Forum: Netzwelt
Technik gegen Klimawandel: Die Greta-Skeptiker hoffen auf die Zaubermaschine
AFP

Mit Greta-Hassern lässt sich eh nicht reden. Greta-Skeptiker sind nicht viel besser. Sie glauben, dass eine Technologie der Zukunft die Probleme von heute auf magisch-mystische Weise lösen wird. Wie falsch sie doch liegen.

Seite 1 von 73
proffessor_hugo 02.10.2019, 18:14
1.

Was bzw. wer uns fehlt, sind Menschen wie Bernhard Grizmek oder Horst Stern.... vielleicht Alexander Humboldt - aber keine gefühlsduseligen Gutmenschen, die - wie die sog.Grünen zeigen, es gut meinen, aber nur mono-kausal denken und mit jeder vermeintlich guten Maßnahme mehr Schaden anrichten als Nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.usemann 02.10.2019, 18:18
2. Lichtblicke...

...sind die Kolumnen im ansonsten nicht mehr mit seiner guten Zeit vergleichbaren Spiegel!
Danke dafür!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 02.10.2019, 18:19
3. Immer schön

Wenn man einen Hype nicht mitmacht gleich als Hasser tituliert zu werden. Genau diese eindimensionale Denkweise ist abstössig, Trump , Johnson, Greta, alle bedienen sich dieser Denkweise, wer nicht für mich ist ist gegen mich und wird gehated.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skilliard 02.10.2019, 18:19
4.

Ich kann überhaupt nicht verstehen, wie der Spiegel auf so ein Niveau sinken konnte. Stets beweint er die Echokammern der anderen, dabei sind seine Beiträge schon lange nur noch eine Bedienung seiner eigenen Klientel-Wünsche. Was mir bisher auch noch niemand ausreichend erklären konnte: Bei dem dramatischen Wandel, den Deutschland leisten soll und der dem Rest der Welt völlig egal ist, hat da schon mal jemand daran gedacht, dass ein "Nebeneffekt" unserer ach so bösen Zivilisation die Versorgung behinderter und alter Menschen ist? Wenn man nicht selbst betroffen ist, dann weiß man es vielleicht nicht so aus eigener Erfahrung zu schätzen, aber als jemand der nur mit technischem Zusatzgerät lebensfähig ist, frage ich mich langsam schon, ob die Klimajünger auf Einhörnern angeritten kommen um mir Feenstaub in die Nase zu blasen oder ob ich besser gleich entsorgt werden weil das ja das ultimative CO2-Sparen bedeutet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank.huebner 02.10.2019, 18:21
5. Greta triggert

Für viele ist Greta halt ein rotes Tuch, für mich auch, Aber nicht, weil ich den Klimawandel bezweifle, sondern weil mir die schwarz/weiß-Haltung nervt. Egal, was wir hier in Deutschland umsetzen, es bringt dem Klima nichts. Vielmehr sind wir mit das einzigste Land, welches in den letzten 20 Jahren bedeutende Schritte zum Umwelt- und Klimaschutz unternommen und erreciht hat. Die Luft in Deutschland war noch nie so sauber, die Umweltbelastung so niedrg wie heute. Ich bin halt nicht dafür, dass wir rein symbolische Aktionen teuer bezahlen, dieses dann null Auswirkung auf das Klima hat, aber die großen Verschmutzer ihre Emmissionen weiter steigern. ich selbst habe in den letzten Jhren so viel für den Umweltschutz getan (neue, sparsame Gasheizung, sparsames Auto, nur noch Flugreisen alle paar Jahre einmal etc), ich denke, ich habe meinen Beitrag geleistet. Und wenn ich die Klimaschützer sehe, da sehe ich in meinem Umkreis so gut wie keine Verhaltensänderung. Greta soll zu den großen Verschmutzern, wir sind die falschen Adressaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dansyd 02.10.2019, 18:21
6.

