Forum: Netzwelt
Trotz Microsoft-Übernahme: Nokia bastelt angeblich ein Android-Smartphone
DPA

Microsoft und Google kommen sich näher, zumindest über Bande: Offenbar hat Microsoft Nokia erlaubt, Ende des Monats ein Android-Smartphone vorzustellen. Es wäre das erste Android-Gerät des finnischen Herstellers.

Seite 2 von 3
Der_Franke 11.02.2014, 12:40
10. Back to the roots

Zitat von sysop
Microsoft und Google kommen sich näher, zumindest über Bande: Offenbar hat Microsoft Nokia erlaubt, Ende des Monats ein Android-Smartphone vorzustellen. Es wäre das erste Android-Gerät des finnischen Herstellers.
Nokia sollte wieder das herstellen, was sie am besten können: Gummistiefel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vandenplas 11.02.2014, 12:48
11. Westliche Sturheit vs. asiatischen Pragmatismus

Lange hat's gedauert - aber nun hat Nokia doch noch eine wichtige Lektion gelernt: Der Kunde kauft was er will wenn er die Wahl hat. Und die hat der Kunde heutzutage.
Allerdings kommt die Einsicht etwas spät. Denn mittlerweile stehen hunderte(!) chinesische Firmen in den Startlöchern mit durchaus sehr ansprechenden Produkten - und das zu Preisen die sich gewaschen haben.
Nicht nur wird das den Markt für die etablierten Hersteller wie Apple, Samsung und LG kräftig durcheinander rütteln, auch und vorallem Ausseinseiter wie Nokia (wer hätte das jemals gedacht) werden es noch schwerer haben sich gegen die asiatische Konkurrenz durchzusetzen. Das gilt besonders für den Niedrigpreisbereich.
In China lassen sich mittlerweile Octacore Handys (CPU/GPU Leistung etwa vergleichbar mit dem S3) mit 2GB Arbeitsspeicher, Full HD 5" Display und grosser Batterie (3000mAh mit Laufzeit von 2 Tagen bei intensivster Nutzung) zu umgerechnet 140 Euro kaufen. Inklusive Versandpesen nach Deutschland!
Die Chinesen hingegen unterliegen keinen Dogmas wenn es um Hardware und Software geht. Sie bauen schlicht das was gefragt ist....und verdienen Geld.
Wenn ich sehe welch ein Smartphone Tsunami aus China bevorsteht, würde ich übrigens auf keinen der grossen Hersteller mehr setzen wollen. Die chinesischen Smartphones sind so gut und günstig, dass man sich auch zweimal überlegt sich überhaupt noch vertraglich an einen Mobilfunkprovider binden zu wollen (um dadurch "günstig" zum gewünschten aber sonst unerschwinglichen Gerät zu gelangen). Da sieht man, wieviel Geld die Grossen bisher in Marketing und Vertrieb "investiert" haben... Am besten fangen sie damit an über ein neues Business-Modell einerseits und echte Innovationen andererseits nachzudenken :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thom-d 11.02.2014, 13:01
12.

Zitat von sysop
Microsoft und Google kommen sich näher, zumindest über Bande: Offenbar hat Microsoft Nokia erlaubt, Ende des Monats ein Android-Smartphone vorzustellen. Es wäre das erste Android-Gerät des finnischen Herstellers.
Hat es Microsoft inzwischen geschafft, seine Spionage-Bauteile an Android anzupassen? Na dann kanns ja losgehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChristophDobera 11.02.2014, 13:04
13. wow

Zitat von Der_Franke
Nokia sollte wieder das herstellen, was sie am besten können: Gummistiefel
Na, das nenn ich doch mal einen technisch fundierten Kommentar.
Laufen Sie auch nackt durch ein Kaufhaus? Ihnen scheint ja, sonst auch nichts peinlich zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kahabe 11.02.2014, 13:15
14. Da

Zitat von Der_Franke
Nokia sollte wieder das herstellen, was sie am besten können: Gummistiefel
brauchen sie dann wohl auch nicht so viel zu basteln, sei es in Bochum, sei in Cluj.

