Forum: Netzwelt
Telefeministinnen: Die Abwimmel-Nummer für unerwünschte Aufreißer
DPA

Eine falsche Handynummer stellt aufdringliche Verehrer zu feministischen Botschaften und Zitaten durch. Das ist keine Problemlösung, schreibt eine Autorin des "Missy Magazine", aber ein potenziell subversives Hilfsmittel.

Seite 1 von 7
wackerdurchsaufen 24.06.2014, 15:30
1. Tolle Idee ...

Zitat von sysop
Eine falsche Handynummer stellt aufdringliche Verehrer zu feministischen Botschaften und Zitaten durch.
Wo gibt´s das für Männer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niska 24.06.2014, 16:45
2.

Zitat von wackerdurchsaufen
Wo gibt´s das für Männer?
Fragen Sie dazu Ihren Gleichstellungsbesauftragten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salobrena 24.06.2014, 16:47
3. Ziemlich erbärmlich ...

... in einer Zeit der Gleichberechtigung wollen wir per Gewaltmaßnahme (Quote) angeblich befähigte Frauen in Führungspositionen heben ... aber ein einfaches Nein durchzusetzen ist nicht drin.
Männer erlangen die Spitze, weil sie kämpfen und nicht weil sie nach feigen Ausreden und Ausflüchten suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miss.parker 24.06.2014, 17:00
4. Nein heisst Nein

Zitat von salobrena
... in einer Zeit der Gleichberechtigung wollen wir per Gewaltmaßnahme (Quote) angeblich befähigte Frauen in Führungspositionen heben ... aber ein einfaches Nein durchzusetzen ist nicht drin. Männer erlangen die Spitze, weil sie kämpfen und nicht weil sie nach feigen Ausreden und Ausflüchten suchen.
Nur leider gibt es immer wieder Männer, die ein ganz eindeutiges Nein als Abfuhr nicht akzeptieren. Sie glauben nicht, wieviele Neins ich schon ausgesprochen habe, das männliche Gegenüber dies aber nur als "Herausforderung" angesehen hat. Das war nicht schön und ist mir sehr unangenehm. Selbst umdrehen und weggehen hat bei einigen Exemplaren nicht geholfen. Und die Wahrheit -ich stehe nicht auf Männer- ist sowas wie eine zusätzliche Einladung und endete meist noch unschöner. Ich habe nun im Notfall einen Mann und zwei Kinder, das hilft auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pfzt 24.06.2014, 17:01
5.

Zitat von sysop
Tja, dann bleiben wir halt in Zukunft alle alleine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagichned 24.06.2014, 17:03
6.

"Überdenke dein aufdringliches Verhalten" Und das, nur weil maNN nach der Nummer fragt? Manche Frauen sind ja echt erbärmlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Privatier 24.06.2014, 17:04
7. Nette Nummer, um bspw. per Fritzbox-Rufumleitung alle lästigen Anrufer zu beglücken!

Zitat von sysop
Eine falsche Handynummer stellt aufdringliche Verehrer zu feministischen Botschaften und Zitaten durch. Das ist keine Problemlösung, schreibt eine Autorin des "Missy Magazine", aber ein potenziell subversives Hilfsmittel.
Nach einem schnellen Test dürfte die versammelte fernmündlich störenden Pestilenz von Meinungsforschungsinstituten über einsame Objekte suchende Diebesbanden bis hin zu klinkenputzenden Bauernfängern aber viel seltener statt vom Feministen-Kabarettn nur vom Besetztzeichen unterhalten werden.
Offensichtlich wird die Nummer bereits irgendwo zwischen "rege und DoS" als rosafarbener Tele-Müllsack verwendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karl_Lauer 24.06.2014, 17:04
8.

Zitat von salobrena
... Männer erlangen die Spitze, weil sie kämpfen und nicht weil sie nach feigen Ausreden und Ausflüchten suchen.
Auch wenn es auch keine rhetorischen oder orthographischen Spitzen sind..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagichned 24.06.2014, 17:05
9.

Zitat von miss.parker
Nur leider gibt es immer wieder Männer, die ein ganz eindeutiges Nein als Abfuhr nicht akzeptieren. Sie glauben nicht, wieviele Neins ich schon ausgesprochen habe...
Klar, da wird so ein Nummerchen mit einem falschen Nummerchen natürlich weiterhelfen und die Männer umerziehn. Ganz sicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7