Forum: Netzwelt
Thomas de Maizière: Innenminister sieht Verschlüsselung als Problem
Getty Images

Nach dem britischen Premier Cameron hat sich Thomas de Maizière kritisch zum Thema Verschlüsselung geäußert: Deutsche Sicherheitsbehörden müssten "befugt und in der Lage sein, verschlüsselte Kommunikation zu entschlüsseln oder zu umgehen".

Seite 5 von 5
uberallesreder 22.01.2015, 13:24
40. Was werden sich die VT'ler freuen!

Nach NSA Skandal, der ja keiner war, sagte Pofalla, MdB ad, jetzt DB Vorstand, fehlte ja nur noch das "9.11" Europas, um endlich das (nicht nur von den 5 Augen) gewollte auch auszusprechen und mit Grund wieder auf die merkelsche Agenda zu schupsen.
1984, da hat sich wer um nur knapp 3 Jahrzehnte vertan

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alexander Geilhaupt 22.01.2015, 16:03
41. Die dunkle Bedrohung

Der Folterskandal in den USA und auch Guantanamo zeigen, wohin uns der Kampf gegen den Terror, der zum Kampf gegen die Freiheit geworden ist, führen kann. Und jedes Mal, wenn das Merkel-Regime wieder irgendwelche Grundrechte abbauen möchte, frage ich mich, welches Ziel das alles hat. Ich glaube nicht, dass wir von irgendwelchen Geheimbünden oder Teufelsanbetern heimlich regiert werden. Auch bin ich mir sicher, dass unsere Politiker nicht generell dumm sind. Doch dass ihnen die Gefahr, die von ihren völlig überzogenen Forderungen nach imaginärer Sicherheit ausgeht, nicht bewusst ist, erschreckt mich sehr. Nein, sie macht mir sogar Angst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kolonigulus 24.01.2015, 11:02
42.

gehts noch? Statt Privatpersonen und Unternehmen ihre Grundrechte wegzunehmen, sollten sie lieber aufhören Mitglieder det Anonymus Bewegung zu Verfolgen und einzubuchten, denn diese sind durchaus in det Lage gegen Machenschaften, die die Freiheit und andere Grundrechte bedrohen vorzugehen. Und wenn man sie lässt, arbeiten sie auch gerne mit dem FBI zusammen, wenn dies Oben genannten Zwecke dient, wie vor 2 Tagen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knopfbatterie 27.01.2015, 10:18
43. Im Prinzip nicht verkehrt...

Wenn unsere Regierung sicherstellen kann, dass ich eine Verschlüsselung bereitgestellt bekomme, die selbst die NSA nicht knacken kann, bin ich bereit für deutsche Behörden ein "Hintertürchen" offen zu lassen... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hadykhalil@web.de 28.01.2015, 09:05
44. Recht auf shitstorm?

Heute am 28. Januar ist der Europaeische Tag des Datenschutzes.. Apropo, ich waere dafuer diesen Tag zu verlegen auf das Datum wann die europaeische Datenschutzverordnung in Kraft tritt. Der Wichtigkeit des Anlasses entsprechend. Wann eigentlich? Gibt es schon ungefaehre Vorstellungen davon? Kommt die vor dem TIPP, oder muessen erst noch die neuen Moeglichkeiten vom Eiphone 7 getestet werden. Wird die Richtlinie um die wirtschaftlichen und geheimdienstlichen Interessen herumgebaut? Oder kompromisslos an deutschem und europaeischen Verfassungsgrundsaetzen definiert. Und dann erst die Ausnahmen? Gelten also verfassungsmaessige Grundrechte, wie Wuerde, Recht und Schutz auf Eigentum, Privatsphaere. Wenn das in der Digitalen Welt wegen des besondrren Aggregatzustandes von Daten und die technischen Moeglichkeiten der Verfielfaeltigigung und Manipulatio nicht genauso gilt wie bin der Welt von Wasser, Feuer, Erde, Luft, gelten dann die Buergerrechte ueberhaupt noch? Oder bleibt dann nur noch das Recht auf shitstorm?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bachsau 22.11.2016, 05:00
45. Errungenschaften zu schützen,

das bedeutet vor allem das Recht auf Privatsphäre und das Briefgeheimnis zu achten. Wer Verschlüsselung verbieten oder umgehen will, zeigt damit vor allem, dass er unsere Errungenschaften mit Füßen tritt und wir sie mit aller Macht gegen ihn verteidigen müssen. Was zwische zwei Menschen besprochen wird, geht niemanden sonst etwas an!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5