Forum: Netzwelt
Tinder-Gründer Jonathan Badeen: "Vor Dates hatte ich Schiss"
Anne Backhaus

Tinder hat sich innerhalb von zwei Jahren vom Start-up zum sozialen Phänomen entwickelt. Bekannt ist die App vor allem für schnelle Sex-Dates. Gründer Jonathan Badeen verrät hier, wie er sein eigenes Produkt nutzt.

carlbenosi 02.02.2015, 12:35
1. In einem Land mit wenig Flirtkultur ...

... ist Tinder wunderbar komfortabel, um schnell an Dates zu kommen. Und wie das Date nun endet, damit hat Tinder doch nichts zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CrocodileDandy 02.02.2015, 12:37
2. Hype - für mich - nicht nachvollziehbar

Hab Tinder mal ausgetestet. Zunächst einmal benötigt man ein Facebook Profil, sonst läuft es nicht. Das fand ich nur mittelprächtig. Also einen reinen Tinder-Facebook-Account erstellt und los gings: Schnell festgestellt, dass ich mit Ü40 definitiv aus der Zielgruppe falle. Hatte in erster Linie Matches mit Bots, Professionellen und alleinerziehenden Müttern und hab's schleunigst wieder gelöscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krypto0815 02.02.2015, 13:38
3. Tinder ist Konsum.

Das kann man gut oder schlecht finden. Die erste Oberflächlichkeit bezüglich des Aussehens und der damit verbundenen Auswahl nimmt Tinder den Schrecken. Was draus wird liegt aber ganz "old school" bei den Leuten selber.
Es ist definitiv auch ein Portal für Selbstdarsteller. Viele Mädels und Jungs wollen Leute sammeln wie Pannini Bildchen ohne das es jemals ernst gemeint ist und war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mebschmw 02.02.2015, 14:29
4. tolle Idee, aber Facebook-Bindung

Ich nutzte diese App sehr gerne, da sie keine Beschränkungen hat. Eine moderne Umsetzung der Speeddating-Idee. Leider ist die Anmeldung zwingend über Facebook zu erledigen. Kein Facebook-Profil - kein Tinder! Daher ist Tinder vorgestern genauso wie die Facebook-App von meinen Geräten geflogen, denn ich habe mein Facebook-Profil dauerhaft gelöscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dodgerone 02.02.2015, 15:28
5.

Sinnloser Hype... das Interview zeigt aber wie wunderbar verklemmt dieser Online-mist teilweise ist.

Aber lustig zu lesen... und dank Facebook-Zwang hat auch dieser Hype irgendwann sein Ende :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grailmaster 02.02.2015, 15:44
6. Taugt nichts

Ich habe Tinder über etwa 4 Monate ausgetestet. Mein Profil war weder abstossend noch obszön, dennoch habe ich nach vielen hunderten von durchgeklickten Profilen noch keinen einzigen Match bekommen. Ich kann das app daher gar nicht empfehlen. Viele Stunden werden sinnlos verplempert. Die Facebook-Bindung ist auch dickes Minus.
Vielleicht klappt es im Alters-Lage 16-20J. besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orosee 03.02.2015, 02:13
7.

Nie vorher davon gehoert; habe mir bei Google Apps die ersten 50 Bewertungen durchgelesen, davon 40+ negativ bis sehr negativ (Prostitution, Bezahlpornografie, wirre Charakter). Nichts darueber im Interview, also schlecht vorbereitet oder ein Werbeartikel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren