Forum: Netzwelt
Überwachung: Britischer Geheimdienst speicherte Bilder aus Millionen Webcams
Corbis

Der Geheimdienst GCHQ hat offenbar über Jahre wahllos Bilder aus den Webcams von Millionen Nutzern gespeichert. Erfasst wurden laut "Guardian" Standbilder aus Videochats über die Plattform von Yahoo. Zentrales Problem für die britischen Spione: der allgegenwärtige Cybersex.

Seite 1 von 20
mischamai 27.02.2014, 16:28
1. Ansprache

Gibt´s Heute in London nur Kaffee und Kuchen und verlogene Sozialromantik oder haut die Dame auch einmal auf den Tisch und unterstützt das wählende Volk Zuhause?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
belzeebub1988 27.02.2014, 16:32
2. deswegen

braucht der geheimdienst soviele taschentücher...wegen den bildern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didiqwertz 27.02.2014, 16:32
3. Wherever you are what ever you do - big brother is watching you...

Heutige Geheimdienstler lachen sich bestimmt kaputt über die begerenzten Möglichkeiten bei George Orwell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Saïph 27.02.2014, 16:34
4. Achso

Zitat von sysop
Gegenüber dem "Guardian" bestand das GCHQ weiterhin darauf, dass alle Handlungen des Geheimdienstes notwendig, verhältnismäßig und im Einklang mit britischen Gesetzen seien.[/url]
Ja dann... puh... haben wir ja noch mal Glück gehabt...

Und ich dachte schon, es handle sich um eine neue Facette des Überwachungsskandals.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hauptsache_dagegen 27.02.2014, 16:34
5.

Notwendig wofür?
Verhältnismäßig gegenüber was? Was hat denn die gesamte Menschheit den Briten gegenüber verbrochen?
Im Einklang mit britischen Gesetzen? Das ist entweder schlicht gelogen, oder die Briten müssen ihre Gesetze auf den Stand zumindest eines Schwellenlandes der dritten Welt bringen - notfalls mit Gewalt von Außen, wenn sie es so nicht können.

Diese lächerlichen Neoimperialisten, die nicht wahrhaben wollen, dass der Ast, auf dem sie mal saßen schon gar nicht mehr existiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntesmeinung 27.02.2014, 16:34
6. Wer stoppt diesen Wahnsinn?

Wer Demokratie will, kann das nicht hinnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 27.02.2014, 16:35
7. CyberSex

Ist das wirklich ein Problem des GHCQ? Oder ist es eher der Grund für derartig viel Überwachung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hdudeck 27.02.2014, 16:35
8. Das Erstaunliche and der Story

Zitat von sysop
Der Geheimdienst GCHQ hat offenbar über Jahre wahllos Bilder aus den Webcams von Millionen Nutzern gespeichert. Erfasst wurden laut "Guardian" Standbilder aus Videochats über die Plattform von Yahoo. Zentrales Problem für die britischen Spione: der allgegenwärtige Cybersex.
ist, das die Verantwortlichen fuer diesen Vorgang doch noch etwas wie ein Schamgefuehl haben. Allerdins ein Bigotes. Nicht, das sie sich schaemen, das Privatleben von Buergern auszuspaehen, nein, nur nacktes Fleisch bringt diese Scham hervor. Ein Gefuehl so stark, das man extra ein Program entwickelt, um einiges zu blocken. Ein Tipp an die "Boesen" : Schreibt Eure Nachricht auf den nackten Bauch und Ruecken, machts sicher, das der Kopf ausgeblendet ist. So koennt ihr eure Nachrichten verschicken und sicher sein, der Britische Geheimdienst liesst nicht mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubie 27.02.2014, 16:35
9. Lächerlich

Die machen sich ja lächerlich. Alleine die technische Möglichkeit vieles zu speichern (noch ja gottseidank nicht alles für immer) macht aus den Verantwortlichen da Monster, die auf die Privatsphäre und den Menschen allgemein scheissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20