Lieber Herr Lobo, das wichtigste in der Vermeidung er Klimakatastrophe ging Ihnen anscheinend in dieser Kolumne verloren: Es ist der Zwang dass wir aus den gewohnten Denkmustern ausbrechen. Dass wir die Scheuklappen unserer Ignoranz endlich fallen lassen. Und die jetzige Generation ist dessen unfähig, bewiesen in den letzten drei Jahrzehnten. Die die jetzt an der Macht sind werden es nicht schaffen die in unseren Gesellschaften vorherrschenden Muster zu durchbrechen. Da gibt es nichts mehr zu gewinnen. Deswegen müssen sie von der wachsensen Anzahl junger Wähler (und schrumpfenden Anzahl alter Wähler) aus dem Amt gejagt werden. Weil sie es einfach nicht können. Und genau dazu trägt Greta denke ich sehr gut bei. Wir wissen alle dass mit Leuten eines Schlages Schäuble, Merkel, Scholz etc. nichts zu gewinnen ist. International gesehen mal ganz zu schweigen. Und die Art von Zaubertechnologie von der Sie sprechen die wird sich auch nur in einer Welt in der nicht das Reichwerden auf Kosten aller anderen als höchstes Gut zählt durchsetzen und entfalten. Junge Leute haben das alles schon begriffen, die Alten werden es nie begreifen. Ich hoffe auf noch viel mehr Aufstände der nach 2000 geborenen Generation. Nehmt euch die Macht die ihr braucht um diesen Wahnsinn so schnell wie möglich zu beenden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ach-nur-so 02.10.2019, 18:22
7.

Zaubermaschine, genau. Das habe ich Lindner auf Twitter auch geschrieben. Aber mich liest niemend. Deshalb: Super Text. Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
woanders 02.10.2019, 18:22
8.

Habe schon Entzugserscheinungen gekriegt, mehr als 24 Std kein Heilige Gretel - und boeses CO 2 Artikel...na Dann aber ist ja alles gut, Klimaluegenleugnern und Erderhitzungsunglaeubigen wird mal wieder ser Kopf bzw.das Gehirn gewaschen...++-

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VormSpiegel 02.10.2019, 18:22
9. Neuer Mode Begriff

Sascha macht sich seine Welt widdewidde wie sie ihm gefällt.
"Greta-Leugner" , als wäre Greta für sich schon ein "Fakt" den man leugnen müsste.
Manchmal muss man sich für Sascha schon fremd schämen, in allem nur "Hater" zu sehen die nicht seine Meinung teilen ist schon echt traurig.

5G verbreitet sich nicht weil der Mehrwert praktisch 0 ist.
Kein Mensch braucht wirklich 5G um irgendetwas mit seinem Smartphone zu machen.
Jede Technik die einen nennenswerten Mehrwert hat und mit der sich richtig viel Geld machen lässt wird RASANT umgesetzt und mit einer ungezügelten Nachfrage geht es mit großen Schritten vorwärts.

Beim Klima Thema hat man schlichtweg das Problem das es im Prinzip ja genügend Technik gibt die bereits viel Energie liefert, die will man aber nicht haben ; deshalb ist die Nachfrage für "Grüne Energie" auch so gering, weil man sie eigentlich gar nicht braucht und sie auch überhaupt keinen Mehrwert bietet der nicht künstlich herbeigeführt wird.

So oder so besteht das ganze Klima-Thema Konstrukt aus vielen vielen Horror Fantasien über die WORST case Szenarien der Zukunft und darauf aufbauend will man vermeintliche Lösungen finden, die das hier und jetzt dem Anpassen was man als WORST case ausgemalt hat.
Sich das Leben im hier und jetzt teurer zu machen und das alles unter dem Mantel "Wir retten den Planeten" ist eine Schwurbelei sonder gleichen und Deutschland allen voran schneidet sich mit alle dem so dermaßen ins Fleisch das wir uns in 30 Jahren wohl freuen können das Klima gerettet, uns aber wirtschaftlich komplett zerstört zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 73