Forum: Netzwelt
Tempo-Test: So können Sie prüfen, wie schnell Ihr Netz ist
Getty Images

Anbieter bewerben schnelle Breitband-Anschlüsse, doch oft ist die reale Surfgeschwindigkeit niedriger als versprochen. Wie checkt man, ob das Tempo so hoch ist wie zugesagt?

Seite 1 von 3
Rosa Elefant 13.03.2019, 19:06
1. Vorsicht mit Messung im WLAN bei schnellem Internet

Vorsicht mit dem im Beitrag beschriebenen Messverfahren über Mobilgeräte: Bei hohen Internetgeschwindigkeiten ist die Messung im WLAN fehlerhaft.
Eigene Erfahrung: Vertrag 400MBit/s über Fernsehkabel. Messung mit aktuellem iPad im WLAN, 5GHz, neuer Router: Rund 50 MBit/s. Messung am PC, über Ethernet-Kabel an den Router angeschlossen: Rund 425 MBit/s. Die Bremse liegt bei mir im hauseigenen WLAN, nicht im Angebot des Kabelunternehmens. Habe damit kein Problem, 50 MBit/s reicht auf Tablet und Handy alle mal.
Wer keinen PC hat: Die Fritzbox zeigt bei Kabelhaushalten verlässliche Werte zu Down- und Uploadgeschwindigkeit an. Die entsprechen bei mir fast exakt den selbst gemessenen Werten. Dazu in die FB-Oberfläche einloggen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom_duly 13.03.2019, 19:55
2. Absolut unbrauchbar

...die Webseite zur Breitbandmessung. Als Telekomkunde darf man sich gefühlt durch 300 DSL-Anbieter im Scrolldown-Menü nach ganz unten scrollen, um "Telekom" zu finden. Im nächsten Schritt bekommt man mehrere hundert Telekom-DSL-Tarifvariationen zur Auswahl und dann ist der 2016 abgeschlossene Tarif "Magenta Zuhause M 50Mbit/s" gar nich in der Liste! Dafür ist der Tarif "Magenta Zuhause M 25 Mbit/s" zwei mal drin.
Ich empfehle den Speedtest von Google. Einfach bei Google DSL Speedtest eingeben und auf "Speedtest durchführen" klicken, nach ein paar Sekunden hat man sein Resultat.
Beim grottigen breitbandmessung.de darf man sich datentechnisch bis auf die Unterhose ausziehen (Standortermittlung, Vertragsdetails, Technikdetails), hat ein völlig unergonomisches Web-Interface und kommt doch nicht zur Messung durch. Nein danke! Schade um die Steuergelder für dieses "Projekt".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rassek 13.03.2019, 20:08
3. und ??

Hier im ländlichen Gebiet ist seit 15 Jahren DSL mit 3400 statt 6000er wie im Vertrag. Mobil ein Loch für alle. Was sollen die Leute denn reklamieren hier in den Ortsteilen von Felsberg ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
An.S. 13.03.2019, 20:18
4. Totaler Schrott ...

diese Messung ist vollkommen wertlos! Wenn man der automatischen Ermittlung der Vertragsdaten zustimmt (bin bei 1&1), werden einem nahezu die Werte angezeigt, die der Vertrag "theoretisch" hergeben sollte. Meine FritzBox zeigt völlig andere Verbindungswerte, Downloads und Uploads laufen nie mit den theoretischen Werten, sondern immer deutlich darunter. Genau darum wollte ich das ja mal messen. Ich empfehle z. B. https://speedtest.computerbild.de/ - da bekommt man einigermaßen brauchbare Zahlen ... und die Messung läuft auch durch und stürzt nicht ab!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratx 13.03.2019, 20:46
5. alles korrekt bei mir

Mein Anbieter verspricht im Vertrag "bis zu" 6 Mbit/s. Solange ein Datentransfer funktioniert, erfüllt er also auch mit den hier möglichen 0,5 Mbit/s seine vertraglichen Verpflichtungen. Man sieht, wo die wahren Probleme liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckerameise 13.03.2019, 20:56
6.

Hilft doch alles nichts bei dem systematischen Betrug. Der ist-Wert liegt kilometerweit vom soll-Wert entfernt. Die Anbieter sind nicht bereit, in die Infrastruktur zu investieren, weshalb immer mehr Leute die selben Leitungen nutzen, was die Raten immer schlechter werden lässt. Besser wird es nicht, weil die Kabel gleich bleiben, ob ich nun bei Anbieter A, B oder C bin - falls mal derart viel Auswahl besteht. "Zu langsam ist nach Angaben der Bundesnetzagentur ein Anschluss, der:

nicht an zwei Messtagen jeweils mindestens einmal 90 Prozent der vertraglich vereinbarten Maximalgeschwindigkeit erreicht.
die normalerweise zur Verfügung stehende Geschwindigkeit nicht in 90 Prozent der Messungen erreicht. " - das erfüllt doch der Großteil der Verbindungen gar nicht. Die bisherigen Messungen, die die Bundesnetzagentur gesammelt hat, sprechen doch Bände und man kommt dort auch zu einem entsprechenden Entschluss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainerwäscher 13.03.2019, 21:03
7.

Ich verwende seit Jahren den Speedtest von Computerbild. Mit 3 Clicks legt der los und ist 100% korrekt. Man kann seine Geschwindigkeit übrigens auch selbst mit der Stoppuhr messen, indem man die Downloaddauer einer Datei bestimmter Größe stoppt. Dann heißt es allerdings rechnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salomohn 13.03.2019, 22:02
8. Hardware entscheidet mit

Wenn der Rechner oder der Router die Geschwindigkeit nicht verarbeiten können, hilft auch euin schneller Anschluss nichts. Das ist vor dem Testen erst mal zu prüfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der Pöter 13.03.2019, 22:15
9. Die App ist Schrott

statt einfach nur zu messen muß man erst mühsam durch endlose Tarifarten bei 1u1 rödeln. Es gibt bessere und bedienerfteundlichere Apps. Letztendlich sinnlos, weil ich von deutschen Providern eh nur verarscht werde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3