Aber wovon schwafele ich, als einsamer PC-Besitzer ganz ohne Mobile & Co. Sich crashfree outdoor bewegend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChristophDobera 11.02.2014, 13:31
15. Jein

Zitat von vandenplas
Lange hat's gedauert - aber nun hat Nokia doch noch eine wichtige Lektion gelernt: Der Kunde kauft was er will wenn er die Wahl hat. Und die hat der Kunde heutzutage. Allerdings kommt die Einsicht ......
Auch wenn ich Ihre Begeisterung für "Chinaphones" und "Whiteboards" (das sind die Tablets..) teile, so gibt es aber auch Nachteile, die gerade die etablierten Märkte nicht dulden.
- Da wäre zum einen der Service. Ein Phone zurück nach China, hoffen, und in vielleicht 3 Monaten ein reparieres oder ausgetauschtes Phone zu haben?
- Dann ist da noch die Sache mit den Updates... Es gibt einfach keine. Zwar bieten Firmen wie Jiayu, Zopo, ZTE auch Updates via OTA an - theoretisch, denn es kommen einfach keine. Das Interesse - bisher zumindest - an der Erstellung von Updates ist noch viel viel geringer als bei den schon lausigen der Provider.
- Provider ist auch ein Thema, es gehen einfach noch wahnsinnig viele Phones via Vertrag über den Tisch. Und die gibt es nicht bei den Providern - nicht mal in China!
- Dann kommen noch kleinere technische Defizite dazu. Die Grafikeinheiten sind eigentlich immer von der älteren Sorte, ja, brauchen die Meisten nicht, DLNA, NFC, usw. is eher nicht usw.

Mann muss das schon realistisch sehen, die sind nicht für Jedermann - noch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
käsefinger 11.02.2014, 13:33
16. Oh man...

1. @frank 1980: Je nachdem wo man schaut zwischen 6-9 Millionen Nutzer 2013
2. Auf teuren Geräten kann ich nicht so wirklich bestätigen, wie ein Forist bereits bemerkte gehen die bei 100 € los und das trotz Lizenzgebühren. Wenn ich mir das LG Flex wo allein das Plastik 800 € kostet anschaue...naja
3. "Nach Zahlen von Strategy Analytics fand sich Windows Phone 2013 ungefähr auf jedem fünfundzwanzigsten ausgelieferten Smartphone..." mit welchem Bezugspunkt? Weltweit? Europa? Amerika?

Ich glaube ich fange auch an mit meinem gefährlichen aber umfangreichen Halbwissen "journalistisch" tätig zu werden -.-.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lionfighter 11.02.2014, 14:52
17. @ChristophDobera

Suchen Sie nach Xiaomi! Ich bin stolzer Besitzer eines Mi2S und genieße die wöchentlichen (!) Firmware-Updates, die auf dem Feedback der User basieren ;)

Antutu: 27.744, also oberstes Niveau der Technik bei ca. 320? zzgl Versand. OS ist Miui, wird von Xiaomi selbst entwickelt und ist eine der beliebtesten Custom Roms.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChristophDobera 11.02.2014, 15:12
18. jepp

Zitat von lionfighter
Suchen Sie nach Xiaomi! Ich bin stolzer Besitzer eines Mi2S und genieße die wöchentlichen (!) Firmware-Updates, die auf dem Feedback der User basieren ;) Antutu: 27.744, also oberstes Niveau der Technik bei ca. 320? zzgl Versand. OS ist Miui, wird von Xiaomi selbst entwickelt und ist eine der beliebtesten Custom Roms.
jepp, weiß ich. Es geht aber um die Masse der Chinaphones. Mi2 und Mi3 sind (noch) untypisch für den Markt. Fast alle setzen auf ein für China angepasstes Android Stock - mit "getürkten" Serials etc. damit der PlayStore läuft. Und wie Sie schon aufzeigten, die Qualität und er Service kostet auch in China. Für ein Chinaphone ist das ein wirklich stolzer Preis..stimmts?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lionfighter 11.02.2014, 17:02
19. @ChristophDobera

Ja, da haben Sie recht, Xiaomi ist nicht der Durchschnitt. Aber der Durchschnitt türkt nicht nur Serials, sondern ganze Phones.
Von daher sollte man vielleicht eher in der chinesischen Highend-Klasse suchen, um etwas zu finden, wofür sich Importaufwand nach DE und Zoll lohnen. Die meisten Menschen haben hier ja schon etwas höhere Ansprüche als die potentiellen Käufer eines Nokia-Androiden im Niedrigpreissegment

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3