Forum: Netzwelt
Tablet-PCs: Hewlett Packard schlägt Microsoft das Fenster zu

Microsoft hat seine Pläne für einen eigenen Tablet-PC beerdigt und wird damit vom wichtigsten Technik-Hype des Jahres abgehängt. Und es kommt noch schlimmer für den Software-Riesen: Hewlett Packard verzichtet bei seinem Tablet-Computer auf Windows.

Seite 1 von 15
Das Auge des Betrachters 30.04.2010, 13:39
1. HP ist kein Verlust

Zitat von sysop
Microsoft hat seine Pläne für einen eigenen Tablet-PC beerdigt und wird damit vom wichtigsten Technik-Hype des Jahres abgehängt. Und es kommt noch schlimmer für den Software-Riesen: Hewlett Packard verzichtet bei seinem Tablet-Computer auf Windows.
HP ist kein Verlust für diese Welt. Diese Firma ist längst von der Realität abgehängt. Es werden andere kommen. HTC wäre gut, aber auch Samsung etc. werden zeigen wo der Hammer hängt, was bei Tablets kein Kunststück ist, schliesslich gibt es nur einen Anbieter eines Stand Alone Gerätes, dass nur für Guck-mal-was-ich-hab-Lifestyler von Bedeutung ist.

Beitrag melden
Nothing is irreversible 30.04.2010, 13:50
2. Dann hat

Steve Ballmer ja in seiner CES keynote ein Produkt angekündigt was es nie geben wird…

Autsch.

Beitrag melden
Elandur 30.04.2010, 13:58
3. x86 zu Stromfressend

Zitat von Das Auge des Betrachters
HP ist kein Verlust für diese Welt. Diese Firma ist längst von der Realität abgehängt. Es werden andere kommen.
Unter anderem weil sie kein Slate mit Windows 7 veröffentlichen wollen?
Windows 7 braucht fast keiner auf einem Slate. Was man mit so einem Slate will ist surfen, Texte lesen, Videos schauen und Musik hören. Und dafür ist Windows 7 einfach zu aufgebläht.
Aber das ist eigentlich gar nicht der Hauptkritikpunkt daran. Das Problem liegt an der Abhängigkeit von Windows an x86 Prozessoren - im Vergleich zu ARM Prozessoren mit Media-Chips verbrauchen diese viel zu viel Strom.

Beitrag melden
RccBrhl 30.04.2010, 13:59
4. Ach ja... die Sekte und ihr Gefolge

Interessant.
die Ähnlickeit zum iPad ist ja echt erschreckend ...
oder findet ihr nicht?

Solang keiner dieser "iPad Killer" auf eigenen Füßen stehen lernt wird es wohl keine Konkurrenz geben fuer die iFlunder.
und nur weil da ne Kamera oder 2 drin sind .. wuerd ich mir das jetzt nicht gleich kaufen. Ich möchte eher ein Produkt das von vorn bis hinten durch konzipiert wurde und nicht mit
technischen features aufweisen kann ... die nur deswegen ins Konzept passten weil die Apfel Konkurrenz es nicht hat.

Beitrag melden
rkinfo 30.04.2010, 14:01
5. Selbst Windows 7 ist da zu fett

Zitat von sysop
Microsoft hat seine Pläne für einen eigenen Tablet-PC beerdigt und wird damit vom wichtigsten Technik-Hype des Jahres abgehängt.
Die Microssoft Dino-Software ist einfach zu gewaltig um auf solchen Designs laufen zu können.

Der iPad ist eine Umsetzung, HP mit WebOS eine Andere.
Interessant auch das deutsche WePad mit Linux.

Microsft ist bei Netbooks doch gut dabei per Windows XP und 7 - reicht doch, oder ?

Beitrag melden
Nothing is irreversible 30.04.2010, 14:08
6. Ist wie mit dem

iPhone. Am 7. Juni erscheint das nächste, und die Mitbewerber sind immer noch damit bechäftigt das Original von 2007 zu kopieren. Und vom OS 4 wollen wir gar nicht erst reden…

Beitrag melden
m-pesch 30.04.2010, 14:15
7. ...

Zitat von RccBrhl
Interessant. die Ähnlickeit zum iPad ist ja echt erschreckend ... oder findet ihr nicht? Solang keiner dieser "iPad Killer" auf eigenen Füßen stehen lernt wird es wohl keine Konkurrenz geben fuer die iFlunder. und nur weil da ne Kamera oder 2 drin sind .. wuerd ich mir das jetzt nicht gleich kaufen. Ich möchte eher ein Produkt das von vorn bis hinten durch konzipiert wurde und nicht mit technischen features aufweisen kann ... die nur deswegen ins Konzept passten weil die Apfel Konkurrenz es nicht hat.
Was ist daran erschreckend?
Rechteckige Form mit abgerundeten Ecken ist eine Erfindung von Apple?

Aber da der HP vor dem iPad vorgestellt wurde ist ja wohl klar wer von wem abgekupfert hat. :-D

Beitrag melden
silentium2.0 30.04.2010, 14:17
8. WebOs

Natürlich verzichtet jetzt HP auf Windows, die haben jetzt WebOS in House ;)

Beitrag melden
meinungsherrscher 30.04.2010, 14:31
9. Linux Netbook

Zitat von rkinfo
Die Microssoft Dino-Software ist einfach zu gewaltig um auf solchen Designs laufen zu können. Der iPad ist eine Umsetzung, HP mit WebOS eine Andere. Interessant auch das deutsche WePad mit Linux. Microsft ist bei Netbooks doch gut dabei per Windows XP und 7 - reicht doch, oder ?
Wobei ich noch ein Netbook der ersten Stunde von Acer habe mit nem recht einfachen Linpus Linux drauf. Hat zwar ein paar Macken (keinen werkseitigen WPA2 Treiber) Aber ansonsten alles drum und dran was man so braucht. Und startet in wenigen Sekunden. Hab bisher noch nicht den Drang verspürt da Windows draufzumachen, obwohl ich sonst ausschließlich mit Windows arbeite (weil da nun mal alle Progis drauf laufen :( )

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!