Forum: Netzwelt
T-Mobile gegen Skype?

T-Mobile blockiert Skype auf dem iPhone: Qualitätssicherung im Sinne der Kunden oder doch nur Schutz der eigenen Umsätze?

Seite 1 von 4
der_sachse 31.03.2009, 14:19
1.

Zitat von sysop
T-Mobile blockiert Skype auf dem iPhone: Qualitätssicherung im Sinne der Kunden oder doch nur Schutz der eigenen Umsätze?
Da geht's ausschließlich um die Umsatzsicherung, weil die T-Mobile-Sparte die einzig profitable Abteilung des ehemaligen Staatskonzern ist. Daher muss jede Möglichkeit verhindert werden, dass man auf dem Top-Gerät kostenlose Gespräche geführt werden können. Wobei ein'wenig merkwürdig ist: Wer sich so ein Gerät kaufen kann inklusive T-Mobile Vertrag, wird sich doch auch die Gespräche leisten können. Oder gibts schon wieder ein iPhone ohne die Vertragsbindung zu T-Mobile? (Wobei das allerdings ebenfalls eine Schweinerei ist)

Beitrag melden
Kapnix 31.03.2009, 14:54
2.

Zitat von sysop
T-Mobile blockiert Skype auf dem iPhone: Qualitätssicherung im Sinne der Kunden oder doch nur Schutz der eigenen Umsätze?
Sollte man auf rhetorische Fragen antworten?

Beitrag melden
Deighton 31.03.2009, 16:50
3.

Ich frag mich wer noch so dumm ist Kunde bei Telekom zu sein, leider stelle ich oft genug fest es sind zuviele.

Beitrag melden
Superjhemp 31.03.2009, 17:14
4. VoIP per AGB ausgeschlossen

Ich verstehe das Problem nicht. T-Mobile hat in den AGB, die den üblichen I-Phone Verträgen zugrundeliegen, die Nutzung von VoIP ausgeschlossen (rein vorsorglich: ich bin kein Mitarbeiter von T-Mobile). Wer das also unterschrieben hat, braucht sich jetzt nicht zu beschweren. Wirtschaftlich verständlich ist die Sperre allemal. Ob das Argument der Qualitätssicherung zutrifft, kann ich dagegen nicht beurteilen. (Übrigens blockieren auch andere Daten-Flatrate-Anbieter VoIP)

Beitrag melden
Silberstern 31.03.2009, 17:40
5.

Über kurz oder lang werden sich die Mobilfunk- und Festnetztelefonanbieter sowieso zu reinen Providern von Datenanbindungen entwickeln, das lässt sich gar nicht mehr aufhalten. Die Frage besteht nur darin, ob wir bereits in 5 Jahren für einen minimalen Obulus grenzenlos (video-)telefonieren können oder erst in 20.

Beitrag melden
GKF1964 31.03.2009, 17:41
6.

Zitat von sysop
T-Mobile blockiert Skype auf dem iPhone: Qualitätssicherung im Sinne der Kunden oder doch nur Schutz der eigenen Umsätze?
Da freut es einem umsomehr, dass man seine Daten-Flat bei Vodafone hat.

Die vielen iPhone-Benutzer hingegen können einem da nur Leid tun. Mussten zuerst einen überteuerten Vertrag abschliessen und werden dann auch noch ausgebootet.
Ich bin zwar kein Jurist aber von der rechtlichen Seite her gesehen, wäre dieses Vorgehen der Telekom mit einer gravierenden Vertragsänderung gleichzusetzen und somit müsste eigentlich dem Vertragsnehmer ein Sonderkündigungsrecht zustehen.

Beitrag melden
mime 31.03.2009, 18:28
7.

Komisch nur, dass es schon vor Skype als offizielle App Programme wie Fring oder Nimbuzz mit integriertem Skype VoIP gibt. Also ist die Telekom nicht wirklich informiert. Und Skype als solches aber auch nicht wirklich nötig, ich habe es schon in zweifacher Ausführung auf meinem iPhone... :)

Beitrag melden
DerBlicker 31.03.2009, 18:31
8. diese AGB ist dann ungültig

Zitat von Superjhemp
Ich verstehe das Problem nicht. T-Mobile hat in den AGB, die den üblichen I-Phone Verträgen zugrundeliegen, die Nutzung von VoIP ausgeschlossen )
wer Datenflat bucht, der muss Datenflat erhalten, egal, welche Daten er überträgt, die Telekom begeht hier Betrug.

Beitrag melden
Mo2 31.03.2009, 18:42
9. Eifon + Telekrumm

Selbst wenn ich ein Eifon kaufen wollte: Spätestens die Tatsache, dass ich damit bei der verhassten Telekom landen würde, hielte mich davon ab. Warum habe mich wohl vor x Jahren von dem unsäglichen Verein getrennt?

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!