Forum: Netzwelt
Überwachungsprogramm Prism: Innenpolitiker fordern ein deutsches Google
DPA

Aufgeschreckt durch Berichte über das NSA-Spähprogramm Prism sehen deutsche Innenpolitiker einen Ausweg in eigenen, alternativen Internetdiensten. Bürokraten sollen "europäische Angebote" schaffen - und ein zweites Google oder Facebook erfinden.

Seite 12 von 32
Obi-Wan-Kenobi 16.06.2013, 16:32
110.

Zitat von sysop
Aufgeschreckt durch Berichte über das NSA-Spähprogramm Prism sehen deutsche Innenpolitiker einen Ausweg in eigenen, alternativen Internetdiensten. Bürokraten sollen "europäische Angebote" schaffen - und ein zweites Google oder Facebook erfinden.
das zweite facebook, welches in Deutschland, nunja, "erfunden" wurde ist mittlerweile bereits wieder tot, oder ist noch wer bei StudiVZ?

Und mit anderen Diensten sieht es doch genauso aus. Gibts das web.de Verzeichnis noch? und was kann mir GMX bieten, was ich nicht besser bei qmail oder outlook/hotmail bekomme?

Die Bürokraten die jetzt fordern sind die, die Innovation hier immer verhindert haben. Für ein deutsches Unternehmen dürfte es ziemlich schwierig werden genügend VC für die Entwicklung zu bekommen, es sei denn sie ziehen gleich ins Silicon Valley und bei den meisten Startups in Deutschland hab ich den Eindruck die pushen ein innovatives Produkt um schnellstmöglich den ganzen Laden an einen der Big Player für ein paar hundert Millionen zu verkaufen.

Und auch wenn die Bürokraten in einem Anfall von Wahnsinn ein paar hundert Mio. Steuergelder locker machen, der User entscheidet welches Angebot er nutzt und die wollen eben Google, Facebook, Twitter und wie sie alle heißen. Oder gehört zu dem Plan, dass US-Angebote dann in Europa geblockt werden? :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeinrichMatten 16.06.2013, 16:32
111. Extra für Sie

Zitat von Forums-Geschwurbel
... weil man hier mehr damit beschäftigt ist, zu grübeln, was an Neuem wohl alles furchtbar Übel sein könnte ...
Ich würde 'übel' in diesem Zusammenhang klein schreiben, Ihnen sagen, dasss solches Grübeln auch zu Ihrem Wohle erfolgt, und es schließlich der Zeit überlassen, Sie zur geistigen Reife zu bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Parry_Pierpont 16.06.2013, 16:32
112. Alles Quark

Verläßliche Alternativen gibt’s jetzt schon: Opt out of PRISM, the NSA’s global data surveillance program - PRISM BREAK

Ich denke eher, daß die betreffenden US-Firmen es sich nicht gefallen lassen werden, wenn Regierung, Kongreß, Senat und Gerichte ihr Geschäftsmodell in Gefahr bringen. In der globalisierten Wirtschaft aus einem US-Unternehmen rechtlich ein meinetwegen europäisches zu machen, dürfte nicht so schwer sein. Ist zwar vielleicht blöd wegen der sündteuren Cloud-Rechenzentren, die alle gerade in den USA gebaut haben, aber was soll’s. Die haben zweifellos genug Kohle, um so was woanders noch mal hinzustellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scheppitex 16.06.2013, 16:35
113. Ist mir egal !

Wenn die Leute hinter Prism nichts beseres zu tun haben, als meinen Mist zu lesen , dann viel Spass ! Ich hab nichts zu verbergen. Uebet kurz oder lang wissen die doch sowieso alles ueber uns, es sei denn wir bezahlen nur noch in bar, kuendigen unsere Konten, sind nicht mehr krankenversichert, bewegen uns nicht mehr im Internet und leben am besten wieder in einer tiefen Hoehle OHNE HANDY ! Also viel Spass an alle die ja so GEGEN PRISM sind ! Das ist der Preis des Fortschritts, aber ein iPhone musses ja sein und 100GBit Internet ! Lebt einfach damit, aendern kann und wird das keiner !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forums-Geschwurbel 16.06.2013, 16:35
114.

Zitat von eichenbohle
Fangen wir doch erst mal mit D an.
An einem "deutschen Internet" hätte ich ungefähr genauso Interesse,
wie an dem Käseblatt aus meiner Heimatstadt ... nämlich gar keins.
Die Welt ist grösser als Wanne-Eickel und Klein-Pusemuckel !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jonny_C 16.06.2013, 16:35
115. Was haben....

....Hans-Peter Uhl (CSU) und Dieter Wiefelspütz (SPD) gemeinsam ?
Sie haben beide nicht die geringste Ahnung von IT bzw. der Organisation und Funktionsweise von Telekommunikation, des Internets und der Unterdienste.
Das ist Fakt.
Sonst würden die nicht so einen Blödsinn labern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerS 16.06.2013, 16:35
116. deutsche internet politik

während die amerikaner die internet-wirtschaft mit allen mitteln fördern und mästen, denken deutsche politiker nur ans melken zügeln bzw. kastrieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motley 16.06.2013, 16:38
117. okay,

da bin ich ja mal gespannt, wie die deutsche alternative zu facebook heißen wird. vielleicht "gesichtsregister.de".
... und zum anmelden muss man dann nur noch ein zehnseitiges formular beim einwohnermeldeamt ausfüllen. freu mich drauf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_muskote 16.06.2013, 16:41
118. Das will ich sehen.

Bürokraten schaffen ein benutzbares Angebot -- frei von Politik und Proporz und auf einem Level mit Google (!), facebook et al., DAS will ich wirklich sehen.

Meine Einschätzung: Eher friert die Hölle zu! :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fudge 16.06.2013, 16:44
119. ist schon wieder 1.April?

oder bin ich bei Titanic Online gelandet? Das ist einfach zu grotesk..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 32