Forum: Netzwelt
Technik und Design: "Das Smartphone wird verschwinden"
1980 Bandai Namco Entertainment

Paola Antonelli ist als Chefkuratorin des Museum of Modern Art in New York zu einer der wichtigsten Frauen der Kunstwelt aufgestiegen. Im Interview spricht sie über gutes Design, Gadgets und ihre Liebe zu Computerspielen.

Seite 8 von 8
100roberto 29.08.2016, 12:39
70. Vielleicht erstmal sich selbst...

Zitat von michael_pfeiffer
"Da gab es schon andere Personen vor Rudolf Hell die sich mit dem Fax beschäftigten. German Überheblichkeit?" Der Titel "Urvater des Telefax" stammt nicht von mir, sondern aus der "Bild der Wissenschaft" (http://www.wissenschaft.de/kultur-gesellschaft/wissenschaftsgeschichte/-/journal_content/56/12054/1181287/Urvater-des-Fax-Geräts:-Erfinder-Rudolf-Hell-wird-100-Jahre-alt/). Aber anscheinend wissen Sie ja mehr als die Experten. Dann nennen Sie doch mal ein paar Namen. Ich bin gerne bereit Neues zu lernen. Aber Sie können anscheinend nur pöbeln und beleidigen. Unglaublich, was für arrogante Typen sich hier mittlerweile tummeln. Mangelnde Kinderstube, oder was haben Sie für eine Entschuldigung für Ihr Benehmen?
.. hinterfragen bevor man von Überheblichkeit spricht. Es ist schon bemerkenswert was so ein falsch gelesener Satz so alles in Gange treten kann. Sie hätten nur Fax und Wikipedia in Googel eingeben können um selbst zu erfahren das Ihre Aussage so nicht ganz richtig ist. historischen Unwissen, Pöbeln, beleidigen, Arroganz, mangelnde Kinderstube... Tolle Schlagwörter die Sie da anderen an den Kopf werfen die Ihnen nur Ihre Halbwissen vor Augen halten... Schon mal nachgedacht das Sie genau das Darstellen was Sie eigentlich hier im Netzt bemängeln?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waechstwiebloed 29.08.2016, 12:52
71.

Das ist bestimmt auch im Interesse unserer Regierungen, wenn man dem Volk die Geräte direkt ins Hirn einpflanzt.
So lassen sich die Massen einfach noch besser steuern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allegro_assai 29.08.2016, 13:46
72.

Zitat von viwaldi
... Anmerkung: Überschrift wurde von SPON nicht übertragen, ohne Überschrift macht der Beitrag aber keinen Sinn...
Sie dürfen Zitate in der Überschrift nicht auszeichnen, sonst werden Sie unterschlagen.
Ähnlich verhält es sich mit typographisch korrekten Gedankenstrichen im Kommentartext.
Gestört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oxybenzol 29.08.2016, 16:39
73.

Zitat von viwaldi
Spätestens an dieser Stelle sollte auch dem Dümmsten auffallen, dass diese Frau schlicht einen Knall hat. "Schlaugelaber" pur, sich wichtig machen und hoffen keiner merkt es. Warum sie jetzt einzelne Designer hier anpreist? Sehr merkwürdiges Gebaren in einem Interview. Also, für mich ist das eine Dünnbrettbohrerin, und was ich las - ich schon vergaß! (Anmerkung: Überschrift wurde von SPON nicht übertragen, ohne Überschrift macht der Beitrag aber keinen Sinn)
Ich schätze mal Sie finden Emojis kindisch, schließlich finden ja nur Kleinkinder Gefallen an Bilderbüchern. Sobald mal lesen kann, ist Text die bessere Wahl. Nun Sie kennen sicher "Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte". Das mag zwar auch Emojis zahlenmäßig nicht ganz zutreffen und doch ist was Wahres dran.
Lachen, weinen, verärgert sein sieht bei einem Inuit genauso aus wie bei einem Euopäer oder Japaner. Sie sind also weltweit verständlich und überschreiten damit problemlos die Sprachbarriere.
Wenn Sie Emojis dennoch für sinnlos halten, da Sie diese nicht nutzen, wie wärs dann mit Piktogrammen. Wenn Sie dass nächste Mal auf der Straße unterwegs sind, schauen Sie doch mal auf wievielen Schildern Text steht und auf wievielen nur Bilder zu sehen sind. Hinweise sollen nun mal auch möglichst verständlich sein, ohne die Landessprache sprechen zu können.
Oder nehmen Sie eine Bauanleitung. Etwas mit einem Bild darzustellen ist wesentlich schneller verständlich als "Stecken Sie Bolzen A in Loch B von Brett C".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oxybenzol 29.08.2016, 16:46
74.

