Forum: Netzwelt
Streit um Actionfigur: Apple will Verkauf von Plastik-Jobs verbieten

Apple duldet keine Kopien seines Gründers: Einem chinesischen Unternehmen, das jetzt für eine Actionfigur im Steve-Jobs-Look wirbt, ließ der Konzern eine Unterlassungserklärung zustellen, droht mit Klage. Dessen Chef zeigt sich unbeeindruckt, will die teure Devotionalie trotzdem verkaufen.

Seite 2 von 4
leser008 06.01.2012, 17:55
10. Apfelirrsinn

Zitat von alexreil
Immerhin gibt es postmortale Persönlichkeitsrechte, z.B. das Recht am eigenen Bild, die beachtet werden müssen. Die können allerdings nur die Erben einfordern. Apple könnte also auch in diesem Fall nicht tätig werden - es sei denn Apple wäre der Erbe von Jobs.
War auch das erste was mir dazu einfiel. Es ist höchste Zeit, dass diesem Pseudo-Urheber-Schutz in US Ausprägung mal ein Riegel vorgeschoben wird. Schade dass sich nur die Chinesen das trauen.
Apple hätte wenigstens die Erben vorschicken können. Evtl. hat apple sich den Jobs als Gebrauchsmuster schützen lassen, wobei der Begriff schon alles sagt.
Vielleicht hat apple uns SPON Leser auch schon schützen lassen und wir müssen demnächst für uns selbst zahlen oder uns selbst unterlassen..................
Das mit dem Obst ist übrigends schon Realität. Ein kleines Caffee in Bonn hat schon Anwaltspost wegen einem Apfel im Logo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chinataxi 06.01.2012, 18:41
11. ach apple

Zitat von sysop
Apple duldet keine Kopien seines Gründers: Einem chinesischen Unternehmen, das jetzt für eine Actionfigur im Steve-Jobs-Look wirbt, ließ der Konzern eine Unterlassungserklärung zustellen, droht mit Klage. Dessen Chef zeigt sich unbeeindruckt, will die teure Devotionalie trotzdem verkaufen.
die sollten mal ne ordentliche ui kreieren. wie man das macht kann man bei microsoft sehen. alles andere ist 90er.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lassehoffe 06.01.2012, 19:17
12. ausgerechnet MS?

Zitat von chinataxi
die sollten mal ne ordentliche ui kreieren. wie man das macht kann man bei microsoft sehen. alles andere ist 90er.
Gerade MS hat das ja nie hingekriegt - da ist Apple etliche Meilen voraus... aber was schreibe ich das überhaupt, ist ja allgemein bekannt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
graubereich 06.01.2012, 19:30
13. Kopie

Zitat von sysop
Zur Begründung heißt es, Apple halte die Rechte am Erscheinungsbild von Steve Jobs
Ähm ich weiß gar nicht was ich schreiben soll so lustig ist das. Also die Rechte daran wird schon einer haben, ich hätte da aber eher an die Hinterbliebenen gedacht als an eine Milliarden schwere Firma.

War Jobs am Ende gar kein Mensch aus Fleich und Blut sondern ein IHuman.
Mich totlach. ups, wie pietätlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
catcargerry 06.01.2012, 22:15
14. is scho recht

Zitat von graubereich
Ähm ich weiß gar nicht was ich schreiben soll so lustig ist das. Also die Rechte daran wird schon einer haben, ich hätte da aber eher an die Hinterbliebenen gedacht als an eine Milliarden schwere Firma. War Jobs am Ende gar kein Mensch aus Fleich und Blut sondern ein IHuman. Mich totlach. ups, wie pietätlos.
aber bei aller Antipathie gegenüber Apple-Produkten: hier bin ich voll auf seiten der Firma oder der Erben oder wer auch immer diese Steigerung von Apple-Marketing in die Schranken weist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohnMcGully 06.01.2012, 23:17
15. Titel

Zitat von sysop
Apple duldet keine Kopien seines Gründers: Einem chinesischen Unternehmen, das jetzt für eine Actionfigur im Steve-Jobs-Look wirbt, ließ der Konzern eine Unterlassungserklärung zustellen, droht mit Klage. Dessen Chef zeigt sich unbeeindruckt, will die teure Devotionalie trotzdem verkaufen.
So geschmacklos das mit der "Action"-Figur ist, so lächerlich ist die Reaktion von Apple. Aber für noch eigentümlicher halte ich es, dass darüber überhaupt berichtet wird. Es scheint für Journalisten aktuell Saure Gurken Zeit im IT-Sektor zu herrschen.

Und wo sind all jene die bei einer der seltenen positiven Apple-News gleich Werbung, Werbung rufen? Artikel wie diese passen so gar nicht ins Bild, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohnMcGully 06.01.2012, 23:19
16. Titel

Zitat von HuFu
Warum? Weil sie damit keine Einnahmen machen? Ich bin froh, wenn der Appel endlich weg vom Fenster ist.
Ich liebe Leute die Monopole herbeisehnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forumundthreadkritiker 06.01.2012, 23:28
17. Nur zur Info:

Nach Kalifornischem Persönlichkeitsrecht ist die nicht autorisierte Kopie des Ebenbildes, der Stimme oder der Unterschrift während des Lebens der betreffenden Person und bis zu 70 Jahren danach nicht erlaubt. Dieser Hinweis hat in dem Artikel gefehlt und erklärt die Rechtslage sowie damit die Verständlichkeit des Disputs (siehe Link).

CA Codes (civ:3344-3346)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cobinja 07.01.2012, 00:56
18.

Zitat von leser008
Das mit dem Obst ist übrigends schon Realität. Ein kleines Caffee in Bonn hat schon Anwaltspost wegen einem Apfel im Logo.
Apple hat auch mal einen kleinen Obsthändler in China verklagt Apple tells Chinese food company to change its logo - GoChengdoo: Chengdu & Sichuan living, business, travel
Und das nur, weil das Logo des Obsthändlers dieses kleine Blatt oben dran hat (Bei dem Logo hätte wohl von den großen Technologie-Konzernen am ehesten LG Grund zur Klage)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pumkin 07.01.2012, 03:05
19. .

Zitat von HuFu
Warum? Weil sie damit keine Einnahmen machen? Ich bin froh, wenn der Appel endlich weg vom Fenster ist.
Oh man, ihr Apple-Hasser seit ja so was von einem anderen Planeten...

Unfassbar unbeschreiblich unglaublich doof.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4