Forum: Netzwelt
Trotz Tor und VPN: Hacker enttarnen chinesische Internetnutzer
REUTERS

Chinesischen Hackern ist es offenbar gelungen, Nutzer trotz Anonymisierungsdiensten zu enttarnen. Das Ausmaß des Angriffs deutet auf eine staatliche Aktion hin, sagen Experten.

Seite 1 von 3
fatherted98 15.06.2015, 13:16
1. Das...

...know how ist sicher schnell auch an unseren Innenminister verkauft...der möchte nämlich auch nicht mehr, dass seine Bürger anonym surfen...insofern nicht nur in China will man wissen wer wo im Netz surft...natürlich nur um Verbrechen zu verhindern...lach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doctoronsen 15.06.2015, 13:38
2. Wer soll das denn glauben, dass Alibaba und Baidu die Lücke nicht bekannt war?

Und wer glaubt, dass sie ihrem Großen Bruder nicht eine neue basteln, sobald eine öffentlich bekannt geworden ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
detlef.drimmer 15.06.2015, 13:57
3.

Zitat von doctoronsen
Und wer glaubt, dass sie ihrem Großen Bruder nicht eine neue basteln, sobald eine öffentlich bekannt geworden ist?
Und China unterscheidet in diesem Punkt nichts von den USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caracho! 15.06.2015, 14:01
4. Neuland

Unser Innenmimister könnte mit dem KnowHow nix anfangen, der lebt in "Neuland".....
Und die Stellen, die das brauchen, haben es schon. Und die nächste Lücke auch schon, immerhin ist die 2 Jahre alt - eine Ewigkeit in dem Business.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darkview 15.06.2015, 14:08
5. Censorship around the world

Was unterscheidet denn das böse China vom guten Westen? Hier ist jeder ein potentieller Terrorist, wobei eigentlich nur die nach Freiheit suchenden Bürger gefunden werfen sollen, um die Zusammenarbeit von Macht (Politik) und das Geld (Wirtschaft) nicht auseinander zu reißen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hbr1081970 15.06.2015, 14:24
6. tor nicht zugänglich

seit seit jahren funktioniert Tor in china nicht. alibaba ist ziemlich nachlässig programmiert, Ren ren genauso. ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Asok 15.06.2015, 14:35
7. Bitte geben Sie doch ein Beispiel ...

Zitat von darkview
Was unterscheidet denn das böse China vom guten Westen? Hier ist jeder ein potentieller Terrorist, wobei eigentlich nur die nach Freiheit suchenden Bürger gefunden werfen sollen, um die Zusammenarbeit von Macht (Politik) und das Geld (Wirtschaft) nicht auseinander zu reißen.
... welcher Schriftsteller oder Künstler oder auch Privatmann in Deutschland im Gefängnis sitzt, nur weil er seine Meinung geäussert hat. Vielleicht gibt es den ein oder anderen Fall von extremen menschenfeindlichen Äusserung, die Konsequenzen nach sich ziehen, aber sonst bitte Fakten liefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Schnitzer 15.06.2015, 14:45
8.

Zitat von detlef.drimmer
Und China unterscheidet in diesem Punkt nichts von den USA.
Oh doch. In den USA kommt nämlich keiner vor Gericht, weil er sich regierungskritisch äußert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Schnitzer 15.06.2015, 14:47
9.

Zitat von darkview
Was unterscheidet denn das böse China vom guten Westen? Hier ist jeder ein potentieller Terrorist, wobei eigentlich nur die nach Freiheit suchenden Bürger gefunden werfen sollen, um die Zusammenarbeit von Macht (Politik) und das Geld (Wirtschaft) nicht auseinander zu reißen.
Die Tatsache, dass sie in China für diesen Text jetzt in der lokalen Polzeistation sitzen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3