Forum: Netzwelt
Streit um E-Book-Rabatte: Börsenverein wirft Amazon Erpressung vor
DPA

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels beschuldigt Amazon, seine Marktmacht zu missbrauchen. Angeblich verzögert der Online-Händler den Versand von Büchern, um in Verhandlungen Druck zu erzeugen.

Seite 1 von 3
olt2010 21.05.2014, 12:19
1. Aufruf zum Boykott

Ich möchte folgendes festhalten:

Amazon sucht sich den Tarifvertrag selbst aus, auf dessen Grundlage die Mitarbeiter bezahlt werden.

Amazon läßt sich durch gewährte Subventionen vom deutschen Steuerzahler seine sogenannten Versandzentren bezahlen, zahlt selbst,
auch wenn man mehrere Steuerjahre zusammenaddiert, aber kaum Steuern.

Amazon erpresst Verlage zu seinem persönlichen Vorteil und stellt damit erneut seine hochgradig kriminelle Energie unter Beweis, die man generell amerikanischen Konzernen anlasten muß.

Deshalb bitte ich alle Leser: Boykottieren Sie Amazon! Sie haben die Möglichkeit auf die Angebote anderer Anbieter, wie z.B. Thalia und deren e-book Reader Tolino umzusteigen. Machen Sie davon bitte Gebrauch und unterstützen damit UNSERE Wirtschaft, statt der amerikanischen. Vielen Dank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ubik_21 21.05.2014, 12:21
2. Wer noch bei Amazon kauft, ist selbst schuld!

Es gibt wahnsinnig viele Gründe, Amazon als Kunde den Rücken zu kehren. Zum einen ist der Laden längst Monopolist und diktiert dem Buchmarkt seine Bedingungen. Zum anderen ist da nach wie vor das Datenschutzproblem, dass Amazon seine Daten über Nutzerverhalten an US-Dienste abliefert, was dann dank HomelandSecurity zur Einreiseverweigerung in die USA führen kann, wenn man ein "verdächtiges" Buch gekauft hatte. Drittens behandelt Amazon seine Mitarbeiter unterirdisch und viertens zahlt dieser Milliardenverdiener in Deutschland kaum Steuern. Also wie viele Argumente braucht es noch?! Ich habe meinen Account bei Amazon schon letztes Jahr löschen lassen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westerwäller 21.05.2014, 12:30
3. Und die Amerikaner sollen bitteschön ...

Zitat von olt2010
... Machen Sie davon bitte Gebrauch und unterstützen damit UNSERE Wirtschaft, statt der amerikanischen. Vielen Dank....
Ihre Finger von Autos von VW, BMW, AUDI, Porsche etc. lassen!

(Die in den USA übrigens vieeeel billiger verkauft werden als hierzulande. und nicht nur dort...)

Womit der deutsche Verbraucher für seine deutsche Markentreue noch in den ***** getreten wird.

Aber deutsche Kapitalisten sind zwar auch Kapitalisten, aber wenigstens unsere ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 21.05.2014, 12:54
4.

Zitat von olt2010
Ich möchte folgendes festhalten: Amazon sucht sich den Tarifvertrag selbst aus, auf dessen Grundlage die Mitarbeiter bezahlt werden. Amazon läßt sich durch gewährte Subventionen vom deutschen Steuerzahler seine sogenannten Versandzentren bezahlen, zahlt selbst, auch wenn man mehrere Steuerjahre zusammenaddiert, aber kaum Steuern. Amazon erpresst Verlage zu seinem persönlichen Vorteil und stellt damit erneut seine hochgradig kriminelle Energie unter Beweis, die man generell amerikanischen Konzernen anlasten muß. Deshalb bitte ich alle Leser: Boykottieren Sie Amazon! Sie haben die Möglichkeit auf die Angebote anderer Anbieter, wie z.B. Thalia und deren e-book Reader Tolino umzusteigen. Machen Sie davon bitte Gebrauch und unterstützen damit UNSERE Wirtschaft, statt der amerikanischen. Vielen Dank.
Na ob Thalia als Quasi-Monoplist im klassischen Buchhandel in Verbindung mit der Douglas Holding da soooo viel besser ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silenced 21.05.2014, 12:54
5. <->

Zitat von olt2010
Amazon läßt sich durch gewährte Subventionen vom deutschen Steuerzahler seine sogenannten Versandzentren bezahlen, zahlt selbst, auch wenn man mehrere Steuerjahre zusammenaddiert, aber kaum Steuern. Deshalb bitte ich alle Leser: Boykottieren Sie Amazon! Sie haben die Möglichkeit auf die Angebote anderer Anbieter, wie z.B. Thalia und deren e-book Reader Tolino umzusteigen. Machen Sie davon bitte Gebrauch und unterstützen damit UNSERE Wirtschaft, statt der amerikanischen. Vielen Dank.
Ihr Aufruf trifft voll auf die falsche Seite. Zu boykottieren sind Lobbyvereine und Politiker welche Gesetze erlassen, die solch derartigen Subventionen und Steuernachlässe überhaupt erst ermöglichen. Eventuell sollte man bei der Ursache des Problems ansetzen, nicht nur die Symptome behandeln. Oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ratzbär 21.05.2014, 13:28
6. Bücher

Zitat von benmartin70
Na ob Thalia als Quasi-Monoplist im klassischen Buchhandel in Verbindung mit der Douglas Holding da soooo viel besser ist?
Auf jeden Fall sind die Reader eindeutig besser (weil bspw. jedes e-book geladen werden kann und somit keine "Systembindung" wie beim Sklaventreiber Amazon; was Amazon jetzt mit seinem Kindle "paperwhite" versucht als neue Technik zu verkaufen, konnte ich vor 2 Jahren schon bei Thalia als Auslaufmodell günstig erwerben).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
IchHabDaMal'nFragezeichen 21.05.2014, 13:32
7. Seit ich wieder im Buchhandel....

..offline einkaufe, lächeln mich nette Verkauferinnen an. Wem geht es auch so?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasager25 21.05.2014, 14:18
8. Verlage und die neue Technik...

Also ich finde ja diese Monopolverlage mit ihrer Jammer Tour echt komisch. Was habe sie dafür getan, um z.B. elektronische Schulbücher bezahlbar auf den Markt zu bringen? Was verlangen Verlage noch heute, um ein Buch zu zu veröffentlichen im Vergleich zu Amazon oder Apple mit der Möglichkeit zur Eigenveroeffentlichung...Nach meiner Meinung, haben die verantwortlichen Manager die Zeichen der Zeit und die technische Entwicklung verschlafen und versuchen jetzt Steine vor dem Lauf der technischen Entwicklung zu legen. Amazon, bleibe hart !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
das_objektiv 21.05.2014, 14:50
9.

Zitat von Ratzbär
Auf jeden Fall sind die Reader eindeutig besser (weil bspw. jedes e-book geladen werden kann und somit keine "Systembindung" wie beim Sklaventreiber Amazon; was Amazon jetzt mit seinem Kindle "paperwhite" versucht als neue Technik zu verkaufen, konnte ich vor 2 Jahren schon bei Thalia als Auslaufmodell günstig erwerben).
Entschuldig aber das ist doch Quatsch. Der Tolino shine ist sehr viel schlechter als die Kindle Reader, welche übrigens auch ohne Amazonbindung betrieben werden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3