Zitat von Gleichstrom
Gute Designer machen Technik unsichtbar? Sehe ich anders. Gute Designer lassen die Technik in Ruhe. Form follow function, daran kommt keiner vorbei!
"Form follow function" sagt nur was über die Benutzbarkeit oder Ergonomie aus. Die Technik, die dahinter steckt, muss nicht sichtbar sein. Bei Ihrem Kühlschrank sehen Sie den Kompressor auch nur in den seltensten Fällen. Bei Ihrem Smartphone sehen Sie weder Akku noch CPU und selbst die Antenne ist heute unsichtbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blackp 29.08.2016, 18:20
75. Flop-Art

Wenn die Tante jetzt ihre Schönheitspunkte und Gehirnimplantate mit der schon vor Jahren gefloppten Google Glass-Brille als Zukunftsvision verkaufen will, dann hat sie gravierende mentale Defizite. Wäre die nicht Museumsleiterin, hätten man so eine schon längst einer professionelllen Behandlung zugeführt, notfalls in Zwangsjacke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2999637 30.08.2016, 13:40
76. Nicht zu Ende gedacht

Zitat von beamstream
Zitat: "Das Ziel jedes guten Designers ist es, Technik unsichtbar zu machen." Zitat ende. Das ist schlicht falsch. Das weiss auch jeder der versucht hat durch eine Designertür zu gehen an der keine Angeln oder Falze zu sehen sind. Man weiss nicht wie rum sie aufgehen. Oder Küchenschränke mit Griffprofilen und verdeckten Scharnieren. Rechts oder links angeschlagen? Man weiss es einfach nicht. Gutes design macht Technik erkennbar, verständlich, transparent. In einem 100 Jahre alten Bauernhaus versucht keiner eine Türe falschrum aufzumachen.
In den Beispielen hat nur jemand Design und Technik nicht zu Ende gedacht. Es sollte ja wohl möglich sein eine Tür zu entwickeln, bei der es erstens egal ist in welche Richtung ich sie öffne (links/rechts angeschlagen) und ob ich sie zum Öffnen drücke oder ziehe. Irgendein Universalmagnetscharnier mit einer quasi frei schwebenden Tür... Hach wie schön - vom Design wie von der Technik!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ugroeschel 31.12.2016, 18:45
77. Auch Ende des Letzen Jahrhunderts gab es Begeisterung

Nokia führte die Communicator Serie ein, dann kam das iPhone und mit Android ein weiterer großer Schub. Aber vieles was damals vorgestellt wurde hat sich nicht durchgesetzt. Jetzt reden wir über die Cloud Industrie und Business 4.0. Computersicherheit ist ein wichtiges Thema, was uns länger beschäftigen wird. Die Welt wird in 5 Jahren anders aussehen als heute, aber nicht unbedingt so wie die Autorin es schreibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GerdKaktus 01.01.2017, 09:04
78. Zu Kommentar 76

Gibt es längst und ist wesentlich älter als ein, äh, 'Smart'phone. Noch nie von der Drehtür gehört?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 8