Forum: Netzwelt
Symbolschrift: Emojis sollen verschiedene Hautfarben bekommen
unicode.org

Schluss mit den immer gleichen Gesichtern: Emojis könnten künftig verschiedene Hautfarben bekommen. Ein Vorschlag des Unicode-Konsortiums sieht sechs Abstufungen vor.

Seite 1 von 2
Rosmarinus 05.11.2014, 13:45
1. Probleme gibts...

Ich wurde vor allem als Judenglicher ganz stark über meine roten Haare definiert. Sollte man nicht auch verschiedene Haarfarben verwenden? Und was ist Glatzen?

Trotzdem schön zu wissen, dass die Welt jetzt ein besser Ort ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
strixaluco 05.11.2014, 14:13
2. @Rosmarinus

- daran dachte ich auch, als ich die Gesichter sah: sehr hellhäutige Menschen haben oft auch viel hellere Haare. Wenigstens das ganz "blasse" Gesicht hätte man mit einem rötlichblonden Kompromiss versehen können... Wenn schon, denn schon...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 05.11.2014, 14:25
3.

Zitat von Rosmarinus
Trotzdem schön zu wissen, dass die Welt jetzt ein besser Ort ist.
Schlimm, nicht wahr, wenn selbst bei Emojis das Arische nicht mehr vorherrscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hektor2 05.11.2014, 14:48
4. Dauern

Dann dauert es ja nicht mehr lange, bis sich Menschen mit anderen Haarfarben über Diskriminierung beschweren.

Und bin ich ein Rassist, wenn ich eine andere "Hautfarbe" wähle, als bspw. möglichen Empfängern recht wäre?

Ich liebe smilies ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motzbrocken 05.11.2014, 14:58
5. Ja, genau

Rassismus bei diesen Bildchen! Nichts über eine absolut vollkommene Political Correctness! Was ist mit denjenigen welche abstehende Ohren haben? Warum gibt es eigentlich den Stinkefinger nicht? Selbstverständlich in allen Schattierungen. Das wär doch mal was. Habe immer gedacht diese Bildchen seien da um Gefühlslagen anzuzeigen statt viele Worte darüber zu verlieren. Und Gefühle sind ja hoffentlich noch nicht der PC unterworfen. Sonst müsste ich ja sagen, Mann hab ich heute ein weisses Lächeln. Beim Afrikaner tönt es halt dann ein bisschen schräg: Mann hab ich ein schwarzes Lächeln. Ohje, die Menschheit hat aber wirklich gaaanz grosse Probleme.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cobaea 05.11.2014, 14:59
6. Kokolores

Zitat von uzsjgb
Schlimm, nicht wahr, wenn selbst bei Emojis das Arische nicht mehr vorherrscht.
Sie haben aber schon bemerkt, dass die bisher nicht weiss sondern bevorzugt gelb sind? Zumindest die "Allerwelts-Emojis" - die selbst produzierten sind ja eh in der eingestellten Schriftfarbe (also meistens schwarz auf weiss). Ausserdem sind Weisse nicht unbedingt Arier - bleiben Sie doch wenigstens bei Kaukasier...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 05.11.2014, 15:59
7. .

Gender, werte Damen und Herren. Wo ist denn hier die Frauenquote?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robeuten_II 05.11.2014, 16:22
8.

Zitat von cobaea
Sie haben aber schon bemerkt, dass die bisher nicht weiss sondern bevorzugt gelb sind? Zumindest die "Allerwelts-Emojis" - die selbst produzierten sind ja eh in der eingestellten Schriftfarbe (also meistens schwarz auf weiss). Ausserdem sind Weisse nicht unbedingt Arier - bleiben Sie doch wenigstens bei Kaukasier...
EBEN - jeder, der auch nur zu einem Fünkchen imstande ist, zu abstrahieren, beachtet die "Haut"farbe gar nicht - es ist nämlich keine "Haut", und so ein emoji ist, ähnlich einem "smiley", eben nicht die Repräsentation eines Menschen, sondern ausschließlich Ausdruck eines Gefühls. Allzu detaillierte Darstellung von Haar-, Augen-, "Haut"farbe lenken da nur ab und führen die Grundidee ad absurdum!
BTW: erfülle ich den Tatbestand des "blackfacing", wenn ich als mittelheller Kaukasier einen "dunkelhäutigen" emoji meine Gefühle ausdrücken lasse?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 05.11.2014, 16:56
9. Nerv

Meine Güte :-( ... Es NERVT nur noch. Wenn es heißt, "die Lehrer erlassen die Schule", denkt niemand an eine Gruppe weißer Männer, sondern es ist jedem klar, daß es um alle Lehrer geht, männlich und weiblich, bleich oder dunkel. Allein die Behauptung, es wäre nötig, da die Sprache zu versauen, nur damit sich jeder representiert fühlt, ist eine vorsätzliche Verdrehung der Tatsachen. Und nun also auch noch die Smilies ... irre. Laßt sie doch einfach in ihrer Normalform als ASCII-Grafik °

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2