queens: Facebook lockert Klarnamenpflicht
AP

Im Streit mit zwei Drag-Queens lenkt Facebook ein: Der Konzern entschuldigt sich und will künftig auch Künstlernamen zulassen.

Seite 1 von 2
archback 02.10.2014, 12:04
1. Unter Kontrolle

Facebook scheint zu wissen wie man wirklich heißt. Mein Account, der zwar nicht unter meinem richtigen jedoch einem plausiblen Namen lief, wurde von denen gesperrt. Es war ein Spaßaccount mit witzigen Bilder und satirischen Beiträgen. Doch die verstehen keinen Spaß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gangimirz 02.10.2014, 12:53
2. Nicht unter Kontrolle

@1 (archback) nein, es ist NICHT unter Kontrolle.
Nicht wenige meiner Bekannten sind (wie auch ich) mit Fake-Namen unterwegs.
Tatsächlich ist es einer Bekannten passiert, dass ein Dritter einen Account unter IHREM Namen eröffnet hatte und dort Beiträge veröffentlichte.
Na, und dann gibt’s ja auch noch immer den Uhnemann von der Titanic.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
topterrortroll 02.10.2014, 14:08
3. Facebook ist

ja soo dumm! Mir wurde ein Name gesperrt, weil facebook den nicht für echt hielt. Gleichzeitig wird der Name aber weltweit noch genau 23 mal benutzt! Die spinnen, die Fratzebucker!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 02.10.2014, 16:09
4.

Das gibt's doch hier schon lange. Da steht nirgends »Hubertus Albers«.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
galens 02.10.2014, 17:39
5. Umgehbar

Mein Facebook Account wurde gesperrt und es war kein Problem mich als " Karl Napf " dort wieder anzumelden.
Übrigens bin ich auch kein Arzt aus der Antike.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xees-s 02.10.2014, 19:02
6.

Die sind zu blöd bei FB. Wie viele CHRIST/IANS, MANU/ELA, FABEL/HAFT (vor/Zuname) bei Facebook unterwegs sind? vermutlich Tausende. Mein Name ist auch nicht der Echte, warum auch. Habe keinen Bock dass jeder der meint mich kennen zu müssen mein Profil sieht. Ist zwar schwer ehemalige Bekannte oder Schulspezeln wieder zu finden, aber das ist es meiner Datensicherheit und Privatsphäre wert.

Es genügt ja schon wenn wir abgehört werden....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erlemann - forscher 02.10.2014, 20:41
7. Na denn... Es hegt wohl auch um Zahlen

Ich habe auch einen Spassaccount und einen gemeinsamen Account mit Freunden die beide bisher unbehelligt blieben. Ich denke die schauen nicht so genau hin wenn die Benutzerzahlen hoch sein sollen. Bei den lieb Drag Queens fürchten sie sich wohl eher um die Rache der bösen Christenfanatiker...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
singlesylvia 03.10.2014, 12:35
8.

Zitat von xees-s
[..]Mein Name ist auch nicht der Echte, warum auch. Habe keinen Bock dass jeder der meint mich kennen zu müssen mein Profil sieht. Ist zwar schwer ehemalige Bekannte oder Schulspezeln wieder zu finden, aber das ist es meiner Datensicherheit und Privatsphäre wert.
Tja, warum sich dann überhaupt dort anmelden, wenn allles so schwierig und die Datensicherheit so labil ist?


Aus dem Artikel:
Zitat von
Facebook-Manager Chris Cox bittet die Nutzer nun um Verzeihung. In einem Blogbeitrag schreibt er: "Ich möchte mich bei den betroffenen Drag-Queens, Drag-Kings, Transsexuellen, Lesben, Schwulen und Bisexuellen für die Unannehmlichkeiten entschuldigen." In den vergangenen zwei Wochen habe man bei Facebook viel darüber gelernt, welche Auswirkungen die Klarnamenpflicht für manche Personen habe.
Da kann ich dem Chris nur entgegen halten: Hättest du zuerst auf den Menschen und dann auf den Dollar geschaut, wäre dir diese Peinlichkeit erspart geblieben und du hättest um Entschuldigung gebeten, statt dich selbst zu entschuldigen (oder schlechte Übersetzung?). So klingt es eher nach fauler Ausrede und Menschenverständnis aus Gründen der Imageschadensbegrenzung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
managerbraut 05.10.2014, 23:39
9. Ob Facebook

seine Klarnamen Zwangsregistrierungspflicht lockert oder nicht interessiert kein Mensch!
Wir und unsere Kumpels - Freunde sind alle quer durch die Bank mit anonymen Identitäten bei Facebook und anderen Netzwerken unterwegs.
Wir untersagen es Facebook, dulden es nicht, das Facebook als Zuträger der US Geheimdienste unsere persönlichen, personenbezogenen Daten - Fotos - Videos - Mailadressen - Telefonnummer - Handynummern - Termine in Profilen mißbräuchlich verwendet. Weder unsere noch die unsere Verwandten - Freunde oder Bekannter!
Facebook könnte anonyme Accounts sperren, löschen. Nur, täten wir uns, dann über andere IP erneut einen Account einrichten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2