Forum: Netzwelt
"Total peinlich": Altmaier schämt sich für deutsches Handynetz
Bain & Company

Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat mit ungewöhnlich klaren Worten den Zustand des deutschen Handynetzes kritisiert. Es sei ihm "total peinlich" im Auto mit ausländischen Ministerkollegen zu telefonieren.

Seite 6 von 22
ml8795 24.11.2018, 13:25
50. Alexander Dobrindt ist verantwortlich

Der Minister fur Digitale Infrastruktur und Verkehr hieß in den letzten Jahren Alexander Dobrindt (CSU). Und den hat nur seine schwachsinnige Ausländer-Maut interessiert. Das sagt wohl fast alles....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 24.11.2018, 13:26
51. Oh Herr Altmaier ....

.... wirklich peinlich ist nicht nur das Mobil-Netz - wirklich peinlich ist der Ausbau der Internet-Infrastruktur. Gerade Deutschland hängt hier massiv hinterher. Derzeit liegen wir auf Platz 25 weltweit bei den Verbindungsgeschwindigkeiten. Wir haben selbst in Industriegebieten weiße Stellen und da spricht man von Digitalisierung. Nun, ich bin großer Hoffnung, nach mehreren unfähigen Verkehrsminister der CSU haben wir jetzt eine CSU Staatssekretärin die allerdings beharrlich in letzter Zeit durch Schweigen aufgefallen ist. Funkloch Andi sagt auch nix mehr!

S-Korea (dort wurde seit 1998 gezielt in Glasfaser investiert!), Norwegen, Schweden, Schweiz, Japan, Dänemark USA liegen alle vor uns DEUTLICH. Und bevor ich es vergesse. Unsere zweite Einthemenpartie, die FDP hat in ihrer letzten schwarz-gelben Koalition das Thema INTERNET aus dem Bereich Grundversorgung streichen lassen - man war der Ansicht: Die Industrie regelt das selbst .... Ja Herr Altmaier sie haben viel zu tun - wo wollen sie jetzt den Haushalt umschichten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fliese1 24.11.2018, 13:28
52. Immer lustig

wenn gerade die Leute die seit Jahren in der Politik sind , plötzlich feststellen das es nicht läuft. Die Hauptschuld hat doch die Regierung selber. In keinem Land wird so viel Geld für die Lizenzen verlangt wie in Deutschland und dann wundert man sich das der Ausbau so langsam vor ran geht. Tolle Politiker haben wir.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elshi 24.11.2018, 13:29
53. Erst das Tafelsilber verscherbeln, dann den privatisierten

Unternehmen Schwindel erregend hohe Beträge für Funkfrequenzen abnehmen (UMTS, was war da gleich noch mal???), dann über hohen bürokratischen Aufwand und damit verbundener Verzögerung von eineinhalb Jahrzehnten die eingenommenen Gelder wieder an die Netzbetreiber zurück geben, damit die ihre Netze ausbauen, ja das ist schon ein Grund, sich zu schämen. Aber damit schafft man immer wieder Themen, mit denen der aktuelle Politiker glänzen kann. Sobald sich die Politik und das von ihm gefütterte Bürokratiemonster meint, sich in die von ihm geschaffene Privatwirtschaft einmischen zu müssen, wird es halt peinlich. Keinen Sachverstand mitbringen, aber dann das große Rad drehen wollen. Wieso vervielfachen sich denn bei allen Projekten die Kosten und die Dauer der Umsetzung? Ja, da würde ich mich auch schämen, aber es ist ja nur das Geld des Steuermichels, das mit einer großen Verzögerung durch unfähige Politiker wieder in seinen Nutzen zurück geschustert wird. Leider hinkt man schon so weit hinterher, das ist aus meiner Sicht auch mit noch so viel Geld und der zermürbenden Bürokratie nicht mehr aufzuholen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krumbi 24.11.2018, 13:30
54. Es geht auch anders

Ich war 2016 in Vietnam im Urlaub. Während der Stadtrundfahrt in Saigon hatte ich im ganz normalen Reisebus kostenfreies und superschnelles W-LAN! Bei uns diskutieren wir noch über die Notwendigkeit. Peinlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr. Metro 24.11.2018, 13:31
56. Wir demonstrieren für vieles, aber am wenigsten für tatsächlichen Fortschritt

Resümee daraus ist, dass wir von zahlreichen Ländern „abgehängt“ und überrundet werden. Daran ist kein Einzelner schuld. Suchen wir besser die Schuld bei uns allen selbst bitte. Wir geben uns seit langer Zeit mit diesem verheerenden Zustand ab und vermeiden es tatsächlich etwas dagegen zu unternehmen z. Bsp. dagegen zu demonstrieren. Trump zelebriert „America First“ und wir lassen uns „abhängen.“

Problem erkannt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rohfleischesser 24.11.2018, 13:34
57.

Düsseldorfer Messe: Empfang gleich null. Zigtausende Besucher aus aller Welt können aus erster Hand sehen, was verfehlte Politik anrichtet.

In Norwegen hat jedes Fischerdorf und jeder abgelegene Fleck Land LTE. Hierzulande Edge, Verbindungsabbrüche, Bandbreitenlimitierung. Teilweise in den Innenstädten, vom vergleichsweise dicht besiedelten ländlichen Raum ganz zu schweigen. Lizenzen nur noch gegen Abdeckung, massive Strafzahlungen bis hin zum Entzug der Lizenzen müssen als Instrumente her, bei gleichzeitiger Förderung des Netzausbaus.

Schluss mit Cherrypicking! Packt doch einfach mal an, statt die jammernden TelekomVodafoneO2-Pappnasen zu hofieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steveleader 24.11.2018, 13:35
58. Peinlich?

Eine Zumutung seit Jahren.
Selbst das Bergvolk Österreich stellt eine Handyverbindung besser sicher als Deutschland.
Die Netzanbieter müssen verpflichtet werden in jedem Dorf und rund 3km rundherum die Netzabdeckung sicher zu stellen.
Ansonsten keine Lizenz.
An Autobahnen und Gleisen sowieso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Regimekritisch 24.11.2018, 13:39
59. In Thailand

klappte das von der Ankunft bis zur Abreise anstandslos und in atemberaubender Geschwindigkeit mit dem Handy und WLan. Aber Thailand ist ja auch ein hoch entwickeltes Industrieland. Da kann man als Deutscher schon mal neidisch werden. Gut, es ist dort unsäglich heiß und Moskitos haben die dafür. Da würde es der dicke Altmaier keine zwei Tage aushalten der Schwätzer. Vielleicht sind seine Gesprächspartner ja auch froh von dem nicht so angelogen zu werden wie das. deutsche Volk

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 22