Forum: Netzwelt
Umstrittenes Abkommen mit den USA: EU-Kommissarin verteidigt Daten-Schutzschild
AP

Schützt der neue "Privacy Shield" die EU-Bürger vor den US-Geheimdiensten? Ja, behauptet EU-Kommissarin Jourová. Und bei Beschwerden könne man sich direkt an das US-Außenministerium wenden.

Seite 3 von 3
lexus1234 11.03.2016, 19:10
20. Deswegen sollten wir der EU ein Ende setzen und neu aufbauen

Man höre sich das nur an:

"Und bei Beschwerden könne man sich direkt an das US-Außenministerium wenden."

"Selbstzertifizierung"

Das alles ist so offensichtlich eine Farce, daß man es kaum in Wort fassen kann.
Wenn ich US-Beamter wäre, ich würde mir auf den Schenkel klopfen vor Lachen über die dummen, naiven EU-Beamten. Man merkt einfach, daß sie nicht in der Realität leben. Naja, kein Wunder bei 18000€ netto.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jj2005 12.03.2016, 05:25
21. Naiv ist ein viel zu harmloses Wort

Frau Kommissarin sorgt sich um uns? Dann sollte sie sich mal Microsofts Windows 10 EULA vorknöpfen, wo sinngemäss drinsteht, dass der Konzern unsere Mails und beliebige andere Dateien lesen darf, sofern es (wow!) der Sicherheit usw dient. Aber nee, die Neuland-Erforscher beschränken sich darauf, alle Webseitenbetreiber zu zwingen, den User zig-mal täglich vor völlig harmlosen Cookies zu warnen. Es ist zum Mäusemelken, man kann sich nur noch still schämen für die Inkompetenz (wo ist eigentlich Oettinger?). Alternativ kann man sich fragen, ob die Naivität nur vorgetäuscht ist: Angie hat ja wohl nur mit den Achseln gezuckt, als sie gemerkt hat, dass Freund Barack ihre Telefonate abhören lässt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panikl 12.03.2016, 07:37
22. Das Problem sind doch die Gestze

der USA die Datenschutz nur für die US-Regierung garantieren. Da die NSA jeglichen Datenverkehr auszeichnen und auswerten möchte ist ein Verstoß gegen dieses Abkommen schon jetzt gegeben und muss nach den hier getätigten Aussagen sofort ausgesetzt werden. Die USA sind kein Partner in Sachen Datenschutz sondern einer der größten gefährder des Datenschutz. Wie dumm muss man eigentlich sein um solche Verhandlungen mit einem der größten Kriegsverbrecher führen zu dürfen, die USA haben noch nie ein Abkommen abgeschlossen aus dem sie nicht den größeren Nutzen hat als die anderen beteiligten. Die enthüllungen Snowdens, etc und sogar einiger US-Firmen die die öffentlichkeit gesucht haben zeigen doch sehr deutlich das die USA ein solches Abkommen nicht gewillt sind einzuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cococ1 12.03.2016, 09:37
23. Frau Jourová war

an den Verhandlungen zu 'Privacy shield ' maßgeblich beteiligt. Hat sie immer genickt oder auch mal 'yes,we wil do' gesagt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3